Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Version für Smartphones: Remix OS…

Für einen wirklich ernsthaften...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für einen wirklich ernsthaften...

    Autor: Kleba 22.02.17 - 13:25

    Für einen wirklich ernsthaften Konkurrenten bräuchten die aber auch noch ein angepasstes App-Konzept, oder nicht? Die Idee von Continuum (bzw. UWP) ist ja nicht die gleiche Oberfläche wie auf dem Smartphone anzuzeigen, sondern eine für den Desktop (bzw. das jeweilige Gerät) geeignete Oberfläche zu haben.

    Oder hab ich das was falsch verstanden? Die Apps sind doch grundsätzlich die Smartphone-Apps (und entsprechend aufs Smartphone ausgerichtet), oder?

    Versteht mich nicht falsch: ich finde die Idee und auch die erste Umsetzung gut (zumindest was man bis jetzt davon sehen konnte).

    LG
    Kleba

  2. Kein Continuum-Konkurrent aber trotzdem interessant

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.17 - 13:36

    Mehr so für Kleinigkeiten zwischendurch
    und wohl vor allem zu Zocken für Gamer.

    Microsoft arbeitet ja an der CShell, die wird hochinteressant.

    Remix OS steht bei mir schon seit einiger Zeit
    auf der Liste der zu erledigenden Dinge
    - als Android Festinstallation auf dem PC.

  3. Re: Für einen wirklich ernsthaften...

    Autor: Nikolai 22.02.17 - 14:44

    > Oder hab ich das was falsch verstanden? Die Apps sind doch grundsätzlich
    > die Smartphone-Apps (und entsprechend aufs Smartphone ausgerichtet), oder?

    Ich denke eher das sie das Tablet-Layout der Apps nutzen... die wird wohl besser für den Fenster-Betrieb geeignet sein.

  4. Re: Für einen wirklich ernsthaften...

    Autor: Cok3.Zer0 22.02.17 - 16:45

    Aua, CShell vs. C shell. Das tut so weh!

  5. Re: Für einen wirklich ernsthaften...

    Autor: Moe479 22.02.17 - 20:30

    ich denke, dass die anwendungen das bereitstellen müssen, ähnlich wie eine site mit ccs media queries für unterschiedliche auflösungen, diagonalen und geräte/eingabe möglichkeiten ... ist eine tastatur eher störend zur navigation weil sie den halben anzeigebereich verdeckt muss man eine dann bessere alternative bieten um dieses zielgerät gut zu bedienen, ein systemnahes framework und eine designrichtlinie kann maximal dabei unterstützen, nur es ganz konkret wohl keinem anwendungsentwickler abnehmen sich auch darum mit verstand zu kümmern, wenn das ziel gute unterstützung von möglichst vielen geräten beinhaltet.

  6. Re: Für einen wirklich ernsthaften...

    Autor: Wechselgänger 27.02.17 - 15:50

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder hab ich das was falsch verstanden? Die Apps sind doch grundsätzlich
    > die Smartphone-Apps (und entsprechend aufs Smartphone ausgerichtet), oder?

    (Viele) Android-Apps passen sich auf den Bildschirm an. Das kann man recht gut bei kleinen oder mittelgroßen Androidtablets sehen: Wenn man dort eine App auf hat und zwischen Landschafts- und Poträtansicht wechselt, wechselt das Layout der App zwischen Smartphone udn Tabletlayout. Ebenfalls recht gut sehen kann man das, wenn man Remix OS auf einem Laptop/Desktop-Rechner nutzt und die Größe der Appfenster anpasst. Auch dort schalten die meisten Apps sauber zwischen Smartphone- und Tabletlayout um.

    Ergo: Viele Androidapps können beides.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  4. FLYERALARM Industrial Print GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 17,99€
  2. 39,99€
  3. 44,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42