1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Die…

Netzneutralität: Die abenteuerliche Stream-On-Verteidigung der Telekom

Die Deutsche Telekom verteidigt mit abstrusen Argumenten den Verstoß gegen die Netzneutralität bei ihrer Zero-Rating-Option Stream On. Die Bundesnetzagentur akzeptiert ein schlechtes Netz jedoch nicht als Grund für Datendrosselung.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "Netzneutralität: Die abenteuerliche Stream-On-Verteidigung der Telekom" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. Bestes Netz (Seiten: 1 2 ) 26

    Anonymer Nutzer | 31.01.18 10:46 05.02.18 16:21

  2. Als StreamOn Nachfolger dann höherer Drosselspeed (gegen Aufpreis)? 1

    Paule | 04.02.18 11:36 04.02.18 11:36

  3. LoL, 12 GB im Ausland im Tarif Magenta L 2

    Anonymer Nutzer | 01.02.18 13:19 03.02.18 12:25

  4. Telekomm eben.. 7

    Aki-San | 31.01.18 10:37 02.02.18 04:29

  5. Umleitung 4

    teenriot* | 31.01.18 15:09 01.02.18 20:23

  6. Was wird denn jetzt von der BNetzA beanstandet? 13

    pointX | 31.01.18 13:40 01.02.18 18:37

  7. Wehret den Anfängen ... (kwT) 1

    tearcatcher | 01.02.18 09:52 01.02.18 09:52

  8. Die dürfen einfach so lügen? 7

    jsm | 31.01.18 14:03 01.02.18 03:14

  9. Sie haben immer noch die Option den gesamten Datenverkehr auf 1,7 Mbit/s zu drosseln 18

    RipClaw | 31.01.18 10:58 01.02.18 00:25

  10. Ich will StreamOn behalten... 1

    Lemo | 31.01.18 22:04 31.01.18 22:04

  11. Infrastruktur ist eine Staatsangelegenheit 1

    FreierLukas | 31.01.18 21:43 31.01.18 21:43

  12. Inspiriert durch die Wegelagerer Burgen im Rheintal... 1

    Gamma Ray Burst | 31.01.18 14:20 31.01.18 14:20

  13. Ach ne, wer hätte das gedacht? 2

    Sinnfrei | 31.01.18 11:31 31.01.18 13:00

  14. Was zu erwarten war 1

    AllDayPiano | 31.01.18 11:26 31.01.18 11:26

  15. Transparenz für alle Kunden 1

    bplhkp | 31.01.18 10:55 31.01.18 10:55

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. Cybersecurity Analyst (m/w/div)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  2. IT-Applikationsadministrator (w/m/d) Vertriebsmanagementsysteme
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  3. Embedded-Entwickler (m/w/d) Bildverarbeitung
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
  4. System Engineer / System Developer (m/f/d) ADAS data measurement / replay and SiL/HiL solutions
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirensoftware: Wie das BSI Kaspersky zur Bedrohung erklärte
Antivirensoftware
Wie das BSI Kaspersky zur Bedrohung erklärte

Interne Dokumente des BSI zeigen, wie es zu der Warnung vor Kaspersky kam - inklusive eines Gefallens für GData.
Von Moritz Tremmel

  1. Telemetrie Windows hindern, nach Hause zu telefonieren
  2. 5G Huawei, Nokia, Ericsson erfreut über Securitycheck des BSI
  3. Security BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

Ransomware-Angriff: Wenn plötzlich nichts mehr geht
Ransomware-Angriff
Wenn plötzlich nichts mehr geht

Im April 2022 wurde die Deutsche Windtechnik AG Ziel eines Ransomware-Angriffs. Ihr IT-Leiter erzählt, wie sie die Krise überstanden hat.
Eine Reportage von Daniel Ziegener

  1. Ukrainekrieg Baustoffhersteller Knauf wird Ziel von Cyberattacke
  2. Windräder Cyberangriff auf Deutsche Windtechnik AG
  3. Sicherheitsexperte warnt Deutschland schlechter gegen Cyberkrieg gerüstet als Ukraine

Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer