1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › National Roaming: United-Internet-Chef…

Zusammenarbeit mit O2

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zusammenarbeit mit O2

    Autor: subjord 19.11.18 - 12:43

    Vielleicht erlaubt O2 ja, dass 1&1 ein zweistelligen Milliardenbetrag in ihr Netz investiert. Das würde beiden Unternehmen nutzen, da Drillisch ja hauptsächlich das O2 Netz nutzt.

  2. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: nille02 19.11.18 - 16:54

    Das O2 Netz ist aber Mist was gefühlt in der 2G Zeit hängen geblieben ist. UMTS oder gar LTE ist extrem dünn ausgebaut.

    In einer 60.000 Menschen Stadt ist O2 auch nur mit UMTS vertreten was aber durch Überlastung meistens auf 2G zurück fällt.

  3. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: subjord 19.11.18 - 16:56

    Deshalb kann es ja 10 Mrd. Euro gut als Investitionssumme gebrauchen.

  4. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: nille02 19.11.18 - 17:06

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deshalb kann es ja 10 Mrd. Euro gut als Investitionssumme gebrauchen.

    Die aber letztlich nicht ins Netz gehen. Sonst hätte man schon längst mehr für das Netz getan.

  5. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: subjord 19.11.18 - 17:08

    Naja, die wurden ja noch nicht investiert ...
    Warum sollten Sie nicht ankommen?

  6. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: nille02 19.11.18 - 17:29

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollten Sie nicht ankommen?

    Weil man seit Jahren kaum ins Netz investiert. Telefonica ist der größte Netzbetreiber in Deutschland (nach Kunden) aber hat das schlechteste Netz.

  7. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: subjord 19.11.18 - 17:38

    Ja, aber wenn man jetzt anfangen würde 10 Mrd. Euro ins Netz zu investieren, dann wird's auch besser.
    Der Mutterkonzern von O2 kämpft mit über 40 Mrd. Euro Schulden. Die haben gerade nicht so viel Geld zu investieren. Wenn 1&1 anstelle von ihnen ordentlich ins Netz investiert und dafür bestimmte zusätzliche Rechte erhält würden beide von profitieren.

  8. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: nille02 19.11.18 - 17:55

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber wenn man jetzt anfangen würde 10 Mrd. Euro ins Netz zu
    > investieren, dann wird's auch besser.

    Und warum sollten sie die 10 Milliarden ins Netz stecken, wenn sie die ganzen Jahre vorher nichts gemacht haben.

    > Der Mutterkonzern von O2 kämpft mit über 40 Mrd. Euro Schulden. Die haben
    > gerade nicht so viel Geld zu investieren. Wenn 1&1 anstelle von ihnen
    > ordentlich ins Netz investiert und dafür bestimmte zusätzliche Rechte
    > erhält würden beide von profitieren.

    Schulden bedeuten nicht das man kein Geld habe. Die haben für über 8 Milliarden E-Plus gekauft und erst mal die Sendeanlagen massig ausgedünnt.

    Bei der Frequenzauktion werden sie auch Kräftig mitbieten. Einen nennenswerten Ausbau wird es dann nur wieder nicht geben.

  9. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: torrbox 19.11.18 - 20:31

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das O2 Netz ist aber Mist was gefühlt in der 2G Zeit hängen geblieben ist.
    > UMTS oder gar LTE ist extrem dünn ausgebaut.
    >
    > In einer 60.000 Menschen Stadt ist O2 auch nur mit UMTS vertreten was aber
    > durch Überlastung meistens auf 2G zurück fällt.


    Bullshit. Schau auf die Abdeckungskarte und du siehst, dass 3G und 4G einander ergänzen. Und das macht m.M.n. Sinn. Wenn 3G ausreicht, warum 4G ausbauen? Ich würde das nicht bezahlen wollen und alle anderen O2 Kunden wollen das auch nicht.

  10. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: nille02 19.11.18 - 22:16

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bullshit. Schau auf die Abdeckungskarte und du siehst, dass 3G und 4G
    > einander ergänzen.

    Bullshit! Laut Karte sollte hier LTE verfügbar sein, aber keiner der O2 Kunden bekommt es. Es ist überlastet und bekommt dann nur noch 2G. Die Verbindung ist auch nicht der Knaller da er immer wieder versucht sich per UMTS zu verbinden. Das klappt dann Kurs und es geht auf 2G zurück.

    > Und das macht m.M.n. Sinn. Wenn 3G ausreicht, warum 4G
    > ausbauen?

    Weil es ein Shared Medium ist und eben nicht ausreicht. Die Masten hier die mehr als 2G können sind hoffnungslos überlastet das sie kaum genutzt werden können. Sie dienen nur damit man mal sagen könnte das LTE verfügbar sei.

  11. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: Chevifahrer 20.11.18 - 14:36

    Kann ebenfalls bestätigen das O2 echt miese Datennetze hat.Bin viel unterwegs und ich hatte seit langer Zeit keine vernünftige Daten Verbindung mehr auf Zugfahrten und auf Autobahnen. Gott sei Dank gibt es Dual Sim Handys und mit der Vodafone ZweitKarte habe ich soweit deutlich weniger Probleme.

  12. Re: Zusammenarbeit mit O2

    Autor: SanderK 20.11.18 - 16:05

    Ich muss echt Glück haben. Hier in der Gegend, Umkreis von 100 km. Geht O2 gut! Meist LTE, ggf im Wald am ADW mal Aussetzer oder Runter auf 2G.
    Neulich, Musik im Stream, YouTube bei Tochter, Google Navigation. Nein, nicht Missverstehen, dass alles braucht nicht viel Bandbreite. Will nur sagen, für mich Reicht es. Wobei ich schon schauen muss, die 10 GB zu Verbrauchen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main
  2. Ärztekammer Schleswig-Holstein Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bad Segeberg
  3. ROMA KG, Burgau
  4. auticon, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,99€
  2. 38,99€
  3. 2,44€
  4. (-80%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. Wahlkampf: Google schränkt gezielte Wahlwerbung stark ein
      Wahlkampf
      Google schränkt gezielte Wahlwerbung stark ein

      Politische Anzeigen sollen bei Google künftig nicht mehr maßgeschneidert für bestimmte Wählergruppen geschaltet werden können. Das erhöht den Druck auf Facebook-Chef Mark Zuckerberg, ebenfalls Wahlwerbung einzuschränken.

    2. Finanzen: Paypal führt kostenlose Mastercard für Geschäftskonten ein
      Finanzen
      Paypal führt kostenlose Mastercard für Geschäftskonten ein

      Nutzer von Paypals Geschäftskonto können künftig auch in Geschäften darüber bezahlen: Der Finanzdienstleister führt eine kostenlose Debit-Mastercard ein. Gezahlt wird entweder über das Paypal-Guthaben oder direkt über ein verknüpftes Konto, es gibt eine monatliche Cashback-Aktion.

    3. Amplifi Alien: Ubiquiti baut Mesh-Router mit Touchscreen und Wi-Fi 6
      Amplifi Alien
      Ubiquiti baut Mesh-Router mit Touchscreen und Wi-Fi 6

      Nicht ohne Grund nennt Ubiquiti seinen neuen WLAN-Router Alien. Er sieht recht ungewöhnlich aus und hat einen Touchscreen integriert, der diverse Informationen anzeigt. Ebenfalls verbaut: ein noch wenig verbreitetes Wi-Fi-6-Modem.


    1. 11:16

    2. 10:52

    3. 10:33

    4. 10:14

    5. 09:15

    6. 08:47

    7. 07:48

    8. 07:30