1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola Razr: Android-Smartphone in…

Kevlargehäuse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kevlargehäuse

    Autor: katzenpisse 25.10.11 - 12:20

    Also zwischen Kevlargehäuse und "das Gehäuse ist Kevlar-verstärkt" gibt's doch bestimmt einnen Unterschied. Drei Fasern im Gehäuse machen doch noch kein Kevlargehäuse, oder?

  2. Re: Kevlargehäuse

    Autor: Keridalspidialose 25.10.11 - 12:54

    Egal. Irgendwann kommt das Gerücht dass ein Motorola Razr jemandem in einer Schießerei das Leben gerettet hat.

    :)

    ___________________________________________________________

  3. Re: Kevlargehäuse

    Autor: Bouncy 25.10.11 - 12:54

    klar ist da ein Unterschied, auf dem Foto sieht man ja auch, dass nur der Rücken Kevlar-verstärkt ist. Was ja auch sinnvoll ist, denke ich, sonst wäre das Gehäuse vor allem an den Ecken und Kanten zu spröde, stattdessen wird es durch den Kevlar-Rücken nur stabilisiert. Golem dichtet aber wieder mal Herstellerangaben zu Kundenfang-Headlines um...:(

  4. Re: Kevlargehäuse

    Autor: Bouncy 25.10.11 - 12:56

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal. Irgendwann kommt das Gerücht dass ein Motorola Razr jemandem in einer
    > Schießerei das Leben gerettet hat.
    >
    > :)
    Wurde nicht mal ein Sonim tatsächlich beschossen und hat die Kugel auch abgefangen? Unmöglich scheint es also nicht zu sein ;)

  5. Re: Kevlargehäuse

    Autor: katzenpisse 25.10.11 - 13:06

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klar ist da ein Unterschied, auf dem Foto sieht man ja auch, dass nur der
    > Rücken Kevlar-verstärkt ist.

    Naja, auf dem Foto sieht man eigentlich nur ein "typisches" Muster. Aber das kann man auch mit Plastik machen ;-)
    Egal, ansosnten find ich das Gerät ganz gut. Wenn's nur nicht von Motorola wär....

  6. Re: Kevlargehäuse

    Autor: kevla 25.10.11 - 13:50

    katzenpisse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > klar ist da ein Unterschied, auf dem Foto sieht man ja auch, dass nur
    > der
    > > Rücken Kevlar-verstärkt ist.
    >
    > Naja, auf dem Foto sieht man eigentlich nur ein "typisches" Muster. Aber
    > das kann man auch mit Plastik machen ;-)
    > Egal, ansosnten find ich das Gerät ganz gut. Wenn's nur nicht von Motorola
    > wär....

    da hat aber letzte woche jemand eingeworfen, dass kevlar gelb ist und nicht färbbar. außerdem nicht zur stabilisierung geeignet. weiterhin entspricht das muster auch eher der typischen carbon-oberfläche.

    schade, dass golem da nichtmal drauf eingegangen ist. dachte, die klären das vielleicht auf.

  7. Re: Kevlargehäuse

    Autor: Flying Circus 25.10.11 - 14:43

    Kommt ja auch auf Entfernung und Kaliber an.
    Eine .22er auf ausreichende Entfernung kann man dann mit quasi jedem Handy "stoppen" ... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München
  2. Umicore AG & Co. KG, Hanau-Wolfgang
  3. über Hays AG, Berlin
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,99€ (Release 10. Juni)
  2. 19,49€
  3. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de