Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Next Phone: Vodafone-Kunden erhalten…

Ein Witz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Witz?

    Autor: ChMu 07.04.14 - 09:15

    Was soll das denn? Ich soll mein altes Telefon zurueckgeben? UND 60 Euro zuzahlen? Normalerweise bedeutet die Vertragsverlaengerung doch das ich ein neues Telefon bekomme und das alte verkaufen kann, nur so rechnet sich das doch. Mit diesem Angebot zahlt man ja drauf, erheblich.

  2. Re: Ein Witz?

    Autor: elgooG 07.04.14 - 09:29

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll das denn? Ich soll mein altes Telefon zurueckgeben? UND 60 Euro
    > zuzahlen? Normalerweise bedeutet die Vertragsverlaengerung doch das ich ein
    > neues Telefon bekomme und das alte verkaufen kann, nur so rechnet sich das
    > doch. Mit diesem Angebot zahlt man ja drauf, erheblich.

    Tja, dazu kommen eben die ganzen anderen Einschränkungen wie dieser Zeitraum in dem man Tauschen kann/darf, nicht genauer definierte Ablehnungsgründe zu Gebrauchsspuren,... Viel Risiko das dafür sorgt, dass man die zusätzlichen Aufschläge aus den Fenster wirft.

    Sicher alles wohl nur um auf Neukundenfang zu gehen. Ich glaube damit handelt man sich nur mehr Ärger ein als es wert ist. Noch dazu brauche ich wohl kaum jedes Jahr ein neues Handy. Dieser Konsumterror grenzt schon an totale Perversion. Außerdem finde ich es ziemlich verantwortungslos von Vodafone was den Elektromüll der dadurch entsteht betrifft.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.14 09:30 durch elgooG.

  3. Re: Ein Witz?

    Autor: kendon 07.04.14 - 09:45

    > totale Perversion. Außerdem finde ich es ziemlich verantwortungslos von
    > Vodafone was den Elektromüll der dadurch entsteht betrifft.

    ich nehme an, die tatsache dass das gerät in einem guten zustand sein muss und dadurch die implikation dass es weiterverwendet wird wird hier wie so oft gedanklich gemieden...

  4. Re: Ein Witz?

    Autor: aPollO2k 07.04.14 - 09:59

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll das denn? Ich soll mein altes Telefon zurueckgeben? UND 60 Euro
    > zuzahlen? Normalerweise bedeutet die Vertragsverlaengerung doch das ich ein
    > neues Telefon bekomme und das alte verkaufen kann, nur so rechnet sich das
    > doch. Mit diesem Angebot zahlt man ja drauf, erheblich.

    Normalerweise zahlt man aber auch 10¤*24Monate + meist 50-100¤ einmalig (manche gibts auch für 1¤) und dann darf man es behalten. Das sind Summa sumarum 241-350¤ und keine 60¤. Und dann hat man auch nur alle 2 Jahre ein neues Handy wenn man das so möchte.

    Trotzdem ziemlich bescheuert.

  5. 120 Euro?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.04.14 - 20:11

    Evtl. zu beachten?

    Wenn ich die Tarife bei Vodafone richtig verstehe, dann muss man den 5-Euro-Aufpreis 24 Monate bezahlen, also 120 Euro, oder nicht?

    Also, wenn man sich dann entscheidet, kein neues "NextPhone" zu nehmen, zahlt man für das letzte sogar 120 Euro. Evtl. hab ich das aber auch einfach zu negativ interpretiert ;)

    Ansonsten, kann ein Gerät zum Vertrag sich rechnen, aber genau so auch sehr viel teurer sein.

    Die Anbieter schreiben ja gerne Mondpreise oder die UVP der Geräte hin, oft ist der Marktpreis viel geringer, speziell wenn die Geräte schon länger auf dem Markt sind.

    Oft muss man fast ein teureres Gerät nehmen, damit sich 240 (10 Euro) bzw. 480 (20 Euro) Grundgebühr-Aufpreis rechnen.

    Die Auswahl ist teils eingeschränkt, und die Geräte sind irgendwo immer noch oft mit Provider-Werbezeug vollgestopft. (Und wenn es nur bei Bootscreen ist)

    Eher ne Ausnahme, das iphone rechnet sich meistens, einfach weil hier normles Angebot/Nachfrage-Verhalten nicht ganz passt ;)

    Mir selbst passt es meistens nicht, da ich auch mal vorher ein Gerät möchte, oder gar kein neues brauche, dazu noch "Sonderwünsche" beim Gerät und eher eine Abneigung gegen 24-Monats-Verträge.

    Einer der Vorteile ist natürlich der oft gute Austauschservice.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 11,50€
  2. 39,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    1. Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
      Honor View 20 im Test
      Schluss mit der Wiederverwertung

      Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.

    2. Play Store: Google will App-Updates auch ohne Google-Konto erlauben
      Play Store
      Google will App-Updates auch ohne Google-Konto erlauben

      Google will App-Updates über den Play Store auch dann ermöglichen, wenn der Nutzer nicht mit einem Google-Konto angemeldet ist. Wer sein Android-Gerät partout ohne Google-Konto betreiben möchte, ist demnach nicht länger von Updates abgehängt.

    3. Pedelec: General Motors baut Elektrofahrräder
      Pedelec
      General Motors baut Elektrofahrräder

      General Motors hat unter der Marke Ariv zwei Fahrräder mit Elektroantrieb vorgestellt, die vernetzt und mit selbst entwickelten Motoren ausgerüstet sind.


    1. 09:00

    2. 08:29

    3. 07:48

    4. 07:35

    5. 07:20

    6. 13:49

    7. 13:20

    8. 12:53