Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › N7+ mit EUV: TSMC startet Fertigung von…

kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.19 - 07:35

    man das iPhone nicht zu lange nutzen kann

  2. Re: kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

    Autor: schueppi 13.05.19 - 08:16

    IMHO ist 5G interessant für den Automatismus im Verkehr. Wüsste nicht wo ich schnelleres Netz bräuchte wenn ich mobil unterwegs bin. Es ist ja schon sehr schnell wenn ich etwas herunterladen muss. Und meistens ist das Bottleneck auf der Gegenseite. Die schnellste Leitung bringt nichts wen man einen HP Treiber braucht... :)

    Also ist es zum einen fragwürdig kein 5G einzusetzen. Zum anderen aber fraglich ob es benötigt wird. Letztendlich ist es aber noch ein Gerücht...

  3. Re: kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

    Autor: brotiger 13.05.19 - 08:25

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IMHO ist 5G interessant für den Automatismus im Verkehr.

    Die EU hat gerade entschieden, Autonomes Fahren ohne 5G zu machen. Und auch ohne die Entscheidung war nie klar, warum ein autonomes Fahrzeug überhaupt Mobilfunk brauchen soll.

  4. Re: kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

    Autor: Tremolino 13.05.19 - 09:05

    Ernsthaft jetzt? Du musst demnächst Telefone ausmustern die kein 5G können?

    Oder reden wir hier von Technik, die sowieso erst in 2-3 Jahren beim Endkunden landet, deren Mehrwert für diesen gerade noch in der Schwebe hängt und zudem bewährter Technik, die noch mind. die nächsten 10 Jahre aufrecht erhalten wird?!

    Premium bei Apple resultiert nicht daraus, die schnellste, neueste unausgereifte Technik auf den Markt zu bringen, sondern moderne Technik anwendergerecht zu verpacken. Und das klappt (meist) recht gut - zumindest wenn man den Markterfolg ansieht.

  5. Re: kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

    Autor: schueppi 13.05.19 - 09:07

    Für die Kommunikation unter den Fahrzeugen dachte ich eigentlich. Wär ja absolut richtig wenn ein autonomes Fahrzeug auf einen Unfall zufährt, dass die anderen Fahrzeuge entsprechend gewarnt werden um die fahrt umzuleiten oder abzubremsen. Glatteis in einer Kurve -> ESP spricht an und meldet es den nachfolgenden Fahrzeugen welche entsprechend die Geschwindigkeit anpassen. Strasse verschüttet -> Meldung... Es gibt genug Kommunikation welche sich lohnen würde. Man stelle sich vor wie autonom fahrende Fahrzeuge die Spuren untereinander koordinieren könnten um effizient die Ausfahrt anzufahren. Im vergleich zu heute: Einfahrt, linke Spur, Ausfahrt linke Spur verlassen. Da könnte ein System ein vier- oder mehrspuriges System effizient befahren. Gegebenenfalls hat eine Spur noch Induktionsladung mit welchem das System entsprechend berechnet welche Fahrzeuge für das Ziel geladen werden müssen. Natürlich unter dem Einfluss der Lademöglichkeiten am Zielort und den entsprechenden Meldungen über den Ladezustand der im Moment geladenen Fahrzeuge.

    Klar, dass ist schwere Zukunftsmusik - Aber trotzdem möglich in den nächsten 15 - 20 Jahren. Wenn wir jetzt sagen "wozu müssen die Kommunizieren" - Warum den überhaupt Fortschritt?

  6. Re: kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.19 - 09:42

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IMHO ist 5G interessant für den Automatismus im Verkehr. Wüsste nicht wo
    > ich schnelleres Netz bräuchte wenn ich mobil unterwegs bin. Es ist ja schon
    > sehr schnell wenn ich etwas herunterladen muss. Und meistens ist das
    > Bottleneck auf der Gegenseite. Die schnellste Leitung bringt nichts wen man
    > einen HP Treiber braucht... :)
    >
    > Also ist es zum einen fragwürdig kein 5G einzusetzen. Zum anderen aber
    > fraglich ob es benötigt wird. Letztendlich ist es aber noch ein Gerücht...

    ja, aber ein Standard der gerade ausgebaut wird und in den nächsten jahren die Geräte bestimmt, sollte in einem 2019 releasten Gerät enthalten sein.
    Ohne dass ich da irgendwelche Emotionen reinsetze ,weil es mir echt egal ist. Aber das ist Apples Marketing Strategie. Auch die User in die Position bringen, dass sie sich anpassen sollen. You are Holding it wrong und so, das passt und ohne Dir Nahe treten zu wollen, scheint es auch gewirkt zu haben. Wie gesagt, alles neutral gesehen, weil ich da keine Energie reinstecke .Es geht eh nur um Geld.

  7. Re: kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

    Autor: DooMMasteR 13.05.19 - 10:49

    Dafür gibt es schon Technik auf Basis von WLAN, die z.B. Volvo auch schon für Glatteiswarnungen nutzt.
    5G mit Infrastruktur bringt da quasi nur Nachteile und als Bonus das Problem des Datenschutzes.

    Die Entscheidung der EU ist ausgesprochen weise… fast ungewöhnlich und unerwartet gewesen.
    Ich hatte fest damit gerechnet, dass BMW und Telekom die Komission im Sack haben, aber Toyota, Daimler und VW haben wohl mehr gezahlt...

  8. Re: kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

    Autor: Trollversteher 13.05.19 - 17:12

    >man das iPhone nicht zu lange nutzen kann

    Komisch, dass laut diverser Statistiken das iPhone immer noch das Modell ist, das von allen anderen im Durchschnitt am längsten genutzt wird, bevor es in der Tonne landet.
    Und die Geräte bis zu 5 Jahre lang mit Updates zu unterstützen, sowie seit einigen Jahren mit neuen iOS Updates auch die Performance für ältere Geräte zu optimieren, passt da irgendwie auch nicht ins Programm.

    Zumal auch in 3 Jahren nicht jeder 1 GBit Bandbreite unterwegs benötigen wird (vor allem Deutschland, wo man häufig außerhalb der Ballungszentren ohnehin auf HSDPA oder gar Edge heruntergebremst wird).

  9. Re: kein 5G passt zu Apples Strategie die Technik nur häppchenweise rauszugeben, damit

    Autor: Trollversteher 13.05.19 - 17:16

    >Die EU hat gerade entschieden, Autonomes Fahren ohne 5G zu machen. Und auch ohne die Entscheidung war nie klar, warum ein autonomes Fahrzeug überhaupt Mobilfunk brauchen soll.

    Naja, generell braucht man ja schon für updates und den Navi mit Verkehrsinformationen eine Mobilfunkverbindung. Und natürlich werden die aktuellen Systeme ja online überwacht und deren Daten zur Verbesserung der Systeme herangezogen.
    5G wird vor allem für den direkten Informationsaustausch der Fahrzeuge untereinander benötigt, da im 5G Netz auch Teilnehmer direkt, ohne Umwege über Funkmasten und das Festnetz miteinander kommunizieren können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  3. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-50%) 2,50€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".

  2. FTTC: Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte
    FTTC
    Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte

    Die Telekom hat erneut viele Haushalte mit FTTC (Fiber To The Curb) versorgt. Die Ausbaugebiete für das einfache Vectoring sind weit über Deutschland verstreut.

  3. Hamburg: Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen
    Hamburg
    Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen

    Auf Kosten der Verbraucher und der Umwelt würden Geräte so gebaut, dass sie nicht lange hielten und nicht repariert werden könnten, kritisiert der Hamburger Justizsenator. Der Bundesrat soll geplante Obsoleszenz erschweren.


  1. 16:54

  2. 16:39

  3. 15:47

  4. 15:00

  5. 13:27

  6. 12:55

  7. 12:40

  8. 12:03