Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nickel und Kobalt: Allergene auf…

tolle "Studie"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tolle "Studie"

    Autor: xviper 15.11.12 - 10:25

    Man nimmt einen kleinen Bruchteil des Gesamtmarkts mit recht unterschiedlichen Zielgruppen und vergleicht dann.

    Und dann kommt man zu dem genialen Schluss "Patienten mit Nickel- und Kobaltallergien sollten erwägen, iPhones oder Motorola Droids zu verwenden, um das Risiko einer allergischen Reaktion zu reduzieren". Hat Apple die Studie gezahlt oder was soll der Scheiß?
    Man kann doch nicht aufgrund einer Studie über 3 iPhone-Modelle (und das aktuelle war nichtmal dabei), einigen Blackberrys und einem 3 Jahre alten Motorola-Typ sowie ein paar mir völlig unbekannten Modellen Empfehlungen FÜR ein Gerät aussprechen. Da kann man nur von gewissen Geräten und eventuell noch Klapphandys allgemein abraten.

    Wenn die ernstgenommen werden wollen, müssen sie schon mehr Geräte einsammeln. Die werden doch sicher allein bei ihren Mitarbeitern und deren Familie und Freunden genug aktuell relevante Geräte zusammenbekommen. Zumindest ein repräsentativen Querschnitt durch den aktuellen Smartphone-Markt hätte man schon nehmen müssen.

    Und überhaupt: was soll ich mit der Information anfangen, dass Klapphandys, die eh kaum noch jemand hat, Allergene auf sich haben?
    Das Samsung ist von 2004 und hat eine Ausziehantenne... mehr muss man dazu wohl nicht sagen. Ich frag mich, wo die das Ding ausgegraben haben.

  2. Re: tolle "Studie"

    Autor: Phreeze 15.11.12 - 10:39

    die Prozentangaben sind sehr komisch, so extrem rund: 25, 50 100% ?? Wurden da genau 4 Handies jeweils untersucht ?

  3. Re: tolle "Studie"

    Autor: Seasdfgas 15.11.12 - 11:59

    ja. studien kosten nunmal geld. deshalb geht man da oft sparsam ran, besonders wenn man irgendwas ranschaffen muss.
    diese studie ist, wie richtig angemerkt wurde, nicht wirklich dazu geeignet empfehlungen auszusprechen. die dürfte maximal als explorativ, also ansatzpunkt für großangelegte untersuchungen gesehen werden.

    wobei natürlich nichts dagegen spricht vorläufig zu sagen, iphones und droids gehören zu den handies, bei denen nickelallergische unbedacht zugreifen können.


    wie genau das nickel von innen nach außen kommt (eventuell bei den kontakten der tasten, die sich nach und nach abrubbeln und dann auch nach außen wandern?), oder ob die, die die nickeldinger besessen haben eventuell alles frauen mit billigem schmuck an den fingern waren, oder ob die iphones einfach relativ wenig benutzt waren (die kommen doch mit nem jahr haltbarkeitszeit) wärend die anderen 2-3 jahre in benutzung waren, ist hier ja auch nicht gesagt.

  4. Re: tolle "Studie"

    Autor: ad (Golem.de) 15.11.12 - 12:35

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Prozentangaben sind sehr komisch, so extrem rund: 25, 50 100% ?? Wurden
    > da genau 4 Handies jeweils untersucht ?


    Jo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rostock
  2. DATA MODUL AG, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Allianz Partners Deutschland GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24