1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia 5228: Touchscreen-Smartphone für…

Wie teuer solls denn nun werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie teuer solls denn nun werden?

    Autor: 200-150-140 08.06.10 - 18:50

    ich sehe drei angaben
    unter € 200 / 150 / 140...
    ja was denn nun?

  2. Re: Wie teuer solls denn nun werden?

    Autor: Metzelkater 08.06.10 - 19:05

    Ich würde sagen, der Strassenpreis müsste bei unter 100 Euro bleiben, damit das Ding überhaupt einen Kunden findet.

    Ich habe ohne vertrag und ohne Sim Lock für das Nokia 5230 etwa 135.- Euro bezahlt und das bietet UMTS und GPS, da wird dieses Teil deutlich preiswerter sein müssen, vor allem das fehlen von UMTS und HSDPA sind hier das problem, ein navi im handy braucht vieleicht nicht jeder aber Internet sollte schon flott gehen.

    Das 5230 ist zum Surfen richtig gut, der Touchscreen will alllerdings etwas kräftiger gestreichelt werden und man sollte unbedingt ein Datenpaket abboniert haben wenn man online geht.

    Das hier vorgestellte Modell dürfte genauso abschneiden, allerdings wird der Zugriff auf Webseiten länger dauern. Insgesamt aber eine preiswerte Alternative mit starkem Akku zu teureren Smartphones.

  3. Re: Wie teuer solls denn nun werden?

    Autor: autor_ 08.06.10 - 20:46

    140 EUR, wer lesen kann ist klar im Vorteil:
    ...unter 150 EUR
    ...unter 200 EUR
    140 EUR.

    Und ganz nebenbei liegt der Preis damit auch unter 300, 400, 500 und unter einer Million EUR.

  4. Re: Wie teuer solls denn nun werden?

    Autor: autor_Win 08.06.10 - 23:28

    autor_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ganz nebenbei liegt der Preis damit auch unter 300, 400, 500 und unter
    > einer Million EUR.


    Kann ich unterschreiben :).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. Alkacon Software GmbH & Co. KG - The OpenCms Experts, Köln
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00