Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia 150: Neues Nokia-Handy kommt für…

Kamera ....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kamera ....

    Autor: McWiesel 30.01.17 - 17:57

    Die Hersteller begreifen es auch nie. In einem Smartphone mit WLAN/4G macht eine Kamera ja wirklich Sinn, aber wer lebt noch in den 90ern und lädt mit Bluetooth 3h lang 500MB grottenschlechte Fotos von einem Handy runter? Oder schließt es (schlimmstenfalls noch mit proprietärer Software) an den PC an? Sorry, das war mal zu Zeitem vom S55i mit Aufsteckkamera "cool". Heute ist es eher peinlich.

    So ein Handy hätte viel eher OHNE Kamera Potential. In so vielen Firmen ist es verboten Fotos (auch in Form von Smartphones) mitzubringen, sodass es entweder "abgeben" oder "zerstören" heißt, einfaches Versiegeln ist ganz oft logischerweise nicht zugelassen. Mit einem normalen Handy könnte man hingegen problemlos passieren und erreichbar bleiben. Aber nein, ein ernstzunehmendes Smartphone ohne Kamera gibt es nicht und selbst ein Nullnix-Handy ohne Kamera ist mittlerweile eine Rarität. Gibt da nur noch klobige Senioren-Handys oder welche ohne 3G-Telefonie usw., die man auch für nix brauchen kann.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.17 18:04 durch McWiesel.

  2. Re: Kamera ....

    Autor: laserbeamer 30.01.17 - 18:13

    Weiß ja nicht was die Zielgruppe von dem Handy sein soll, aber ist auf jeden Fall eins für meinen Vater.
    Mit Touch kommt er nicht zurecht, "Senioren" Handys sind auch einfach zu klobig.

    Und eine Kamera ist gerade da gut, z.b. zur schnellen Unfall Dokumentation beim Auto sollte man immer ne Kamera griffbereit haben.
    Daher freut es mich das die dabei ist :-)

    PS: Für dich wäre eher das Nokia 130 interessant, das hat soweit ich weiß keine Kamera.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.17 18:16 durch laserbeamer.

  3. Re: Kamera ....

    Autor: Signal77 30.01.17 - 18:44

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß ja nicht was die Zielgruppe von dem Handy sein soll, aber ist auf
    > jeden Fall eins für meinen Vater.
    > Mit Touch kommt er nicht zurecht, "Senioren" Handys sind auch einfach zu
    > klobig.

    Mal das Doro PhoneEasy® 612 angeschaut? Hat meine Mutter seit einiger Zeit sehr erfolgreich im Einsatz. Und zwar als einziges Telefon.

    Und für den Notfall auch noch die Notfall-Taste :-)

    Mit einem SmartPhone kam sie auch nicht klar. Das ist einfach zu komplex und bietet einfach zuviel, was die Silversurfer dann doch überfordert...

  4. Re: Kamera ....

    Autor: Bruce Wayne 30.01.17 - 20:53

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hersteller begreifen es auch nie. In einem Smartphone mit WLAN/4G macht
    > eine Kamera ja wirklich Sinn, aber wer lebt noch in den 90ern und lädt mit
    > Bluetooth 3h lang 500MB grottenschlechte Fotos von einem Handy runter? Oder
    > schließt es (schlimmstenfalls noch mit proprietärer Software) an den PC an?
    > Sorry, das war mal zu Zeitem vom S55i mit Aufsteckkamera "cool". Heute ist
    > es eher peinlich.
    >
    > So ein Handy hätte viel eher OHNE Kamera Potential. In so vielen Firmen ist
    > es verboten Fotos (auch in Form von Smartphones) mitzubringen, sodass es
    > entweder "abgeben" oder "zerstören" heißt, einfaches Versiegeln ist ganz
    > oft logischerweise nicht zugelassen. Mit einem normalen Handy könnte man
    > hingegen problemlos passieren und erreichbar bleiben. Aber nein, ein
    > ernstzunehmendes Smartphone ohne Kamera gibt es nicht und selbst ein
    > Nullnix-Handy ohne Kamera ist mittlerweile eine Rarität. Gibt da nur noch
    > klobige Senioren-Handys oder welche ohne 3G-Telefonie usw., die man auch
    > für nix brauchen kann.


    "Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte ist eingebaut"

    sollte doch auch bilder speichern können?

  5. Re: Kamera ....

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.17 - 21:04

    "...einfaches Versiegeln ist ganz oft logischerweise nicht zugelassen. "

    Wieso?

  6. Re: Kamera ....

    Autor: AllDayPiano 30.01.17 - 22:51

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "...einfaches Versiegeln ist ganz oft logischerweise nicht zugelassen. "
    >
    > Wieso?

    Weil man das abziehen kann.

  7. Re: Kamera ....

    Autor: Delacor 31.01.17 - 08:56

    Einfach Kameramodul rausnehmen, oder mit minibohrer Linse zerstören und gut ist. Oder nicht?

  8. Re: Kamera ....

    Autor: Dino13 31.01.17 - 09:00

    Doch absolut. Also so war es zumindest früher bei Daimler. Allerdings durfte man auch einen USB Stick mit sich tragen, daher finde ich solche Regelungen total Gaga.

  9. Re: Kamera ....

    Autor: chewbacca0815 31.01.17 - 10:03

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch absolut. Also so war es zumindest früher bei Daimler. Allerdings
    > durfte man auch einen USB Stick mit sich tragen, daher finde ich solche
    > Regelungen total Gaga.

    Dann versuch mal, bei Daimler und Konsorten einen unbekannten USB-Stick irgendwo rein zu stecken ;-) Kameras sind bestens geeignet für unerlaubte Schnappschüsse und Bilder-Betriebsspionage, USB-Ports dagegen kann man erstklassig kontrollieren. So Gaga ist das nicht.

  10. Re: Kamera ....

    Autor: AllDayPiano 31.01.17 - 10:47

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch absolut. Also so war es zumindest früher bei Daimler. Allerdings
    > durfte man auch einen USB Stick mit sich tragen, daher finde ich solche
    > Regelungen total Gaga.

    Du kannst ganz sicher davon ausgehen, dass die IT das SOFORT merkt!

    In meiner alten Firma gab es mal den Fall, dass zwei Entwickler in Israel bei einem Rüstungsunternehmen waren. Dort steckte einer der Entwickler einen USB Stick an einem Rechner dort an, um ein Firmwareupdate durchzuführen.

    Keine 30 Sekunden später wurde der Raum gestürmt von bewaffneten Personal, die Mitarbeiter wurden sofort festgenommen und in Haft gesteckt. Das Kriseninterventionsteam musste dann eingreifen, und konnte die israelische Regierung davon überzeugen, dass es ein Missverständnis war. Die Mitarbeiter wurden dann in das nächste Flugzeug gesetzt, und direkt nach Hause geschickt.

    Wer denkt, nur weil da ein offener USB-Port herumhängt, dass man da einfach mal schnell einen Stick ansteckt, und dann fleißig Daten kopieren kann, der irrt gewaltig.

    Abgesehen davon dass viele Firmen einfach die USB-Hardware deaktiviert haben. Da kann man einstecken, was man will - da geht einfach nichts.

  11. Re: Kamera ....

    Autor: Topf 31.01.17 - 11:04

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hersteller begreifen es auch nie. In einem Smartphone mit WLAN/4G macht
    > eine Kamera ja wirklich Sinn, aber wer lebt noch in den 90ern und lädt mit
    > Bluetooth 3h lang 500MB grottenschlechte Fotos von einem Handy runter?
    Und wieder mal haben wir auf Golem den Mittelpunkt der Welt gefunden. Unter jedem Thread. Teile dieser Community sind sowas von grausam...

    Btw: Ich übertrage sämtliche Fotos vom Smartphone auf den PC via Bluetooth. Dann dauert es halt 10 Minuten länger als bspw. mit WLAN/mobil+Cloud - na und? Mein Traffic bleibt unberührt, ich muss keine extra App für die Cloud installieren oder umständlich über den Browser aufrufen und fast jeder Mensch dürfte heutzutage ausreichend viel Zeit am PC verbringen, um ab und an im Hintergrund mal ein paar Daten mit Bluetooth rüberzuschicken.

    Kannst du dir dieses Szenario vorstellen?


    @rest bzgl. Smartphone: Es ist mit Arbeit und "Nachhilfeunterricht" verbunden aber ich habe in den letzten drei Monaten sogar meiner 78 jährigen Omma das Bedienen eines 5" Smartphones beigebracht. Man kann dieser Zielgruppe natürlich nicht einfach das Gerät vor die Füße werfen und davon ausgehen der Rest läuft von alleine. Stattdessen habe ich mit Hilfe vom Nova Launcher das Gerät "kindersicher" gemacht und nur nach und nach neue Funktionen freigegeben, wenn sie die alten verinnerlicht hatte. Z.B. hat sie keinen Zugriff auf den App Drawer oder tiefergehende Einstellungen. All ihre Telefonkontakte befinden sich mit passendem Foto und Namen drunter (z.B. "Anna Handy" / "Anna Festnetz") auf dem Startbildschirm und werden direkt gewählt, sobald man sie antippt.
    Neben vielen anderen Settings habe ich ihr so zunächst beigebracht, Leute anzurufen, anschließend Fotos zu schießen, danach Whatsapp zu bedienen inkl. kopieren von Nachrichten und versenden von Medien und schließlich wollte sie auch wissen, wie man nach dem TV Programm surft. Sie kann mittlerweile all diese Funktionen und noch mehr bedienen und sie ist der letzte Mensch auf Erden, der irgendwie technikaffin sein könnte. Mit dem Seniorenhandy kam sie weitaus weniger zurecht (so nen scheiss Doro Primo Teil mit absolut widersinniger Menüführung, die nicht mal ich durchblickt habe).

    Das alles setzt natürlich etwas Eingewöhnung mit den Android Settings voraus, ein größeres Budget für ein Smartphone und 4-5 Treffen mit der Omi, um es ihr näher zu bringen ;).


    So genug OT jetzt von meiner Seite aus!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.17 11:05 durch Topf.

  12. Re: Kamera ....

    Autor: Dino13 31.01.17 - 11:59

    Hatte ich auch gemacht, hatte wunderbar funktioniert. Vielleicht ist es ja heute anders, Vor ein paar Jahren war es aber so. Und beim Smartphone musste man sich einfach dran halten nicht an der Pforte zu telefonieren. Sonst wurde es nicht wirklich überprüft außer man wurde verpetzt.

  13. Re: Kamera ....

    Autor: chewbacca0815 31.01.17 - 12:24

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon dass viele Firmen einfach die USB-Hardware deaktiviert
    > haben. Da kann man einstecken, was man will - da geht einfach nichts.

    Für alle USB-Spezialisten hier noch der passende Link, wie das per GPO geht:
    https://prajwaldesai.com/how-to-disable-usb-devices-using-group-policy/

    Dauert keine zwei Minuten und alle USB-Ports auf allen Rechnern verweigern USB-Wechseldatenträger. Das Ganze dann noch mit Notification an die Admins bei Regelverstoß und das Kriseninterventionsteam hat alle Hände voll zu tun.

  14. Re: Kamera ....

    Autor: AllDayPiano 31.01.17 - 12:25

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Btw: Ich übertrage sämtliche Fotos vom Smartphone auf den PC via Bluetooth.

    Also die beste Anwendung, die es hier gibt, ist MyPhoneExplorer. Ne komfortable Desktopanwendung. Die App wird dann auf dem Handy automatisch installiert und ermöglicht den Datenaustausch via WLAN.

    Einziger haken: Die Android Debug Treiber werden benötigt. Leider.

  15. Re: Kamera ....

    Autor: deefens 31.01.17 - 14:17

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einziger haken: Die Android Debug Treiber werden benötigt. Leider.

    Dem Mann kann geholfen werden: Airdroid nutzen

  16. Re: Kamera ....

    Autor: thinksimple 31.01.17 - 14:36

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einziger haken: Die Android Debug Treiber werden benötigt. Leider.
    >
    > Dem Mann kann geholfen werden: Airdroid nutzen


    Mit Usb kabel anstecken un so?

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  17. Re: Kamera ....

    Autor: AllDayPiano 31.01.17 - 15:06

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AllDayPiano schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Einziger haken: Die Android Debug Treiber werden benötigt. Leider.
    > >
    > > Dem Mann kann geholfen werden: Airdroid nutzen
    >
    > Mit Usb kabel anstecken un so?

    Hä un so?

  18. Re: Kamera ....

    Autor: chewbacca0815 31.01.17 - 15:56

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem Mann kann geholfen werden: Airdroid nutzen

    Wie geil ist das denn?! Vielen Dank dafür, schaue mir's gerade intensiv an :-)

  19. Re: Kamera ....

    Autor: ve2000 31.01.17 - 16:13

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das alles setzt natürlich etwas Eingewöhnung mit den Android Settings
    > voraus, ein größeres Budget für ein Smartphone und 4-5 Treffen mit der Omi,
    > um es ihr näher zu bringen ;).

    Hab ich letztes Jahr bei meiner Mutter versucht.
    Extra einen "Seniorengerechten Launcher" installiert, so weit so gut.
    Das hat mit Ach und Krach funktioniert.
    ABER: sobald man von dem Launcher in eine beliebige App (z.B. Messenger) wechselt, ist es vorbei mit "seniorengerecht".
    Wenn dann noch winzige, "ein Update ist verfügbar" etc., Meldungen auftauchen, ist es eh vorbei.
    Also abhaken.
    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Ersatz für ihr Nokia 6510(?)
    Dieses Gerät scheint ein brauchbarer Kandidat zu sein...

  20. Re: Kamera ....

    Autor: McWiesel 31.01.17 - 20:59

    > "...einfaches Versiegeln ist ganz oft logischerweise nicht zugelassen. "
    > Wieso?

    Was nützt es noch großartig hinterher Anzeige zu erstatten (sofern das überhaupt möglich ist), wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist und wichtige Dokumente veröffentlicht wurden? Den Schaden kann kein Anwalt mehr reinholen.

    Delacor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach Kameramodul rausnehmen, oder mit minibohrer Linse zerstören und gut
    > ist. Oder nicht?

    Bei einem iPhone oder Galaxy S (viel anderes kommt ja im Business-Bereich nicht in Frage) die Kamera killen und jegliche Garantie verlieren? Nicht wirklich.

    >Und wieder mal haben wir auf Golem den Mittelpunkt der Welt gefunden. Unter jedem Thread. Teile dieser Community sind sowas von grausam...

    > Btw: Ich übertrage sämtliche Fotos vom Smartphone auf den PC via Bluetooth. Dann dauert es halt 10 Minuten länger als bspw. mit WLAN/mobil+Cloud - na und? Mein Traffic bleibt unberührt, ich muss keine extra App für die Cloud installieren oder umständlich über den Browser aufrufen und fast jeder Mensch dürfte heutzutage ausreichend viel Zeit am PC verbringen, um ab und an im Hintergrund mal ein paar Daten mit Bluetooth rüberzuschicken.

    Es gibt auch noch Leute, die begeistert Analog-TV mit ihrem Videorecorder aufnehmen oder noch Glühbirnen verwenden.

    Die Hersteller richten sich aber normal an die Masse der Leute mit innovativen Produkten. Und das hier liest sich eben genauso, als wenn jetzt auf einmal noch ein HD-DVD-Recorder auf den Markt gebracht wird. Die Technologie ist genauso mausetot wie eben eine VGA-Kamera am Handy oder Bluetooth-Dateiübertragung. Selbst ohne Daten- und Cloud-Dienste gibt es WiFi-Adhoc-Verbindungen oder ein Sync mit einem lokalen NAS, was jedenfalls alles ums dutzendfache moderner ist und absolut nicht mehr die Welt kostet. Genauso wie ne Kamera, die wenigstens HD-fähig ist. So eine Dampftechnik heute noch ernsthaft in neue Geräte zu verbauen ist schlichtweg Schrott-Recycling, wahrscheinlich hat man noch irgendwelche Layouts aus den frühen 2000ern ausgegraben und noch nen Restposten an alten Elektronikteilen im Keller gefunden, aus denen man nun ein Handy zusammengeklebt hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.17 21:04 durch McWiesel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  2. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel
  3. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring
  4. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00