Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola Razr I: Android-Smartphone mit…

Richtiges Linux + Android Libs und Davik

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Thaodan 18.09.12 - 17:14

    Weswegen dann nicht gleich ein "richtiges" Linux mit Davik und Android Libs?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  2. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.12 - 19:16

    Auch wenn du es nicht weißt Android ist ein sehr richtiges Linux, sogar vi wird mitgeliefert (kannst du per SSH ausprobiern) was fehlt dir?

    (jetzt bloß nicht X11 sagen...)

  3. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Thaodan 18.09.12 - 19:19

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn du es nicht weißt Android ist ein sehr richtiges Linux, sogar vi
    > wird mitgeliefert (kannst du per SSH ausprobiern) was fehlt dir?
    >
    > (jetzt bloß nicht X11 sagen...)
    Vollständige Libc und richtiger Linux Kernel.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.12 - 19:25

    > Vollständige Libc
    ROCK Linux, DSL, ulinux.. ist für dich kein echtes Linux?
    > und richtiger Linux Kernel.
    Seit 4.0 ist der doch praktisch vanilla.
    Was versprichst du dir davon?

  5. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Thaodan 18.09.12 - 19:29

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Vollständige Libc
    > ROCK Linux, DSL, ulinux.. ist für dich kein echtes Linux?
    Was hat eine Vollständige Libc mit richtigem Linux zu tun?
    > > und richtiger Linux Kernel.
    > Seit 4.0 ist der doch praktisch vanilla.
    > Was versprichst du dir davon?
    Richtige Compitablität mit "normal" Linux und trotzdem mit Android.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  6. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.12 - 19:38

    > > > Vollständige Libc
    > > ROCK Linux, DSL, ulinux.. ist für dich kein echtes Linux?
    > Was hat eine Vollständige Libc mit richtigem Linux zu tun?
    Hab ich mich auch gefragt ;-)
    > > > und richtiger Linux Kernel.
    > > Seit 4.0 ist der doch praktisch vanilla.
    > > Was versprichst du dir davon?
    > Richtige Compitablität mit "normal" Linux und trotzdem mit Android.
    Also ich kann auf meinem Android ganz normale ARM-ELF starten, auf dem Razor solltest du in diesem falle x86-ELF starten können somit solltest du einfache Komandozeilenprogramme einfach aus /sbin/ und /usr/bin/ deiner Distribution kopieren und ausführen können.

  7. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Paykz0r 18.09.12 - 19:51

    Er will aber ein richtiges Linux :P

  8. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.12 - 20:14

    Es gibt nur ein richtiges Linux, auf kernel.org kann er's sich runterladen ;-)

  9. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: 1st1 18.09.12 - 20:28

    In der Arbeitsgruppe von android-x86.org gibt es jemand, der daran arbeitet, den arktuellen 3.6er Kernel in Android-x86 zu integrieren. Ich kenne den aktuellen Status aber nicht, da ich momentan wenig Zeit habe, die Mailingliste zu verfolgen. Du kannst gerne dazusto0ßen, und denjenigen unterstützen. Das würde android-x86 sehr helfen, da die unterstützte Hardwarebasis mit dem Standardkernel schlagartig deutlich größer wird, auch die nVidia-Grafikkarten könnten dann endlich unterstützt werden.

  10. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Thaodan 18.09.12 - 20:44

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Arbeitsgruppe von android-x86.org gibt es jemand, der daran
    > arbeitet, den arktuellen 3.6er Kernel in Android-x86 zu integrieren. Ich
    > kenne den aktuellen Status aber nicht, da ich momentan wenig Zeit habe, die
    > Mailingliste zu verfolgen. Du kannst gerne dazusto0ßen, und denjenigen
    > unterstützen. Das würde android-x86 sehr helfen, da die unterstützte
    > Hardwarebasis mit dem Standardkernel schlagartig deutlich größer wird, auch
    > die nVidia-Grafikkarten könnten dann endlich unterstützt werden.
    Ich würde wie gesagt da besser Davik + Android LIbs auf "normal" Linux porten, so kann jede Distrubtion es verwenden und werden so mit Android Kompatibel. So das Android nicht länger gesondert gehandelt wird und "nur" eine Linux Distrubtion wie jede andere wird.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  11. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: oSu. 18.09.12 - 22:50

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weswegen dann nicht gleich ein "richtiges" Linux mit Davik und Android
    > Libs?

    Weil sich Nerd Spielzeuge nicht an die breite Masse verkaufen lassen.

  12. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Thaodan 18.09.12 - 22:51

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weswegen dann nicht gleich ein "richtiges" Linux mit Davik und Android
    > > Libs?
    >
    > Weil sich Nerd Spielzeuge nicht an die breite Masse verkaufen lassen.
    Ist es aber nicht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  13. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: burzum 19.09.12 - 00:14

    Thaodan schrieb:
    ----------------------
    > > Weil sich Nerd Spielzeuge nicht an die breite Masse verkaufen lassen.
    > Ist es aber nicht.

    Klar, und Deine Oma kompiliert den Kernel zwischen dem Aufsetzen und eingießen einer Tasse Kaffe...

    Manche Linuxfans sind echt Lichtjahre abseits von der Realität.

    Abgesehen davon bezweifel ich das, selbst wenn man sich den Spaß gegönnt hat, mal eben Packete von Distris auf das Smartphone ziehen kann. Jede besch... Distribution braucht ja schon zwingend ihre eigenen Packages. Aber ja, die ach so gepriesene Vielfalt ist ja so geil... Alleine schon die Android Fragmentierung ist gruselig genug.

    Ich sehe außer für den der daran Spaß hat absolut NULL Wert darinnen für andere.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  14. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Thaodan 19.09.12 - 00:28

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ----------------------
    > > > Weil sich Nerd Spielzeuge nicht an die breite Masse verkaufen lassen.
    > > Ist es aber nicht.
    >
    > Klar, und Deine Oma kompiliert den Kernel zwischen dem Aufsetzen und
    > eingießen einer Tasse Kaffe...

    Das ich es besser finde wenn ein "normales" Linux + Davik + Android Libs auf das Gerät kommt hat mit dem was du beschrieben hast gar nichts zu tun.

    > Abgesehen davon bezweifel ich das, selbst wenn man sich den Spaß gegönnt
    > hat, mal eben Packete von Distris auf das Smartphone ziehen kann. Jede
    > besch... Distribution braucht ja schon zwingend ihre eigenen Packages. Aber
    Eben nicht was meist du wie Arch und Gentoo an ihr Pepper-Flash kommen.
    > ja, die ach so gepriesene Vielfalt ist ja so geil... Alleine schon die
    > Android Fragmentierung ist gruselig genug.
    Das liegt aber nicht an Android sondern an den Hersteller und der Sache das bei Smarthphones es eben nicht wie beim PC ist wo die Geräte nicht, zum "Schutz" vor den Usern bis an die Zähne Gesichert sind (Secure Boot ist nur die Light Version davon) mal abgesehen von den verschiedenen Hardware Komponenten bei Smarthphones.


    > Ich sehe außer für den der daran Spaß hat absolut NULL Wert darinnen für
    > andere.
    Es hat den Vorteil das man mit dem Rest Kompatibel ist und vorallendingen wenn mehr mit ziehen ist Android "nur" eine Linux Distrubtion und kein Sonderling mehr, was auf dauer für den User ein Vorteil ist da es mehr Anwendungen gibt da die Entwicklung für die Plattform einfacher. Gerade wenn mehr hört wie Super die Entwicklung mit was anderem als Java unter Android ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  15. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Moe479 19.09.12 - 01:03

    sehe das genauso, warum smartphone-gerätetreiber nur für android herstellen ... ich will auch phones mit suse, ubuntu/debian oder fedora sehen!

  16. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Spitfire777 19.09.12 - 01:38

    Bisher hat sich noch keine der von dir aufgezählten Distris für den Einsatz auf Touchgeräten als geeignet erwiesen. (Fehlende Treiber, kaum funktionierende Konzepte für die Menüführung). Die Distri-Entwickler haben deutlich andere Probleme, als ihr Zeug einfach mal auf ein Smartphone/Tablet zu hauen.

    Und bisher braucht einfach kein Mensch Ubuntu aufm Smartphone.

  17. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: borstie 19.09.12 - 09:14

    Spitfire777 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bisher hat sich noch keine der von dir aufgezählten Distris für den Einsatz
    > auf Touchgeräten als geeignet erwiesen. (Fehlende Treiber, kaum
    > funktionierende Konzepte für die Menüführung). Die Distri-Entwickler haben
    > deutlich andere Probleme, als ihr Zeug einfach mal auf ein
    > Smartphone/Tablet zu hauen.
    >
    > Und bisher braucht einfach kein Mensch Ubuntu aufm Smartphone.

    +1

    Leute, haltet doch mal das Augenmerk bitte auf den praktischen Nutzen. Android tut was es soll. Und das sogar sehr gut. Und so lange ich damit auf meinem Smartphone machen kann, was ich möchte (surfen, telefonieren, messaging, pix, vid-streaming etc pp blablablafoobla...) ist es auch gut so.

    Mir fällt es schwer, zu verstehen was für Vorteile es bringen soll, wenn ich eine beliebige, sogenannte "vollwertige" distri auf nem Mobilgerät betreibe?!?
    Wo ist der Sinn?
    Was soll die können, was Android nicht kann?

    Um sagen zu können "yeah ich bin der ultra-geek, ich hab debian aufm telefon"?
    Wer das nötig hat, sollte vllt. mal den Doktor mit der bequemen Couch konsultieren oder sich ne Freundin suchen...

    Davon abgesehen, dass gefühlte 95% der User nicht in der Lage wären, damit umzugehen, habe ich doch jederzeit die Möglichkeit, per ssh auf einer Maschine zu arbeiten, die auch entsprechend sinnvolle ressourcen für den einsatz einer non-droid-distri verfügbar hat. Verursacht zudem auch noch wesentlich weniger UMTS-Traffic. Komfortabel ist zwar was anderes...but it works (wer schon mal versucht hat, per touchscreen auf ner shell zu arbeiten weiss was ich meine^^).

  18. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Thaodan 19.09.12 - 09:24

    Du hast es nicht verstanden um so was ging es mir nicht, es ging mir vor allem darum das Android keine sonder Stellung mehr hat und nur noch eine Linux Distrubtion für Smarthphones ist nicht mehr und nicht weniger.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  19. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: AndreasHappe 19.09.12 - 15:57

    Kannst du mir erklaeren wo der unterschied zwischen "modernen" android und einer "richtigen" distibution ist?

    Die meisten Erweiterungen sind in linux-next. Vanilla Linux kann seit 3.3 android user space booten. Du hast ein anderes init system, dass ist allerdings systemd auch.

    Binary blobs hast leider fast ueberall.

    Der konzeptionellen unterschied zwischen android market, ubuntu store und apt-get wuerde mich auch interessieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.12 16:02 durch AndreasHappe.

  20. Re: Richtiges Linux + Android Libs und Davik

    Autor: Thaodan 19.09.12 - 16:10

    AndreasHappe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mir erklaeren wo der unterschied zwischen "modernen" android und
    > einer "richtigen" distibution ist?
    >
    > Die meisten Erweiterungen sind in linux-next. Vanilla Linux kann seit 3.3
    Nicht alle erweiterungen von Android finden in Linux Platz, Stichwort Wakeloks.
    > android user space booten. Du hast ein anderes init system, dass ist
    > allerdings systemd auch.
    >
    > Binary blobs hast leider fast ueberall.
    >
    > Den konzeptionellen unterschied zwischen android market, ubuntu store und
    > apt-get wuerde mich auch interessieren.
    Bei Android werden die Benutzer als Sicherheitsystem für Anwendungen missbraucht :
    jede Anwendung läuft als einzelner User. Amdroid liefert Bionic libc aus und nicht die Glibc was teilweise so Problemen führt da die Bionic LibC nicht vollständig ist und die erweiterungen der Glibc nicht kann, der Grund dürfte aber meiner Meinung nach sein das die Bionic Libc BSD Lizenziert ist und das diese kleiner ist obwohl das wie oben beschrieben zu Problemen führt. Android benutzt sehr viel Java durch Davik und hat auch für Native Anwendungen eigene Libs die aber so weit ich weiß nicht out of the box unter Linux laufen.

    Anwendungen die auf der Wald und wiesen Distro laufen müssen leider erst Porträtiert werden, Qt zb. ist immer noch experimentell.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 17,99€
  3. (-63%) 16,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27