1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue O2-Prepaid-Tarife: Mehr Allnet…

150 GByte in vier Wochen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 150 GByte in vier Wochen

    Autor: M.P. 29.06.18 - 08:55

    Da wird das 02-Netz in den nächsten Wochen wohl NOCH unbenutzbarer werden, was mobile Daten angeht....

    Die Kunden werden wohl versuchen, von den 150 GByte nichts zu verschenken ....

  2. Re: 150 GByte in vier Wochen

    Autor: elidor 29.06.18 - 09:01

    So ne Aktion hatte Vodafone auch mal, da hat man keinen Unterschied gemerkt...
    Der Flaschenhals ist der Mast und das Handy funkt immer mit voller Geschwindigkeit an den Mast, der verwirft dann je nach zur Verfügung stehender Geschwindigkeit Pakete. Die Belastung steigt also nicht, sondern sinkt tendenziell sogar, weil es keine gedrosselten Nutzer mehr gibt, die die Bandbreite länger blockieren.

  3. Re: 150 GByte in vier Wochen

    Autor: Mixermachine 29.06.18 - 09:31

    Bist du dir da ganz sicher?
    Wenn wirklich alle mit voller Wucht senden würde, kommt bei dem Masten nur noch ein großes Rauschen an. (1000+ Geräte die gleichzeitig senden)
    Ist es nicht eher so, dass der Masten einem Gerät ein bestimmtes Zeitfenster zuteilt, was dann von dem Endgerät genutzt werden kann?

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  4. Re: 150 GByte in vier Wochen

    Autor: sf (Golem.de) 29.06.18 - 22:45

    Im vergangenen September hatte O2 das "YOUbiläumsgeschenk" von 15 GByte gemacht, welches man über die App aktivieren konnte (auch 4 Wochen Laufzeit). Da werden sie Erfahrungswerte gesammelt haben.

    Die verbleibenden WM-Spiele im Stream werden das Volumen auch nicht mehr knacken, das ist aber vielleicht ein Anwendungsfall.

    Sören Fuhrmann
    (Golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 2,50€
  3. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  4. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing