Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzausbau: Telekom will LTE-Abdeckung…

Armutszeugnis für die Telekom

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Armutszeugnis für die Telekom

    Autor: noiprocs 27.02.15 - 11:51

    Bis zu 16 Mbit/s im Download und bis zu 2,4 Mbit/s im Upload, für unverschämte 49,90¤ pro Monat in den ersten 12 Monaten, danach 54,90¤. Und dabei liegt die Betonung - auch aus eigener Erfahrung - auf "bis zu". Ein Armutszeugnis für die Telekom.

    Zum Vergleich: Bei KabelBW bekommt man 120 Mbit/s Downstream und 6 Mbit/s Upstream für läppische 25¤ in den ersten 12 Monaten, danach 35¤ pro Monat. Auch wenn es sich um Kabel und nicht um Festnetz handelt, die Telekom hatte lange genug Zeit mal aufzuholen.

    Solche Leistungen und Preise im Jahr 2015 anzubieten ist nicht nur nicht mehr zeitgemäß, sondern unverschämt und zeugt von Investitionsscheuheit vom Feinsten. Wer da auch noch mitmacht, belohnt diese Politik und darf sich hinterher auch nicht über unsere schlechte digitale Infrastruktur beschweren.

    EDIT: Ich korrigiere, es handelt sich ja um einen LTE-Anschluss. Aber auch die Festnetz-Anschlüsse sehen nicht berauschend aus. 30¤ in den ersten 12 Monaten, danach 25¤ für wiederum 16 / 2,4 Mbit/s.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.15 11:55 durch noiprocs.

  2. Re: Armutszeugnis für die Telekom

    Autor: Mammouth8 27.02.15 - 12:14

    "Magenta 1 S" ist ein kombiniertes Produkt aus Festnetz, DSL und Mobilfunk.

    Anschluss Nr. 1 ist der Magenta Zuhause S
    DSL bis zu 16mbit/s (je nachdem was ausgebaut ist) und eine Allnet Flat zum telefonieren, egal ob Festnetz oder Mobil.
    Anschluss Nr. 2 ist der Magenta Mobil S
    Allnet Flat Telefon, SMS und Internet mit LTE bis zu 150mbit/s mit 500MB Volumen.

    Damit deckt man Festnetz,DSL und Mobil ab für lediglich 55¤

    Der Verfasser des Artikels hat es auch leider nicht sonderlich gut erklärt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.15 12:16 durch Mammouth8.

  3. Re: Armutszeugnis für die Telekom

    Autor: noiprocs 27.02.15 - 13:12

    Mammouth8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Magenta 1 S" ist ein kombiniertes Produkt aus Festnetz, DSL und
    > Mobilfunk.
    >
    > Anschluss Nr. 1 ist der Magenta Zuhause S
    > DSL bis zu 16mbit/s (je nachdem was ausgebaut ist) und eine Allnet Flat zum
    > telefonieren, egal ob Festnetz oder Mobil.
    > Anschluss Nr. 2 ist der Magenta Mobil S
    > Allnet Flat Telefon, SMS und Internet mit LTE bis zu 150mbit/s mit 500MB
    > Volumen.
    >
    > Damit deckt man Festnetz,DSL und Mobil ab für lediglich 55¤
    >
    > Der Verfasser des Artikels hat es auch leider nicht sonderlich gut erklärt.

    Das ist mir schon klar, alle Magenta Eins Tarife (S, M und L) sind eine Kombination aus Flat für Zuhause (Magenta Zuhause) und Flat für unterwegs (Magenta Mobil, hierbei handelt es sich um ein Mobilfunkvertrag). Ich meinte eigentlich, dass der Internetanschluss, egal ob

    - Magenta Zuhause S (25 bzw. 30¤, 16/2,4 Mbit/s), M (35¤, 50/10 Mbit/s) oder L (40¤ 100/40 Mbit/s)
    - Magenta Eins S (50 bzw. 55¤, 16/2,4 Mbit/s), M (65 bzw. 70¤, 50/10 Mbit/s) oder L (75 bzw. 80¤, 100/40 Mbit/s)
    - Call & Surf Comfort via Funk S, M oder L (35, 40 bzw. 50¤ bei 16/2,4, 50/10 oder 100/40 Mbit/s)

    In allen Fällen ist das Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht mehr zeitgemäß. Erst wenn ich 40, 80 oder 50¤ zahle, erhalte ich 100 Mbit/s. Bei Kabel BW geht das eben schon bei 25/35¤ los, und zwar mit 120 Mbit/s im Downstream!

    Nachtrag: Das heißt bei der Telekom darf man keine Minimalbedürfnisse haben, wie etwa Festnetz und Internet, um auf 100 Mbit/s zu kommen. Man wird gezwungen einen Mobilfunkvertrag und dieses Entertain Premium Paket zu nutzen (Magenta Eins L). Oder man zahlt eben 40¤ für Magenta Zuhause S, führt ein "Upgrade" auf Magenta Eins S durch, und siehe da, man ist wieder bei 16 Mbit/s.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.15 13:27 durch noiprocs.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart-Vaihingen, Hauptstraße 163
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  3. BWI GmbH, Germersheim
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11