Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus…

überflüssig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. überflüssig

    Autor: rafterman 23.09.16 - 15:57

    lässt sich durch Software flexibler umsetzen. Einzig der 2Fach Zoom ist spannend. Vielleicht gibt es in Zukunft ja Smartphones mit 5 Kameras (Brennweiten), würde mir gefallen.

  2. Re: überflüssig

    Autor: Lasse Bierstrom 23.09.16 - 16:11

    Finde ich nicht überflüssig, das ist ein bewusst gut umgesetztes Feature! Beide Kameras zu nutzen um diesen Effekt zu erreichen ist eine bekannte Idee, nichts weltbewegendes. Aber etwas das ich nutzen würde...

    Findest du die Fotos mit dem Effekt nicht ansprechend?

  3. Re: überflüssig

    Autor: Flasher 23.09.16 - 16:13

    Gut umgesetzt? Das ist ein plumper Weichzeichner, der anhand der Tiefeninformationen ganz einfach gewisse Teile des Bildes unschärfer darstellt als andere. Guck dir mal bei dem Gesicht den Umriss genauer an und du wirst feststellen wie schlecht das ganze tatsächlich aussieht. Die abstehenden Haare des Autors im Bild werden komplett wegretouchiert.

  4. Re: überflüssig

    Autor: r3bel 23.09.16 - 16:14

    Ich finde die Fotos zum Kot... aber ich fotografiere normal auch mit einer KB-Kamera und kenne daher gutes, richtiges Bokeh. Es hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Effekt zu tun der durch optische Effekte erzeugt wird.

  5. Re: überflüssig

    Autor: rafterman 23.09.16 - 16:21

    Die Umsetzung ist nicht wirklich gut, das geht mit 2 Klicks durch Software genauso, per Hand etwas aufwändiger sogar in richtig gut.

  6. Re: überflüssig

    Autor: miauwww 23.09.16 - 16:24

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Fotos zum Kot... aber ich fotografiere normal auch mit einer
    > KB-Kamera und kenne daher gutes, richtiges Bokeh. Es hat nichts, aber auch
    > gar nichts mit dem Effekt zu tun der durch optische Effekte erzeugt wird.

    Eben, der Murks ist so deutlich auf den Fotos, dass Golems Aussage "ziemlich gut" mich ratlos lässt.

  7. Re: überflüssig

    Autor: Nahkampfschaf 23.09.16 - 16:28

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guck dir mal bei dem Gesicht den Umriss genauer an
    > und du wirst feststellen wie schlecht das ganze tatsächlich aussieht. Die
    > abstehenden Haare des Autors im Bild werden komplett wegretouchiert.


    Auch gut zu sehen am rechten Kragen (vom Betrachter aus gesehen), bzw linken Kragen selbst. So ungefähr sieht das Ergebnis aus, wenn ich ein Selfie schieße und dann merke im Hintergrund ist's unaufgeräumt und per Weichzeichner versuche zu kaschieren. Die technische Idee mag "nett" sein, aber mit eigentlicher Tiefenunschärfe hat das absolut nichts zu tun. Ebenso wenig mit einem "DSLR-Effekt", was auch immer das sein mag.

    Auf dem letzten Bild (übrigens wunderschöner Hund!) ist das an den Fellspitzen rechts sowie an der Nase noch viel, viel deutlicher zu erkennen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 16:31 durch Nahkampfschaf.

  8. Re: überflüssig

    Autor: petergriffin 23.09.16 - 16:32

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut umgesetzt? Das ist ein plumper Weichzeichner, der anhand der
    > Tiefeninformationen ganz einfach gewisse Teile des Bildes unschärfer
    > darstellt als andere. Guck dir mal bei dem Gesicht den Umriss genauer an
    > und du wirst feststellen wie schlecht das ganze tatsächlich aussieht. Die
    > abstehenden Haare des Autors im Bild werden komplett wegretouchiert.

    ja und? Die Tiefeninformation ist schonmal viel wert, ich habe z.B. in Instagram oft das Problem das radialer oder linearer Schärfeverlauf einfach nicht ausreicht. Selbst mit Photoshop Express oder Polarr gehts nicht viel besser.

  9. Re: überflüssig

    Autor: Trockenobst 23.09.16 - 16:57

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Findest du die Fotos mit dem Effekt nicht ansprechend?

    Nein, weil es keine echte Tiefenschärfe ist, kein echtes Bokeh enthält:
    http://www.thephotoargus.com/40-beautiful-examples-of-bokeh-photography/

    Das ist einfach nur gefakte Unschärfe, keine Echte.

  10. Re: überflüssig

    Autor: Bruce Wayne 23.09.16 - 17:29

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasse Bierstrom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Findest du die Fotos mit dem Effekt nicht ansprechend?
    >
    > Nein, weil es keine echte Tiefenschärfe ist, kein echtes Bokeh enthält:
    > www.thephotoargus.com
    >
    > Das ist einfach nur gefakte Unschärfe, keine Echte.

    es geht ja auch nicht um bokeh, sondern darum, das vordere objekt vom hintergrund abzusetzen. und das geht mit 2 linsen durch 2 schärfenebenen eben besser(schneller!) als mit jeder software/app. da hier zumindest eindeutig ist, was wie weit entfernt ist.
    dass das trotzdem noch nicht perfekt ist - je nachdem wie viel teiefe das vordere objekt hat - ist klar (ganz besonder beim androiden auf dem monitor zu sehen - wenig tiefe -> viel zu harte übergänge)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 17:29 durch Bruce Wayne.

  11. Re: überflüssig

    Autor: Trockenobst 23.09.16 - 19:04

    Bruce Wayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass das trotzdem noch nicht perfekt ist

    Das hat nichts mit "Perfektion" zu tun, sondern dass die Fachpresse erst von einer "gefälschten Tiefenschärfe" erzählt, und dann irgendwie doch durch die übliche Flüsterpost daraus ein "Tiefenschärfeneffekt" wird.

    Und der normale Mensch der nicht zu den 1% der Bevölkerung zählt der sich nicht auskennt, denkt das wäre jetzt Tiefenschärfe (was bedeutet Effekt? Sicherlich ein Nerdwort).

    Das ist das Problem. Es ist so viel schlimmes Halbwissen unterwegs und den Leuten ist das meist auch egal. Die meisten Beispiele im Netz sehen dazu ziemlich schlecht aus.

  12. Re: überflüssig

    Autor: Moe479 24.09.16 - 07:07

    selbst knapp vorbei ist auch daneben, vielleicht wollte man das nur höflicher ausdrücken ...

  13. Re: überflüssig

    Autor: Michael H. 26.09.16 - 15:46

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Fotos zum Kot... aber ich fotografiere normal auch mit einer
    > KB-Kamera und kenne daher gutes, richtiges Bokeh. Es hat nichts, aber auch
    > gar nichts mit dem Effekt zu tun der durch optische Effekte erzeugt wird.

    Danke...
    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg
  2. SCISYS Media Solutions GmbH, München
  3. Ruhrbahn GmbH, Essen
  4. spiritdev Softwareentwicklung GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 11,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
      Quartalsbericht
      Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

      Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

    2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
      Partner-Roadmap
      Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

      Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

    3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


    1. 23:51

    2. 21:09

    3. 18:30

    4. 17:39

    5. 16:27

    6. 15:57

    7. 15:41

    8. 15:25