Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navigons Mobile Navigator 1.7.0…

iPad als Navi? Schön handlich!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPad als Navi? Schön handlich!!!

    Autor: Konradius 17.12.10 - 12:23

    himmel (oder was anderes) hilf!!! Das iPad ist ja wohl das handlichste Gerät aller Zeiten, wenn's um Navigation unterwegs geht. Beim Laufen, Fahrradfahren oder Autofahren wohl mehr als ungeschickt, es sei denn man fährt einen 40-Tonner!

  2. Re: iPad als Navi? Schön handlich!!!

    Autor: ABE 17.12.10 - 12:55

    Ich hab's mal unter realen Bedingungen im Auto getestet.

    Pro: Akkulaufzeit, sowie die bessere Bedienbarkeit und Ablesbarkeit des größeren Displays.

    Kontra: Wohin mit dem Teil ohne das es stört?

    Wenns eine brauchbare Halterung gäbe währe es im Auto oder Lieferwagen eine echte Alternative.

  3. Re: iPad als Navi? Schön handlich!!!

    Autor: Konradius 17.12.10 - 12:59

    Naja, im Fahrzeug kommt für mich nur das wunderbare, grosse Armaturenbrett eines 40 Tonners als Anwendungsgebiet in Frage. Ansonsten dürfrte das Teil einfach nur im Weg sein. Oder man bastelt sich eine Lösung für die Mittelkonsole, die weder Radio, Lüftungsschalter oder Aschenbecher blockiert :)

  4. Re: iPad als Navi? Schön handlich!!!

    Autor: IpadUser 17.12.10 - 13:12

    Ich habe gerade einen USA Urlaub mit dem Ipad als Navi hinter mir und fand es ziemlich gut. Wenn Du alleine im Auto sitzt, packst Du es einfach auf den Beifahrersitz und kannst auch aus dem Augenwinkel noch alles ganz gut sehen.
    Wenn jemand auf dem Beifahrersitz sitzt, dann packt er sich das Ding auf den Schoß und gut ist. Der Beifahrer hat dann bei mir eh die Aufgabe DJ zu sein und für die Musik zu sorgen.

  5. Re: iPad als Navi? Schön handlich!!!

    Autor: samy 17.12.10 - 14:04

    IpadUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gerade einen USA Urlaub mit dem Ipad als Navi hinter mir und fand
    > es ziemlich gut. Wenn Du alleine im Auto sitzt, packst Du es einfach auf
    > den Beifahrersitz und kannst auch aus dem Augenwinkel noch alles ganz gut
    > sehen.

    Richter: Ja haben Sie den keine Augen im Kopf?? Oder wie konnte dieser Unfall geschehen?
    Appler: Nun, Herr Richter, ich musste doch auf mein Navi äh Ipad schauen...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: iPad als Navi? Schön handlich!!!

    Autor: el3ktro 17.12.10 - 15:31

    Laut Navigon ist das eher dazu gedacht, dass man eine längere Route bequem auf dem iPad plant und sie dann vom iPad auf das iPhone überträgt und damit dann navigieren kann.

  7. Re: iPad als Navi? Schön handlich!!!

    Autor: cartman 17.12.10 - 15:35

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Navigon ist das eher dazu gedacht, dass man eine längere Route bequem
    > auf dem iPad plant und sie dann vom iPad auf das iPhone überträgt und damit
    > dann navigieren kann.

    Hä? Das ist doch dann der absolut unbrauchbare Obermüll :D Für's iPhone gibt's doch schon genug Navi-Software? Wozu dann noch diese Krückenlösung? Nur der Bequemlichkeit wegen?

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  8. Re: iPad als Navi? Schön handlich!!!

    Autor: Peter Brülls 17.12.10 - 18:12

    cartman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > el3ktro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Laut Navigon ist das eher dazu gedacht, dass man eine längere Route
    > bequem
    > > auf dem iPad plant und sie dann vom iPad auf das iPhone überträgt und
    > damit
    > > dann navigieren kann.
    >
    > Hä? Das ist doch dann der absolut unbrauchbare Obermüll :D Für's iPhone
    > gibt's doch schon genug Navi-Software?

    Du hast aber schon verstanden, dass die alte Version nur für das iPhone gedacht war und nun kostenlos zur Universal Version ausgebaut wurde und sich nun geräteabhängig verhält?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  2. Vodafone GmbH, Hamburg
  3. AOK Niedersachsen', Hannover
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 53,99€ (Release am 27. August)
  2. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)
  3. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38