1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus One: Googles Android-Smartphone…

Leider zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider zu teuer

    Autor: Android Developer 09.09.10 - 15:54

    Leider zu teuer um als Developergerät verwendet zu werden. Es sei denn, ich mache mit Apps soviel Geld, dass ich es damit kompensieren kann. Dummerweise machen nur die absolut wenigsten bzw. große Firmen mit Apps Geld.

    Insofern: schade Google. Ich hätte gern so ein Teil.

  2. Re: Leider zu teuer

    Autor: finde ich auch so 09.09.10 - 17:04

    Ich hatte das Teil für ca 1.5 Wochen von Vodafone, habs aber zurückgeschickt, da nicht einmal die 470€ des Vodafone-Preises gerechtfertigt wurden.

    Probleme mit dem 3.5mm Stecker der nur mit bestimmten Steckerformen problemlos klarkommt.

    Ein defektes Multitouch am Display.

    Grottenschlechter Kompass.

    Schlechter Empfang.

    Ich warte auf die nächste Generation, die zumindest das Problem des Multitouch-Displays wohl nicht haben werden.

    Dieses, und noch mehr das teurere, direkt von Google bezogene Handy, ist nur den Preis wert, wenn man nicht als Hobby Smartphones anprogrammiert.

  3. Re: Leider zu teuer

    Autor: Shadewalkerz 09.09.10 - 20:04

    Aber alle schreien, wenn Apple mal einen Fehler beim iPhone macht...

  4. Re: Leider zu teuer

    Autor: Reichi 10.09.10 - 07:20

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber alle schreien, wenn Apple mal einen Fehler beim iPhone macht...

    Wenn man immer von oben herab auf andere sieht (egal ob das nun Apple-Kunden oder Apple-Vertreter sind) braucht man sich nicht wundern, wenn es dann bei ernsthaften Problemen jede Menge Spott handelt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. AWEK GmbH, Hamburg-Hammerbrook
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...
  3. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist