Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Sailfish-Geräte angeschaut: Jolla…

Androidunterstützung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Androidunterstützung

    Autor: _Winux_ 26.02.18 - 15:35

    >mittlerweile ist es Jollas CEO Sami Pienimäki zufolge möglich, fast alle Android-Apps auch auf Sailfish OS laufen zu lassen


    Das dürfte aber nur auf alte Apps zutreffen. Auf dem Jolla1 läuft Android mit Alien Dalvik in Version 4.1.x, bei späteren Geräten in Version 4.4.x Das schließt gerade beim Jolla1 schon mal eine Menge Apps aus, die aktuelleres Android voraussetzen.

  2. Re: Androidunterstützung

    Autor: Schnarchnase 26.02.18 - 17:01

    Android-Apps sehe ich auch eher als Krücke. Klar kann man die nutzen und die laufen auch flüssig, aber natürlich integrieren sie sich nicht in das Bedienkonzept von Sailfish OS und sehen auch eher wie ein Fremdkörper aus. Ich nutze im Alltag nahezu ausschließlich native SFOS-Apps, allerdings ist das bei den Messengern schon etwas schwierig je nachdem was man dort nutzt.

  3. Re: Androidunterstützung

    Autor: Macros 26.02.18 - 17:10

    Die meisten Apps sind zu Android 4.4 noch kompatibel,
    doch selbst für diejenigen, die es nicht mehr sind, gibt es gute Nachrichten.

    Auf https://jolla.com/sailfish3/ findet sich der Punkt
    "Android support version upgrade"
    Es wird also bald behoben.

    Dafür wie klein das Entwicklerteam von Jolla ist, macht das System gewaltige Fortschritte!

  4. Re: Androidunterstützung

    Autor: Schnarchnase 26.02.18 - 17:15

    Macros schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür wie klein das Entwicklerteam von Jolla ist, macht das System
    > gewaltige Fortschritte!

    Ja, das finde ich auch. Vor allem finde ich gut, dass dabei der Support für alte Geräte nicht hinten runter fällt. Das Jolla 1 wird noch immer mit Updates versorgt.

  5. Re: Androidunterstützung

    Autor: mick_3 26.02.18 - 17:47

    Macros schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Apps sind zu Android 4.4 noch kompatibel,
    > doch selbst für diejenigen, die es nicht mehr sind, gibt es gute
    > Nachrichten.
    >
    > Auf jolla.com findet sich der Punkt
    > "Android support version upgrade"
    > Es wird also bald behoben.

    Mal schauen, Jolla hat ja den Android-Support nicht selbst entwickelt, sondern von Myriad lizensiert. Dort findet man allerdings das Produkt gar nicht mehr (nur noch ueber Deep-Link). Anscheinend wird es nicht mehr weiterentwickelt.

    Ich bin gespannt, was Jolla da als Alternative anbieten wird.

    > Dafür wie klein das Entwicklerteam von Jolla ist, macht das System
    > gewaltige Fortschritte!

    Naja, seit der 2er Version vor ueber zwei Jahren und dem "Tablet-Abenteuer" ist funktionsmaessig nicht gerade viel passiert. Seit genau einem Jahr krebst SFOS mit Versionsnummer 2.1.x herum, aber dafuer sind die Finnen wenigstens ehrlich.

    Die groessten Aenderungen waren das Qt 5.6 Update (mittlerweile ist 5.10 aktuell) und die Sailfish X -Portierung.

    Ausserdem ist das bereits vor Jahren versprochene Open Sourcing des GUI-Toolkits sowie der Basis-Apps bis heute nicht passiert. Als Entwickler kann ich deshalb nur einen "Patch" programmieren, um die Oberflaeche zu erweitern bzw. modifizieren. Da ist Android mit AOSP deutlich offener und flexibler.

  6. Re: Androidunterstützung

    Autor: _Winux_ 27.02.18 - 07:57

    Keine Frage, die Unterstützung mit Updates zu Sailfish-OS ist okay.

    Ob aber Sailfish3 fürs Jolla1 kommt und ob da wirkliche eine aktuellere Androidunterstützung kommt glaube ich erst, wenn es soweit ist.

  7. Re: Androidunterstützung

    Autor: Schnarchnase 27.02.18 - 08:18

    _Winux_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Frage, die Unterstützung mit Updates zu Sailfish-OS ist okay.

    Die ist mehr als ok, ähnlich guten Support bietet nur Apple.

    > Ob aber Sailfish3 fürs Jolla1 kommt und ob da wirkliche eine aktuellere
    > Androidunterstützung kommt glaube ich erst, wenn es soweit ist.

    Über die Androidunterstützung weiß ich nichts, aber auch das Jolla 1 wird Sailfish 3 bekommen: „Sailfish OS development never stops, not even for legacy devices. Sailfish 3 will be rolled out in phases during Q3/2018 for all licensees and customers.“
    Das steht unten auf der Sailfish-3-Seite.

  8. Re: Androidunterstützung

    Autor: _Winux_ 27.02.18 - 08:34

    Mit Apple möchte ich den Support lieber nicht vergleichen, hoffe nicht, dass die Finnen mein Smartphone demnächst absichtlich ausbremsen ;)
    Leider sind immer noch viele Baustellen vorhanden, die auch nicht gelöst werden. Dafür konzentriert man sich auf die X-Unterstützung. Das ist auch okay, damit verdienen sie Geld. Aber als Jolla1 Nutzer habe ich nur bedingt etwas davon.

    Leider zeigt auch die Vergangenheit, dass Zusagen nicht immer eingehalten werden. Insofern nützt dir die Ankündigung auf der Webseite gar nichts, wenn sie Ende des Jahres feststellen, dass die Hardware des Jolla1 wohl doch nicht mehr für Sailfish3 ausreicht.

  9. Re: Androidunterstützung

    Autor: Schnarchnase 27.02.18 - 09:41

    _Winux_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider sind immer noch viele Baustellen vorhanden, die auch nicht gelöst
    > werden. Dafür konzentriert man sich auf die X-Unterstützung. Das ist auch
    > okay, damit verdienen sie Geld. Aber als Jolla1 Nutzer habe ich nur bedingt
    > etwas davon.

    Da hast du nicht unrecht, aber wie du schon sagst, sie müssen auch gucken, dass Geld rein kommt und neue Partner gewonnen werden.

    > Leider zeigt auch die Vergangenheit, dass Zusagen nicht immer eingehalten
    > werden. Insofern nützt dir die Ankündigung auf der Webseite gar nichts,
    > wenn sie Ende des Jahres feststellen, dass die Hardware des Jolla1 wohl
    > doch nicht mehr für Sailfish3 ausreicht.

    Mit Aussagen zur Hardware waren sie bisher extrem vorsichtig. Es war nicht möglich im Voraus zu erfahren für welches Sony-Gerät Sailfish OS veröffentlicht werden würde, daher halte ich die Aussage für sehr glaubwürdig.

  10. Re: Androidunterstützung

    Autor: _Winux_ 27.02.18 - 09:51

    Warten wir und hoffen das Beste.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  3. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Saugroboter)
  2. 149€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    1. Smartphone: Xiaomi bietet keine globale MIUI-Beta mehr an
      Smartphone
      Xiaomi bietet keine globale MIUI-Beta mehr an

      Bisher konnten Nutzer von Xiaomi-Smartphones neue Funktionen frühzeitig über eine Betaversion des Android-Forks MIUI verwenden. Damit ist jetzt Schluss, Xiaomi stellt die globale Beta ein - mit dem Hinweis darauf, dass sie nicht für den täglichen Gebrauch gedacht war.

    2. Cuda X: Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer
      Cuda X
      Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer

      Bisher unterstützt Nvidia nur x86- und IBMs Power-Prozessoren, ab Ende 2019 soll die eigene Software wie Bibliotheken und Frameworks auch auf ARM-CPUs laufen. Erste Supercomputer befinden sich in Arbeit.

    3. Datenschutz: Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet
      Datenschutz
      Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet

      Über die API des Zahlungsdienstes Venmo lassen sich die Transaktionen inklusive persönlicher Daten abrufen. Ein Informatikstudent hat laut einem Bericht sieben Millionen Transaktionen heruntergeladen und auf Github veröffentlicht.


    1. 11:22

    2. 11:10

    3. 11:01

    4. 10:53

    5. 10:40

    6. 10:28

    7. 10:13

    8. 09:07