1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia 5228: Touchscreen-Smartphone für…

Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: Merkwürdig 08.06.10 - 17:27

    Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann, einfach mal mit Discountpreisen kommen und so versuchen Apple ans Bein zu pinkeln.

    Die Vorstellung des neuen IPhone4 dürfte für Nokia ein grosser Schock gewesen sein. Denn der technische Abstand des IPhone wird immer grösser.

    Nokias Strategie wird sich gegen sie wenden, denn mit Discount-Handies verdient man nicht annähernd soviel Geld. Und Nokia ist zu schlecht, um gegen Apple mitzuhalen. Da bleibt ihnen nichts übrig, als kleine Brötchen zu backen.

  2. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: Nörgler 08.06.10 - 18:07

    Merkwürdig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nokias Strategie wird sich gegen sie wenden, denn mit Discount-Handies
    > verdient man nicht annähernd soviel Geld.

    Erzähl das mal den Gebrüder Albrecht. Die haben jeder sogar etwas mehr auf der Kante als der olle Steve.

  3. Oh du mein Gott Steve Jobs!

    Autor: SnowballKiller 08.06.10 - 18:48

    Das ein bunter Klotz wie das iPhone so der bringer ist, liegt nach meiner Meinung auch an guter Propaganda und geschickter Werbetechniken. In dem Video das ich über das iPhone 4 sah, sind für mich nur extrem aufgeblasene Predigten zu sehen.

    "We bringin, Videocall to the World!" ... Oh wirklich? Ich dachte diese Funktion gibt es schon über 5 Jahre... Nun, wenn es schon spät eingeführt wird, dann mit Sätzen wie "I was blown away!".

    Die eigenen Entwickler sagen das Ihr Produkt unglaublich Klasse ist, welch Ironie und jeder frisst es Ihnen aus der Hand. Obwohl es nichtmal Flash beherrscht oder Dateiübertragung per Bluetooth.

  4. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: sparvar 08.06.10 - 21:12

    man hast du einen plan :)

    das ist das erste iphone was mit der derzeitigen hardware anderer telefone mithalten kann :)

  5. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: Nutzer5565 08.06.10 - 21:29

    Mahl ehrich, auf welchem Smartphone ist Videotelefonie so gut dass man sie nicht nur theoretisch zur Verfügung hat, sondern auch wirklich benutzen will/kann?
    Bin echt gespannt was passiert mit diesem "Facetime"...

  6. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: Apple ja ne ist klar 09.06.10 - 01:44

    Nutzer5565 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mahl ehrich, auf welchem Smartphone ist Videotelefonie so gut dass man sie
    > nicht nur theoretisch zur Verfügung hat, sondern auch wirklich benutzen
    > will/kann?
    > Bin echt gespannt was passiert mit diesem "Facetime"...


    Meinst du das jetzt wirklich ernst? Es gibt einige Smartphones die es durchaus geschafft haben die Videotelefonie ohne große Probleme zu ermöglichen, Apple mag zwar seinen eigenen Weg gehen, allerdings ist dieser Weg nun auch nicht der Meilenstein der Technik.

  7. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: fidddeoh 09.06.10 - 02:00

    Videotelefonie gab es schon zu Zeiten, als Handy-Geräte noch einen Koffer mit Batteriefach beinhaltet hatten. Schon damals (vielleicht erinnert sich jemand an die weissen klobigen Telekom-Geräte mit ausklappbarem Video-Screen) war vielen ein Dorn im Auge, daß man ja eigentlich ungestört telefonieren möchte und nicht gleich auch noch seine Fratze irgendwo überträgt. Also immer schön vor dem Telefonieren zum Schminkspiegel greifen und hübsch machen - dafür gibt es doch bestimmt bald auch eine App.

    Später gabs mit den ersten UMTS-Handys auch zahlreiche Geräte, die Front-Kameras im Angebot hatten. Funktioniert hat alles super, genuetzt hat es keiner, weils keiner wollte. Genau das Gleiche wird auch hier passieren. Anderseits könnt ihr euch auch schon darauf vorbereiten, daß ihr nicht nur Personen mit Knopf im Ohr seht, die vor sich hin blubbern und wie schizophrän wirken, sondern demnächst die Vollpfosten mit ihren Smartphones samt Frontkamera, Beleuchtung und wasweissichnoch auf den Straßen rumlaufen würden. Ich empfehle dann nur noch als Spaß kurz sie anzubrüllen "Vorsicht, der Hundehaufen!!!" ... bin gespannt, wie sie reagieren.

  8. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: Wilbert X 09.06.10 - 09:01

    Alles falsch und gelogen, was du schreibst. Bisherige Videotelefonie hatte immer unterirdischste Bildqualität, mit Gif-Animations-Anmutung. Von den Carriern angebotene Tarife waren viel zu teuer und viel zu schmal. Der letzte Versuch von Vodafone lief auf 2,50 pro Einheit hinaus, wenn ich mich recht entsinne. Die Lüge, Videotelefonie würde bereits angemessen und qualitativ nutzbar funktionieren, war allerdings zu erwarten. Außer Nebelkerzen und FUD zu blasen wie Mobi Dick, bleibt den Apple-Hassern ja nichts mehr übrig. Und nun ja: seit dem iPhone müsste eigentlich jedes Sonderschulkind begriffen haben, dass es um Software geht, nicht die Hardware. Von daher sind langweiligen Behauptungen, dass iPhone sei schlecht wegen der Hardware ein müdes Lächeln wert. Wer elektronische Geräte anhand ihrer Hardware vergleicht, hat selbst in 2010 offensichtlich noch immer nichts begriffen.

  9. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: mirdochegal 09.06.10 - 11:24

    Für alle die es schon wieder vergessen oder verdrängt haben:
    Apple bringt keine Videotelefonie im eigentlichen/klassischen Sinne.
    Apple lässt Videotelephonie nur ÜBER WLAN zu und dann auch nur von iphone4 zu iphone4, also müssen wir uns da erstmal garnicht weiter drüber unterhalten wie inovativ das ganze ist. Das ist in meinen Augen nur eine andere Variante von Skype.
    Achja bevor die ganzen Leute wieder kommen mit: kennst du jemand der das mal gemacht hat usw. Ja ich kenne Tatsächlich ein Paar Leute die regelmäßig Handy Videotelephonie machen. Ich hab es mir angesehen und es sah garnicht so schlecht aus. Ok es hatte ne verzögerung von ca. 1 sekunde zwischen Bild und Ton, aber sonst sah es recht OK aus. Das Gerät von dem bei dem Ich zugesehen habe ist ein Samsung was weiß ich. So ein großes Touch Dings (ca. 1,5 oder 2 Jahre alt).

  10. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: Rudi42 09.06.10 - 11:36

    Solange sich genug iDioten finden die dieses überteuerte Teil kaufen hast du vollkommen Recht! Die verdienen sich einen Goldenen Ars** an den iDeppen. Das beste an Apple ist das Marketing...

  11. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: cartman 09.06.10 - 11:38

    auch wenn ich nix vom apple-hype halte und immer nur am ätzen bin: lieber n iphone und gängelung durch apple weil ich an stores und itunes gebunden bin als diesen nahezu ausstattungsfreien ziegelstein von nokia.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  12. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: Wilbert X 09.06.10 - 16:04

    Im Gegensatz zu der Vendorbeschränkten Samsunglösung baut Apples komplett auf offenen Standards auf, ist demzufolge auch von anderen Herstellern kompatibel implementierbar. Des weiteren ist die Begrenzung auf WLAN mal wieder auf Resentiments der Carrier zurückzuführen, die in Anbetracht der zu erwartenden Datenmengen bereits um ihre Dividende bibbern. Denn Merke: wenn Apple ein Feature implementiert, wird das auch genutzt, weil es einfach und mit Spaßfaktor umgesetzt ist. Damit haben alle anderen Hersteller ja gewaltige Probleme und reden brauchen wir darüber nun wirklich nicht.

  13. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: Nörgler 09.06.10 - 16:15

    Dafür soll die Arbeit bei Apple alles andere als einfach sein und von Spaßfaktor braucht man gar nicht zu reden. Wenn König Jobs den Flur betritt, so hat alles die Klappe zu halten und erst zu reden wenn er aufgefordert wird. Und wehe man bringt keine für den Jobs verständliche Antwort rüber.
    Quelle:
    Interview mit Ex-Apple Manager in "Großmacht Apple", ZDF infokanal

    Da arbeite ich doch lieber bei Google, dort geht es zu wie im Kindergarten!
    Quelle:
    Gibts keine, ist auch ein wenig überspitzt!

  14. Re: Wenn man schon nicht mit Apple mithalten kann

    Autor: ich wars nicht 17.06.10 - 17:28

    Oh Gott. Noch ein jugendfreies Kinderhandy.
    Wer mit der Technik nicht klarkommt, kauft Apple.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)
  3. 34,90€ (Vergleichspreis 44,85€)
  4. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40