1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia 808 Pureview: Symbian-Smartphone…

Nicht mit Symbian !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht mit Symbian !

    Autor: Ampel 22.06.12 - 12:44

    Nach Bada und Meegoo nun Symbian ?
    Eher Android drauf und das Gerät wird gekauft. So ist es wieder nichts anderes als eine Totgeburt !.

  2. Re: Nicht mit Symbian !

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 22.06.12 - 12:52

    Richtig. Mit Symbian wär das für mich auch nix. Da hat Nokia mit WP7 schon das beste Mobilbetriebssystem im Haus und nutzt es doch nicht -.-

  3. Re: Nicht mit Symbian !

    Autor: ggggggggggg 22.06.12 - 13:10

    don't feed the troll ;-)

  4. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: motzerator 22.06.12 - 13:35

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Bada und Meegoo nun Symbian ?
    > Eher Android drauf und das Gerät wird gekauft.

    Nokia und Android, das währe toll, aber sowas macht
    Nokia doch nicht. Man hätte ja ein tolle Fon im Port-
    folio.

    >So ist es wieder nichts anderes als eine Totgeburt !.

    Naja, Symbian ist nicht der Worst Case: Es ist immerhin
    kein Metro Kachelofen ohne Updates.

  5. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: nate 22.06.12 - 13:37

    > Es ist immerhin
    > kein Metro Kachelofen ohne Updates.

    Wenn man als Android-Befürworter eine Sache *nicht* tun sollte, dann ist das die Updatepolitik anderer Plattformen zu kritisieren.

  6. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: Thaodan 22.06.12 - 13:40

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist immerhin
    > > kein Metro Kachelofen ohne Updates.
    >
    > Wenn man als Android-Befürworter eine Sache *nicht* tun sollte, dann ist
    > das die Updatepolitik anderer Plattformen zu kritisieren.


    Android hat nichts mit der update Politik direkt zu tun das ist das Problem/Glück der hersteller.

  7. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: Zaphod 22.06.12 - 14:05

    Also zu Android fallen mir nur 3 dinge ein:

    - extrem billige Geräte die mit dualcore nichtmal ihren Homescreen flüssig darstellen können.

    - tausende Geräte am Markt die wohl niemals ein Update erhalten werden.

    - brandneue Hardware .. die mit veraltetem Betriebsystem auf den Markt kommt .. und man echt jahrelang auf ein Update hoffen muss



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.12 14:06 durch Zaphod.

  8. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: SIMMON 22.06.12 - 14:12

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist immerhin
    > > kein Metro Kachelofen ohne Updates.
    >
    > Wenn man als Android-Befürworter eine Sache *nicht* tun sollte, dann ist
    > das die Updatepolitik anderer Plattformen zu kritisieren.

    FACK

    Bei WP7 hat man wenigstens die neuste Version nach 1-2 Monaten, manchmal bereits nach 1-2 Wochen.
    Wie lange das bei Android dauert wissen manche ja. Und ich besitze neben einem WP7 noch ein Google Nexus S und selbst dort hat "ICS" 4! Monate gebraucht bis ich es hatte.

  9. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: nate 22.06.12 - 14:14

    > Android hat nichts mit der update Politik direkt zu tun

    Naja, jein.

    Klar, das Betriebssystem an sich ist nicht daran Schuld, dass fast alle Hersteller ihre Geräte nach dem "fire and forget"-Prinzip entwickeln und danach keine Updates mehr bereitstellen. Insofern kein direktes Android-Problem, wohl aber ein "Android-übliches", also im Android-Ökosystem sehr verbreitetes.

    Dennoch: Es ist ein strukturelles Problem des Betriebssystems, dass Updates überhaupt vom Gerätehersteller erstellt werden müssen. Wäre das System besser modularisiert, könnte Google ein Update zumindest von einer Minor-Version zur anderen geräteunabhängig anbieten. Unter Windows und Linux klappt es schließlich auch: Ein Betriebssystem, hunderte Hardwareanbieter, und trotzdem funktionieren Updates.

  10. Re: Nicht mit Symbian !

    Autor: redbullface 22.06.12 - 14:24

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eher Android drauf und das Gerät wird gekauft. So ist es wieder nichts
    > anderes als eine Totgeburt !.

    Symbian war nicht schlecht und es hat sich etabliert. Alle anderen Betriebssystem mit Nokia haben versagt (oder Nokia hat da versagt). Deswegen möchten sie noch mal das probieren, was sie bisher gut verkaufen konnten. Es gibt immerhin eine ganze Menge an Nokia Anhänger, die die Symbian Geräte kennen und lieben. So doof ist das von Nokia gar nicht.
    Dennoch denke ich auch, das Nokia mit Android mehr verkaufen würde. Dann aber ist das reines Marketing und Nokia hat keine besonderen Funktionalität. Jedes Android Gerät ist wie das andere.

  11. Re: Nicht mit Symbian !

    Autor: MistelMistel 22.06.12 - 14:34

    LOOOOL!

  12. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: Switchblade 22.06.12 - 14:43

    Naja, WP ist nicht der Worst Case: Es ist immerhin
    kein Symbian Kachelofen ohne Updates.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  13. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: gin110 22.06.12 - 15:27

    SIMMON schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich besitze neben
    > einem WP7 noch ein Google Nexus S und selbst dort hat "ICS" 4! Monate
    > gebraucht bis ich es hatte.

    ich weiß nicht was du da sabbelst, aber ICS wurde laut wikipedia am 19.10.2011 released, Mitte November kam dann das Galaxy Nexus und Anfang Dezember kam dann ICS schon für mein Nexus S.
    Wenn du 4 Monate drauf warten musstest ist das eher deine eigene Schuld.

  14. Re: Nicht mit Symbian !

    Autor: kmork 22.06.12 - 15:53

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Bada und Meegoo nun Symbian ?

    Seit wann hat Nokia was mit Bada zu tun?

    Naja egal, nachdem Nokia sein Humankapital aus dem Fenster geworfen hat und nun noch das letzte Tafelsilber an den klagewilligsten Patenttroll verkloppen will, wird es den Laden eh nicht mehr lange geben. Eigentlich wirklich schade drum, bevor Elop kam hatten sie eine Menge Potential und auch das PureView Modell scheint nach langer Zeit wieder ein kleiner Lichtblick zu sein, aber der Zug ist abgefahren, das Steuer wird sich nicht mehr herumreißen lassen :(

    PS: Für Symbian Geräte gab es immer auch noch nach ewigen Zeiten Updates, auch auf neue Versionen, z.B. Symbian Anna und Symbian Belle. Nicht so eine Farce wie mit WP "7.8"



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.12 15:58 durch kmork.

  15. Re: Nicht mit Symbian !

    Autor: Hello_World 22.06.12 - 16:20

    kmork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Für Symbian Geräte gab es immer auch noch nach ewigen Zeiten Updates,
    > auch auf neue Versionen, z.B. Symbian Anna und Symbian Belle.
    Und wovon träumst Du nachts? Das N97 mini hat beispielsweise kein Update von Symbian^1 auf Symbian^3 bekommen, obwohl es seinerzeit das Top-Modell war.

  16. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: Thaodan 22.06.12 - 16:25

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Android hat nichts mit der update Politik direkt zu tun
    >
    > Naja, jein.
    >
    > Klar, das Betriebssystem an sich ist nicht daran Schuld, dass fast alle
    > Hersteller ihre Geräte nach dem "fire and forget"-Prinzip entwickeln und
    > danach keine Updates mehr bereitstellen. Insofern kein direktes
    > Android-Problem, wohl aber ein "Android-übliches", also im
    > Android-Ökosystem sehr verbreitetes.
    >
    > Dennoch: Es ist ein strukturelles Problem des Betriebssystems, dass Updates
    > überhaupt vom Gerätehersteller erstellt werden müssen. Wäre das System
    > besser modularisiert, könnte Google ein Update zumindest von einer
    > Minor-Version zur anderen geräteunabhängig anbieten. Unter Windows und
    > Linux klappt es schließlich auch: Ein Betriebssystem, hunderte
    > Hardwareanbieter, und trotzdem funktionieren Updates.

    Das Google das nicht kann liegt an closed Source Treiber im Kernel und mit daran das nicht jedes DE das der Hersteller bei einem Major Upgrade noch läuft.

  17. Re: Nicht mit Symbian !

    Autor: Ein Spieler 22.06.12 - 16:32

    So schnell würde ich Nokia nun auch nicht abschreiben. Zum einen haben die eine nun schon recht lange Talfahrt überlebt und sind immer noch da und egal, ob man es mag oder nicht, ich denke mit Windows haben sie auf ein starkes Pferd gesetzt (gerade im Hinblick auf die angekündigte Kompatibilität zu Win8), dessen Hardwaremarkt noch nicht mit Herstellern überflutet ist, wie bei Android.

    Ich hab zwar kein WinPhone und werds mir wahrscheinlich auch nicht kaufen, aber ich würds mir wünschen, dass Nokia sich an seine alten Kernkompetenzen orientiert und (was die Produkte angeht) wieder zu alter Stärke findet. Nennt es Nostalgie, aber die alten Nokias haben ohne zu meckern funktioniert- basta!

  18. Re: Nicht mit Symbian !

    Autor: divStar 22.06.12 - 17:40

    Zumindest läuft bei meinem Xperia Arc S nicht nur 2.3.x, sondern auch ICS4.x - im Gegensatz zu den WP7/7.5/8 Phones, die nicht nur untereinander nicht updatebar, sondern vermutlich auch noch inkompatibel sind. Letzteres ist ein Windows-übliches Problem.

    Symbian war ganz Okay als die Alternativen noch Windows Mobile 6.5 und Bada hießen. Mit Android gibt es aber ein System welches halt - durch Apps - wesentlich mehr kann als nur das, was es soll. Andererseits muss jeder selbst entscheiden was er will - ein paar werden sich auch das Handy hier kaufen.. vermutlich würden sie dies auch tun wenn dort ein Psion- oder Palm-OS drauf wäre.

  19. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: Trollversteher 22.06.12 - 18:28

    >Nokia und Android, das währe toll, aber sowas macht Nokia doch nicht. Man hätte ja ein tolle Fon im Portfolio.

    Man wäre ein Android unter vielen. Und davon gibt es schon zuviele ;)

  20. Re: Lieber Symbian als Kachelofen

    Autor: Trollversteher 22.06.12 - 18:29

    >Naja, Symbian ist nicht der Worst Case: Es ist immerhin kein Metro Kachelofen ohne Updates.

    Haha, und da empfiehlst Du ausgerechnet _Android_ als Alternative? Der war gut...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München, Ingolstadt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mainz
  3. über Personalstrategie GmbH, München
  4. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2 Monate kostenlos, danach 9,99€ pro Monat - jederzeit kündbar
  2. (Gaming-PCs & Notebooks, Gaming-Zubehör, Virtual Reality, Spielkonsolen und vieles mehr)
  3. 39,99€ statt 47,51€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Seagate Firecuda Hybrid 2TB für 74,90€, Transcend 220S 512GB PCIe-SSD für 87...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch