Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus…

überflüssig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. überflüssig

    Autor: rafterman 23.09.16 - 15:57

    lässt sich durch Software flexibler umsetzen. Einzig der 2Fach Zoom ist spannend. Vielleicht gibt es in Zukunft ja Smartphones mit 5 Kameras (Brennweiten), würde mir gefallen.

  2. Re: überflüssig

    Autor: Lasse Bierstrom 23.09.16 - 16:11

    Finde ich nicht überflüssig, das ist ein bewusst gut umgesetztes Feature! Beide Kameras zu nutzen um diesen Effekt zu erreichen ist eine bekannte Idee, nichts weltbewegendes. Aber etwas das ich nutzen würde...

    Findest du die Fotos mit dem Effekt nicht ansprechend?

  3. Re: überflüssig

    Autor: Flasher 23.09.16 - 16:13

    Gut umgesetzt? Das ist ein plumper Weichzeichner, der anhand der Tiefeninformationen ganz einfach gewisse Teile des Bildes unschärfer darstellt als andere. Guck dir mal bei dem Gesicht den Umriss genauer an und du wirst feststellen wie schlecht das ganze tatsächlich aussieht. Die abstehenden Haare des Autors im Bild werden komplett wegretouchiert.

  4. Re: überflüssig

    Autor: r3bel 23.09.16 - 16:14

    Ich finde die Fotos zum Kot... aber ich fotografiere normal auch mit einer KB-Kamera und kenne daher gutes, richtiges Bokeh. Es hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Effekt zu tun der durch optische Effekte erzeugt wird.

  5. Re: überflüssig

    Autor: rafterman 23.09.16 - 16:21

    Die Umsetzung ist nicht wirklich gut, das geht mit 2 Klicks durch Software genauso, per Hand etwas aufwändiger sogar in richtig gut.

  6. Re: überflüssig

    Autor: miauwww 23.09.16 - 16:24

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Fotos zum Kot... aber ich fotografiere normal auch mit einer
    > KB-Kamera und kenne daher gutes, richtiges Bokeh. Es hat nichts, aber auch
    > gar nichts mit dem Effekt zu tun der durch optische Effekte erzeugt wird.

    Eben, der Murks ist so deutlich auf den Fotos, dass Golems Aussage "ziemlich gut" mich ratlos lässt.

  7. Re: überflüssig

    Autor: Nahkampfschaf 23.09.16 - 16:28

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guck dir mal bei dem Gesicht den Umriss genauer an
    > und du wirst feststellen wie schlecht das ganze tatsächlich aussieht. Die
    > abstehenden Haare des Autors im Bild werden komplett wegretouchiert.


    Auch gut zu sehen am rechten Kragen (vom Betrachter aus gesehen), bzw linken Kragen selbst. So ungefähr sieht das Ergebnis aus, wenn ich ein Selfie schieße und dann merke im Hintergrund ist's unaufgeräumt und per Weichzeichner versuche zu kaschieren. Die technische Idee mag "nett" sein, aber mit eigentlicher Tiefenunschärfe hat das absolut nichts zu tun. Ebenso wenig mit einem "DSLR-Effekt", was auch immer das sein mag.

    Auf dem letzten Bild (übrigens wunderschöner Hund!) ist das an den Fellspitzen rechts sowie an der Nase noch viel, viel deutlicher zu erkennen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 16:31 durch Nahkampfschaf.

  8. Re: überflüssig

    Autor: petergriffin 23.09.16 - 16:32

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut umgesetzt? Das ist ein plumper Weichzeichner, der anhand der
    > Tiefeninformationen ganz einfach gewisse Teile des Bildes unschärfer
    > darstellt als andere. Guck dir mal bei dem Gesicht den Umriss genauer an
    > und du wirst feststellen wie schlecht das ganze tatsächlich aussieht. Die
    > abstehenden Haare des Autors im Bild werden komplett wegretouchiert.

    ja und? Die Tiefeninformation ist schonmal viel wert, ich habe z.B. in Instagram oft das Problem das radialer oder linearer Schärfeverlauf einfach nicht ausreicht. Selbst mit Photoshop Express oder Polarr gehts nicht viel besser.

  9. Re: überflüssig

    Autor: Trockenobst 23.09.16 - 16:57

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Findest du die Fotos mit dem Effekt nicht ansprechend?

    Nein, weil es keine echte Tiefenschärfe ist, kein echtes Bokeh enthält:
    http://www.thephotoargus.com/40-beautiful-examples-of-bokeh-photography/

    Das ist einfach nur gefakte Unschärfe, keine Echte.

  10. Re: überflüssig

    Autor: Bruce Wayne 23.09.16 - 17:29

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasse Bierstrom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Findest du die Fotos mit dem Effekt nicht ansprechend?
    >
    > Nein, weil es keine echte Tiefenschärfe ist, kein echtes Bokeh enthält:
    > www.thephotoargus.com
    >
    > Das ist einfach nur gefakte Unschärfe, keine Echte.

    es geht ja auch nicht um bokeh, sondern darum, das vordere objekt vom hintergrund abzusetzen. und das geht mit 2 linsen durch 2 schärfenebenen eben besser(schneller!) als mit jeder software/app. da hier zumindest eindeutig ist, was wie weit entfernt ist.
    dass das trotzdem noch nicht perfekt ist - je nachdem wie viel teiefe das vordere objekt hat - ist klar (ganz besonder beim androiden auf dem monitor zu sehen - wenig tiefe -> viel zu harte übergänge)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 17:29 durch Bruce Wayne.

  11. Re: überflüssig

    Autor: Trockenobst 23.09.16 - 19:04

    Bruce Wayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass das trotzdem noch nicht perfekt ist

    Das hat nichts mit "Perfektion" zu tun, sondern dass die Fachpresse erst von einer "gefälschten Tiefenschärfe" erzählt, und dann irgendwie doch durch die übliche Flüsterpost daraus ein "Tiefenschärfeneffekt" wird.

    Und der normale Mensch der nicht zu den 1% der Bevölkerung zählt der sich nicht auskennt, denkt das wäre jetzt Tiefenschärfe (was bedeutet Effekt? Sicherlich ein Nerdwort).

    Das ist das Problem. Es ist so viel schlimmes Halbwissen unterwegs und den Leuten ist das meist auch egal. Die meisten Beispiele im Netz sehen dazu ziemlich schlecht aus.

  12. Re: überflüssig

    Autor: Moe479 24.09.16 - 07:07

    selbst knapp vorbei ist auch daneben, vielleicht wollte man das nur höflicher ausdrücken ...

  13. Re: überflüssig

    Autor: Michael H. 26.09.16 - 15:46

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Fotos zum Kot... aber ich fotografiere normal auch mit einer
    > KB-Kamera und kenne daher gutes, richtiges Bokeh. Es hat nichts, aber auch
    > gar nichts mit dem Effekt zu tun der durch optische Effekte erzeugt wird.

    Danke...
    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Controlware GmbH, München, Offenbach, Stuttgart
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  4. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 2,49€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. BGP-Routing: Verizon verursacht Internet-Schluckauf
      BGP-Routing
      Verizon verursacht Internet-Schluckauf

      Viele Internetseiten waren gestern aufgrund eines BGP-Routingproblems nicht erreichbar. Cloudflare wirft dem US-Provider Verizon Inkompetenz vor und schreibt, dass sie acht Stunden niemanden erreicht hätten, um das Problem zu beheben.

    2. Niederlande: Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus
      Niederlande
      Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

      In den Niederlanden war es für einige Stunden nicht möglich, den Euronotruf zu erreichen. Die 112 wie auch andere Telefonnummern konnten nicht genutzt werden. Als Notfallmaßnahme wurden die Streifen verstärkt.

    3. Build-Architektur: Ubuntu will vorerst weiter 32-Bit-x86-Pakete bauen
      Build-Architektur
      Ubuntu will vorerst weiter 32-Bit-x86-Pakete bauen

      Kehrtwende bei Ubuntu: Das Team will doch 32-Bit-Pakete der x86-Architektur für die kommenden Versionen anbieten - allerdings nur ausgewählte. Und das Ende der Architektur wird nur verschoben.


    1. 10:18

    2. 09:58

    3. 09:43

    4. 08:58

    5. 08:15

    6. 08:03

    7. 07:56

    8. 23:55