Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus…

Gut, für eine integrierte Lösung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut, für eine integrierte Lösung

    Autor: sebbje 23.09.16 - 18:34

    Natürlich äußern sich hier einige negativ, dass dieses Softwarefeature nichts mit dem echten, schönen Bokeh einer zwei Pfund schweren L-Linse zu tun hat. Und rein technisch gesehen stimmt das auch.

    Bedenkt man aber, dass das ganze in ein Smartphone integriert ist, das hunderte anderer Aufgaben zu erledigen hat, finde ich es ein schönes Extra. Die zweite Brennweite in Verbindung mit diesem Filter ermöglicht schönere Portraits - für alle, auch ohne eine DSLR dabei zu haben.

    Wenn das Feature gut ankommt, wird es sicher von vielen Android-Herstellern übernommen und irgenwann zum Standard. Dann können wir uns über mehr ästhetische Portraits freuen, statt unscharfer Selfies.

    Auch wenn ich eine DSLR immer vorziehen würde, halte ich es für eine gute Möglichkeit, spontan ein Portrait zu machen, besonders mit längerer Brennweite. Es bleibt die Hoffnung auf eine Umsetzung in Android-Telefonen...

  2. Re: Gut, für eine integrierte Lösung

    Autor: nf1n1ty 27.09.16 - 15:50

    sebbje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Feature gut ankommt, wird es sicher von vielen Android-Herstellern
    > übernommen und irgenwann zum Standard. Dann können wir uns über mehr
    > ästhetische Portraits freuen, statt unscharfer Selfies.

    *facepalm* auf Android schon seit Jahren vorhanden. Von Huawei auch schon mit zwei Linsen so realisiert.
    Ein paar mal über den Tellerrand schauen, wäre wohl hilfreich. Kein Wunder, dass Apple alles noch so banale als Innovation verkaufen kann.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hans Soldan GmbH, Essen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office
  4. Bureau Veritas Certification Germany GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,22€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    1. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.

    2. ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln
      ZTE
      Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

      Eigentlich sollte G.fast von ZTE bei 212 MHz eine Datenrate von 2 GBit/s bieten. Nun sind es für den Nutzer doch nur halb so viel geworden. Dennoch "ein gigantischer technischer Meilenstein", sagte der chinesische Ausrüster.

    3. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
      Verdi
      Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

      Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.


    1. 18:53

    2. 18:15

    3. 17:35

    4. 17:18

    5. 17:03

    6. 16:28

    7. 16:13

    8. 15:47