Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Warum die Telekom mit…

Das ist doch alles ein Witz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch alles ein Witz

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.17 - 14:32

    Die Mobilfunkpreise sind in Deutschland im internationalen Vergleich einfach nur absurd hoch. Die Datenvolumina gerade zu lächerlich gering. StreamOn ist derzeit eine Möglichkeit, seine schweineteure, sogenannte "Mobilfunkflat" wenigstens einigermaßen sinnvoll nutzen zu können.
    Ich finde es zwar traurig, dass man sich solch fragwürdiger Dinge wie StreamOn überhaupt bedienen muss, um einen Mobilfunkanschluss einigermaßen sinnvoll nutzbar zu machen. Andererseits wäre die Bundesnetzagentur aber auch gut beraten – wenn sie schon meint, in den Details herumwühlen zu müssen – vielleicht auch mal Maßnahmen zu ergreifen, die einen funktionierenden Wettbewerb auf dem deutschen Mobilfunkmarkt sicherstellen.
    Die Anbieter betreiben ganz offensichtlich Preisabsprachen. Anders lässt sich die Situation in Deutschland nicht erklären.

  2. Re: Das ist doch alles ein Witz

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.17 - 15:43

    Bei 15GB 4G und 3G 1 Mbit Flatrate für 30/Monat bei O2 und
    1G 4G und danach 0.064Kbit Drossel für 35¤ im Monat bei der Telekom sehe ich keine Preisabsprachen zwischen den Providern.

  3. Re: Das ist doch alles ein Witz

    Autor: Pecker 18.10.17 - 15:49

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 15GB 4G und 3G 1 Mbit Flatrate für 30/Monat bei O2 und
    > 1G 4G und danach 0.064Kbit Drossel für 35¤ im Monat bei der Telekom sehe
    > ich keine Preisabsprachen zwischen den Providern.

    Es sind 2 GB und es wird auf 64 kbit/s gedrosselt. Da hast du dich um den Faktor 100 vertan. Aber mit den 64 kbit/s gehen im Telekom Netz oftmals mehr, als mit 1 Mbit/s bei O2. Zumindest bei mir in der Region und nur das zählt für mich persönlich. Somit ist O2 selbst für 1¤ zu teuer, da unbrauchbar.

  4. Re: Das ist doch alles ein Witz

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.17 - 15:59

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei 15GB 4G und 3G 1 Mbit Flatrate für 30/Monat bei O2 und
    > > 1G 4G und danach 0.064Kbit Drossel für 35¤ im Monat bei der Telekom sehe
    > > ich keine Preisabsprachen zwischen den Providern.
    >
    > Es sind 2 GB und es wird auf 64 kbit/s gedrosselt. Da hast du dich um den
    > Faktor 100 vertan. Aber mit den 64 kbit/s gehen im Telekom Netz oftmals
    > mehr, als mit 1 Mbit/s bei O2. Zumindest bei mir in der Region und nur das
    > zählt für mich persönlich. Somit ist O2 selbst für 1¤ zu teuer, da
    > unbrauchbar.

    Mein Fehler. Man sollte nicht auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Natürlich drosselt die Telekom nicht auf 0.064 Kbit, sondern auf 0.064 Mbit.

    Regional und abhängig vom verwendeten Endgerät können Resultate in der Tat recht unterschiedlich sein. Für mich allerdings geht das in Ordnung:

    https://ibb.co/kZAad6



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 16:00 durch ckerazor.

  5. Re: Das ist doch alles ein Witz

    Autor: torrbox 21.11.18 - 17:57

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei 15GB 4G und 3G 1 Mbit Flatrate für 30/Monat bei O2 und
    > > 1G 4G und danach 0.064Kbit Drossel für 35¤ im Monat bei der Telekom sehe
    > > ich keine Preisabsprachen zwischen den Providern.
    >
    > Es sind 2 GB und es wird auf 64 kbit/s gedrosselt. Da hast du dich um den
    > Faktor 100 vertan. Aber mit den 64 kbit/s gehen im Telekom Netz oftmals
    > mehr, als mit 1 Mbit/s bei O2. Zumindest bei mir in der Region und nur das
    > zählt für mich persönlich. Somit ist O2 selbst für 1¤ zu teuer, da
    > unbrauchbar.

    Bullshit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trovarit AG, Aachen
  2. ft consult Unternehmensberatung AG, Kiel
  3. Haufe Group, Bielefeld
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

  3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


  1. 19:16

  2. 19:01

  3. 17:59

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 16:55

  7. 16:10

  8. 15:15