1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: CCC lehnt Stream On der…

Bandbreite in Überschuss?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bandbreite in Überschuss?

    Autor: logged_in 23.06.17 - 18:26

    Wenn ich mir so die Preise für's Mobile Internet anschaue, habe ich immer das Gefühl, es handle sich bei dieser Art des Zugangs um ein extrem knappes Gut. Könnte ich mir auch vorstellen. Ein Kabel isoliert ja die elektromagnetischen Wellen, nimmt sie raus aus der Umgebung und packt sie sehr schön in einen flexiblen Strich in der Landschaft, während der Mobilfunk gleich einen ganzen Sektor für sich in Anspruch nimmt.

    Dann kommt aber die Telekom daher, und sagt, schaut mal, wir haben hier was tolles für euer Mobiles Internet: VIDEO!!! (fast für "kostenlos")

    Irgendwie bekomme ich dann das Gefühl, dass die Sache mit der Rarität der vorhandenen Mobile Bandbreite irgendwie nur eine Einbildung von mir war.

    Ich würde mal gerne sehen, wie stark ausgelastet jeder Sendemast, jeder Transponder in jede Richtung ist. Wäre toll, wenn man ein Gesetz rausbringen könnte, welches zur Veröffentlichung solcher Daten zwingen würde, eventuell auch für Kabel. Da könnte man mal sehen, wie ausgelastet der Upstream im TV-Kabelnetz denn wirklich ist.

    Ausgerechnet Video im Mobilfunk...

  2. Re: Bandbreite in Überschuss?

    Autor: DerDy 23.06.17 - 22:04

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie bekomme ich dann das Gefühl, dass die Sache mit der Rarität der
    > vorhandenen Mobile Bandbreite irgendwie nur eine Einbildung von mir war.
    Eine Mobilfunkzelle hat eine bestimmte Kapazität bei der Bandbreite und bei der maximale Anzahl der gleichzeitig bedienbaren Funkteilnehmer. Warum sollen diese beiden Größen Einbildung sein?

    > Ich würde mal gerne sehen, wie stark ausgelastet jeder Sendemast, jeder
    > Transponder in jede Richtung ist. Wäre toll, wenn man ein Gesetz
    > rausbringen könnte, welches zur Veröffentlichung solcher Daten zwingen
    > würde.
    Und was geht dich diese Fakten an? Wer gibt denn freiwillig zu, wie hoch seine Auslastungen sind? Die Herausforderung ist es doch, dass niemand merken soll, wie hoch die Auslastung ist.

    Ich hoffe, dass niemals solche Informationen veröffentlich werden müssen. Anderenfalls sehe ich schon die vielen sinnlosen Postings im Internet zu diesen Informationen.

  3. Re: Bandbreite in Überschuss?

    Autor: McWiesel 24.06.17 - 10:38

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie bekomme ich dann das Gefühl, dass die Sache mit der Rarität der vorhandenen Mobile Bandbreite irgendwie nur eine Einbildung von mir war.

    Selbst (allerdings zu Tode komprimiertes) Video über Handy packt das heutige Mobilfunknetz der Telekom schon.

    Trotzdem kann man eben nicht die Volumenlimits aufheben, da sonst jeder sein Festnetz kündigt und dann über Mobilfunk GByte-weise Downloads laufen (Windows Updates, UHD-Filme, Torrent...) und damit hätten wir echt dann ein bescheidenes Mobilfunknetz, wo bei dem User, der dann wirklich mobil ist, nichts mehr geht.

    Und deswegen wären günstige Flats mit z.B. 50 GByte im Monat gefährlich, weil das der monatlich Festnetzverbrauch von gewaltig vielen Leuten ist und in der Summe massig Traffic weg vom Festnetz aufs Mobilfunknetz legen würde...

    Funktioniert in anderen Ländern, wo man den Mobilfunk quasi als Festnetz-Ersatz aufbauen kann, aber nicht hier, wo es gegen jeden Mobilfunkmast erstmal 3 Bügerbegehren, jahrelange Gerichtsverfahren und 500 Vorschriften und Regelungen gibt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.17 10:41 durch McWiesel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11