Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › N7+ mit EUV: TSMC startet Fertigung von…

Premium-Preise, aber keine Premium-Leistung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Premium-Preise, aber keine Premium-Leistung

    Autor: Steffo 12.05.19 - 19:02

    Apple ist schon lange nicht mehr ganz vorne mit dabei. Krass ist, dass in früheren iPhone-Modellen das Baseband von Qualcomm gedrosselt wurde, weil sie im selben Modell ebenfalls das Baseband von Intel verbaut haben das langsamer war. Um diesen Leistungsunterschied auszugleichen, wurde das von Qualcomm einfach gedrosselt.
    Andere Hersteller werden dieses Jahr schon 5G liefern. Davon wird man in 1 - 2 Jahren schon profitieren können.
    Design: Die hässliche breite Notch ist schon jetzt veraltet. Samsung geht hier einen eleganteren Weg.
    Fingerabdruck-Scanner: Tja, der ist nun einfach weg. Manche finden das gut, manche eben nicht. Man muss eben einfach fressen was Apple einen anbietet. Andere Hersteller haben ihn unter den Bildschirm versteckt, aber Apple ist mal wieder einen spalterischen Weg gegangen.
    iOS: Schaut man sich youtube-Videos an, finden zunehmend mehr Menschen an Android Gefallen, da es nicht so eingeschränkt ist. Unintuitiv ist es schon lange nicht mehr.
    Akku: Im Vergleich zur Android-Konkurrenz nicht gerade gut. Apple hat zwar ein sehr gutes Power-Management, dafür bauen sie aber im Vergleich zur Konkurrenz einen kleineren Akku.
    Kamera: Auch hier gibt es genügend Konkurrenz die besser ist. Einzig bei Video-Aufnahmen in 4k sind sie noch führend.

    Apple macht so vieles falsch und das spüren sie langsam an den Absatzzahlen die sie aus Peinlichkeit nicht mehr veröffentlichen. Wenn der Preis im akzeptablen Bereich ist, gäbe es gar nichts zu meckern, aber die 1000+ Euro lege ich lieber an und mit älteren Modellen gebe ich mich nicht zufrieden, nur damit ich ein eingeschränktes iOS mit alter Hardware nutzen kann.

    Ja. Manche Android-Hersteller sind auch teuer, aber deren Preise fallen nach der Veröffentlichung rapide.

  2. Re: Premium-Preise, aber keine Premium-Leistung

    Autor: DooMMasteR 12.05.19 - 19:32

    Die Preise sind unverständlich.
    Angenehm ist hingegen, sofern man nicht bei Apple gefangen ist, dass von der Unattraktivität der teuren Geräte neue Hersteller mit günstigeren Produkten profitieren.

    Xiaomi, Oppo, Vivo, HMD, Tecno, Huawei usw. sind nicht umsonst so schnell groß geworden.
    Samsung scheint es eingesehen zu haben und bietet inzwischen auch im <400¤ Segment wieder super Geräte an.

  3. Re: Premium-Preise, aber keine Premium-Leistung

    Autor: Sandeeh 12.05.19 - 22:33

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > nur damit ich ein eingeschränktes iOS mit alter Hardware nutzen kann.

    Ich habe beide OS als normaler Nutzer verwendet - und keine konkreten Einschränkungen in Erinnerung. Beispiele, welche Normalanwender betreffen?

    Am Ende zählt, welchen Gesamtnutzen ein Gerät dem Anwender bietet.

    Grüße, Sandeeh

  4. Premium-Preise und Premium-Leistung - zumindest im Apple Ökosystem

    Autor: jo-1 13.05.19 - 05:43

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist schon lange nicht mehr ganz vorne mit dabei. Krass ist, dass in
    > früheren iPhone-Modellen das Baseband von Qualcomm gedrosselt wurde, weil
    > sie im selben Modell ebenfalls das Baseband von Intel verbaut haben das
    > langsamer war. Um diesen Leistungsunterschied auszugleichen, wurde das von
    > Qualcomm einfach gedrosselt.

    und? Wo bekommst Du denn mobil die maximal theoretische Leistung? Mehr als 150 Mbit/s hab ich trotz vielfach höherer Leistung noch nie im realen Leben erzielt - finde das schon schnell genug für unterwegs - meine 10 GB wären damit dann innerhalb von 10 Minuten weg ;-)

    > Andere Hersteller werden dieses Jahr schon 5G liefern. Davon wird man in 1
    > - 2 Jahren schon profitieren können.

    Wie? Ich meine als "normaler Nutzer" - was hab ich davon? Die Preise sollen ja gemäss den Telcos steigen damit der Versteigerungsobolus wieder ausgeglichen wird. Der Vodafone Chef hat gesagt, dass die durchschnittlichen Monatspreise um 10 EUR steigen sollen - da bleib ich gerne bei meinen 30 EUR bei O2 und hab "nur" LTE

    > Design: Die hässliche breite Notch ist schon jetzt veraltet. Samsung geht
    > hier einen eleganteren Weg.

    mein SE ist immer noch das Mass der Dinge wenn es um Design geht - und nun?

    > Fingerabdruck-Scanner: Tja, der ist nun einfach weg. Manche finden das gut,
    > manche eben nicht. Man muss eben einfach fressen was Apple einen anbietet.

    Was unterscheidet hier Apple von andren Herstellern? Du musst nix von irgendwem kaufen und ale Modelle mit Fingerabdruck Sensor gibt es noch zu kaufen und keiner zwingt Dich Apple zu nehmen.

    > Andere Hersteller haben ihn unter den Bildschirm versteckt, aber Apple ist
    > mal wieder einen spalterischen Weg gegangen.

    Inwiefern - kaufe es doch einfach nicht - ich finde am iPad Pro die Gescvihtserkennung sehr angenehm - funktioniert zuverlässig und reibungslos

    > iOS: Schaut man sich youtube-Videos an, finden zunehmend mehr Menschen an
    > Android Gefallen, da es nicht so eingeschränkt ist. Unintuitiv ist es schon
    > lange nicht mehr.

    Ist doch prima!! Wer will schon haben was alle haben? Ich will das was für mich passt und nicht was Krethi und Plethi für gut finden.

    > Akku: Im Vergleich zur Android-Konkurrenz nicht gerade gut. Apple hat zwar
    > ein sehr gutes Power-Management, dafür bauen sie aber im Vergleich zur
    > Konkurrenz einen kleineren Akku.

    Kleiner, leichter und damit besser!

    > Kamera: Auch hier gibt es genügend Konkurrenz die besser ist. Einzig bei
    > Video-Aufnahmen in 4k sind sie noch führend.
    >

    Ich hab ne Sony A7R III - was juckt mich da die Kamera im Telefon?

    > Apple macht so vieles falsch und das spüren sie langsam an den Absatzzahlen
    > die sie aus Peinlichkeit nicht mehr veröffentlichen. Wenn der Preis im
    > akzeptablen Bereich ist, gäbe es gar nichts zu meckern, aber die 1000+ Euro
    > lege ich lieber an und mit älteren Modellen gebe ich mich nicht zufrieden,
    > nur damit ich ein eingeschränktes iOS mit alter Hardware nutzen kann.
    >

    Wie gesagt - kauf was andres und sei glücklich. da es ja so viel besser ist verstehe ich Deine Aufregung nicht? Ich stimme mit den Füssen ab und gut is. Was ich alles nicht mehr kaufe weil es mir nicht gefällt würde Bände füllen.
    Derzeit finde ich Apple alternativlos in der Integration. Für mich sind es wichtige Helfer und das gute ist - meine Firma zahlt mir das.
    Die wichtigste Erkenntnis im Leben ist Cashflow-Management.

    > Ja. Manche Android-Hersteller sind auch teuer, aber deren Preise fallen
    > nach der Veröffentlichung rapide.

    warum wohl?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.19 05:49 durch jo-1.

  5. Re: Premium-Preise und Premium-Leistung - zumindest im Apple Ökosystem

    Autor: DooMMasteR 13.05.19 - 06:34

    Die schwache Leistung des Handynetzes ist eher ein deutsches Problem.

    Bei Vodafone und Telekom bekommt man wirklich selten mehr als 100 MBit/s aber im Ausland (Australien zB) waren Geschwindigkeiten um 300 MBit/s Recht häufig anzutreffen.

  6. Re: Premium-Preise, aber keine Premium-Leistung

    Autor: bark 13.05.19 - 07:02

    Es gibt Menschen den ist andere Dinge wichtiger.
    Nachhaltigkeit 5-6jahre updates. Keine kinderarbeit, höher recycling Anteil. Verantwortungsvolle Produktion.

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist schon lange nicht mehr ganz vorne mit dabei. Krass ist, dass in
    > früheren iPhone-Modellen das Baseband von Qualcomm gedrosselt wurde, weil
    > sie im selben Modell ebenfalls das Baseband von Intel verbaut haben das
    > langsamer war. Um diesen Leistungsunterschied auszugleichen, wurde das von
    > Qualcomm einfach gedrosselt.
    > Andere Hersteller werden dieses Jahr schon 5G liefern. Davon wird man in 1
    > - 2 Jahren schon profitieren können.
    > Design: Die hässliche breite Notch ist schon jetzt veraltet. Samsung geht
    > hier einen eleganteren Weg.
    > Fingerabdruck-Scanner: Tja, der ist nun einfach weg. Manche finden das gut,
    > manche eben nicht. Man muss eben einfach fressen was Apple einen anbietet.
    > Andere Hersteller haben ihn unter den Bildschirm versteckt, aber Apple ist
    > mal wieder einen spalterischen Weg gegangen.
    > iOS: Schaut man sich youtube-Videos an, finden zunehmend mehr Menschen an
    > Android Gefallen, da es nicht so eingeschränkt ist. Unintuitiv ist es schon
    > lange nicht mehr.
    > Akku: Im Vergleich zur Android-Konkurrenz nicht gerade gut. Apple hat zwar
    > ein sehr gutes Power-Management, dafür bauen sie aber im Vergleich zur
    > Konkurrenz einen kleineren Akku.
    > Kamera: Auch hier gibt es genügend Konkurrenz die besser ist. Einzig bei
    > Video-Aufnahmen in 4k sind sie noch führend.
    >
    > Apple macht so vieles falsch und das spüren sie langsam an den Absatzzahlen
    > die sie aus Peinlichkeit nicht mehr veröffentlichen. Wenn der Preis im
    > akzeptablen Bereich ist, gäbe es gar nichts zu meckern, aber die 1000+ Euro
    > lege ich lieber an und mit älteren Modellen gebe ich mich nicht zufrieden,
    > nur damit ich ein eingeschränktes iOS mit alter Hardware nutzen kann.
    >
    > Ja. Manche Android-Hersteller sind auch teuer, aber deren Preise fallen
    > nach der Veröffentlichung rapide.

  7. Re: Premium-Preise, aber keine Premium-Leistung

    Autor: Mixermachine 13.05.19 - 07:25

    Verantwortliche Produktion würde ich vl bei dem Fairphone suchen (und selbst die si d manchmal machtlos).
    Am Ende wird bei Foxconn produziert.
    Die produzieren wie alle anderen Firmen in dem Areal.
    Falls ein Prüfer vorbei kommt, werden die jüngeren eben in eine andere Halle geräumt.
    Da mache ich mir keine Illusionen.

    Recycling war bei Apple früher mal möglich.
    Mittlerweile muss die Marge stimmen.
    Apple stellt sich gerade aktiv gegen Reperaturfirmen.
    Die gehen aktiv gegen Recycling vor.


    Am Ende bleibt der längere Supportzeitraum (was natürlich nicht zu verachten ist).

    Build nicer stuff

  8. Re: Premium-Preise und Premium-Leistung - zumindest im Apple Ökosystem

    Autor: jo-1 13.05.19 - 09:53

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die schwache Leistung des Handynetzes ist eher ein deutsches Problem.
    >
    > Bei Vodafone und Telekom bekommt man wirklich selten mehr als 100 MBit/s
    > aber im Ausland (Australien zB) waren Geschwindigkeiten um 300 MBit/s Recht
    > häufig anzutreffen.

    Das hilft mir hier enorm ;-)

    Mit 5 G wird das auch nicht besser :-)

    Die Frage ist was ich mobil so schnell machen können wollen würde - mit einem Handy, das selbst nur ein paar GB frei3n Speicher hat ;-)

    Für zu Hause wird das sicher super als Alternative zu meinem 400/40 Anschluss

  9. Re: Premium-Preise, aber keine Premium-Leistung

    Autor: DY 13.05.19 - 09:57

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist schon lange nicht mehr ganz vorne mit dabei. Krass ist, dass in
    > früheren iPhone-Modellen das Baseband von Qualcomm gedrosselt wurde, weil
    > sie im selben Modell ebenfalls das Baseband von Intel verbaut haben das
    > langsamer war. Um diesen Leistungsunterschied auszugleichen, wurde das von
    > Qualcomm einfach gedrosselt.

    Logisch, der Intel Deal war viel lukrativer. Damit Intel bei Apple drin ist, lassen die schon seit Jahren preislich die Hosen runter.

    > Andere Hersteller werden dieses Jahr schon 5G liefern. Davon wird man in 1
    > - 2 Jahren schon profitieren können.

    Eben, warum sollte man sich in 2019 ein Gerät oberhalb 500 EUR kaufen, was kein 5G unterstützt.

    > Design: Die hässliche breite Notch ist schon jetzt veraltet. Samsung geht
    > hier einen eleganteren Weg.

    Ähm, ja und? So lange es gekauft wird, warum sollte Apple daran was ändern?

    > Fingerabdruck-Scanner: Tja, der ist nun einfach weg. Manche finden das gut,
    > manche eben nicht. Man muss eben einfach fressen was Apple einen anbietet.
    > Andere Hersteller haben ihn unter den Bildschirm versteckt, aber Apple ist
    > mal wieder einen spalterischen Weg gegangen.

    Es ist grundsätzlich die Frage, ob man sich in eine solche Position begibt (also der, dass man sich komplett abhängig macht). alles weitere ergibt sich aus der Beantwortung dieser Frage.

    > iOS: Schaut man sich youtube-Videos an, finden zunehmend mehr Menschen an
    > Android Gefallen, da es nicht so eingeschränkt ist. Unintuitiv ist es schon
    > lange nicht mehr.

    Seit 8.0 ja auch mal Datenschutzmäßig ein paar Grundsätze beachtet.

    > Akku: Im Vergleich zur Android-Konkurrenz nicht gerade gut. Apple hat zwar
    > ein sehr gutes Power-Management, dafür bauen sie aber im Vergleich zur
    > Konkurrenz einen kleineren Akku.

    So lange es über den Tag reicht. Größere Akkus kosten mehr Geld, verringern damit die Marge; und wiegen mehr.

    > Kamera: Auch hier gibt es genügend Konkurrenz die besser ist. Einzig bei
    > Video-Aufnahmen in 4k sind sie noch führend.

    Kann ich nicht beurteilen, das einzige was mir in Erinnerung ist, dass sie bei Golem.de jährlichem Smartphone Kamera Test des Premiumsegments systematisch von 1 auf den letzten Platz durchgereicht worden sind. Wenn da dann ganz neue Player erscheinen wie Huawei und richtig hoch kommen, dann hat das nichts mit Unvermögen zu tun, sondern Apple spart sich einfach die Entwicklungskosten.
    Und wenn man dann erkennt, wie viel eigentlich bei Apple nur noch gemacht wird um diese exorbitant hohen Margen zu erzielen, dann kann man eigentlich nur 1 Schluss ziehen.... oder weiter wie im Kindergarten rumjammern dass alles schlechter wird.
    >
    > Apple macht so vieles falsch und das spüren sie langsam an den Absatzzahlen
    > die sie aus Peinlichkeit nicht mehr veröffentlichen. Wenn der Preis im
    > akzeptablen Bereich ist, gäbe es gar nichts zu meckern, aber die 1000+ Euro
    > lege ich lieber an und mit älteren Modellen gebe ich mich nicht zufrieden,
    > nur damit ich ein eingeschränktes iOS mit alter Hardware nutzen kann.

    Weiß nicht, ein 7er oder 8er ist doch noch ganz Ok, wenn auch viel zu teuer.
    >
    > Ja. Manche Android-Hersteller sind auch teuer, aber deren Preise fallen
    > nach der Veröffentlichung rapide.

    Klar, weil sie ja in diesem Markt komplett austauschbar sind. Was auch heißt, dass nur Innovation belohnt wird und damit ein Anreiz darstellt.

  10. Re: Premium-Preise und Premium-Leistung - zumindest im Apple Ökosystem

    Autor: DooMMasteR 13.05.19 - 10:46

    Naja, also vor allem ist das Netz, wenn es mehr schafft, schneller damit fertig, kann also mehr Leute versorgen, wenn es mal drauf an kommt.
    Hier in DE kann man das Knicken, schon bei kleinen Festen bricht die Performance meist ein…

    Mal eben nen Video hochladen…? neee nicht in DE mit ~20 MBit/s upstream im Mobilfunknetz, da ist eher der Akku leer, als das Video hochgeladen.

  11. Re: Premium-Preise und Premium-Leistung - zumindest im Apple Ökosystem

    Autor: jo-1 14.05.19 - 00:31

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, also vor allem ist das Netz, wenn es mehr schafft, schneller damit
    > fertig, kann also mehr Leute versorgen, wenn es mal drauf an kommt.
    > Hier in DE kann man das Knicken, schon bei kleinen Festen bricht die
    > Performance meist ein…
    >
    > Mal eben nen Video hochladen…? neee nicht in DE mit ~20 MBit/s
    > upstream im Mobilfunknetz, da ist eher der Akku leer, als das Video
    > hochgeladen.

    Meine Rede - auch das beste deutsche 5G Netz wird kaum einen Unterschied machen ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. AKKA Deutschland GmbH, München
  3. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 2,99€
  3. 4,16€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45