Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia-Chef: "Google will Android zu…
  6. Thema

Ja klar golem...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ja klar golem...

    Autor: redmord 25.01.13 - 17:55

    Wer billig kauft, soll zwei mal kaufen. >.<

  2. Re: Ja klar golem... Entschuldigung an alle

    Autor: asa (Golem.de) 25.01.13 - 18:12

    Ich hab mir nochmal alles durchgelesen, und finde, die Aussage "nicht verstanden" ist wirklich arrogant und ich möchte mich bei allen dafür entschuldigen. Können wir uns darauf einigen, dass ich kein Bild-Scheiber bin und die rund 15 Beteiligten hier im Forum alles genauso gut, oder besser, verstehen können, als ein Golem-Redakteur?

  3. Re: Ja klar golem... Entschuldigung an alle

    Autor: Dämon 25.01.13 - 18:31

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mir nochmal alles durchgelesen, und finde, die Aussage "nicht
    > verstanden" ist wirklich arrogant und ich möchte mich bei allen dafür
    > entschuldigen. Können wir uns darauf einigen, dass ich kein Bild-Scheiber
    > bin und die rund 15 Beteiligten hier im Forum alles genauso gut, oder
    > besser, verstehen können, als ein Golem-Redakteur?

    Wir können uns darauf einigen, dass Sie zwei Fehler (falsche BILD-Niveau-Überschrift-ohne-Bild-Schreiber-zu-sein und schwache Rechtfertigung dafür) gemacht haben und diesen immerhin eingesehen und zugeben haben. Das reicht zum Beenden der Diskussion darüber.

  4. Re: Ja klar golem... Entschuldigung an alle

    Autor: Himmerlarschundzwirn 25.01.13 - 18:45

    Deal! ;-) Bin, wie gesagt, eigentlich absoluter Golem-Fan. Sonst hätte mich das auch nicht sonderlich geärgert ;-)

  5. Charakter gezeigt

    Autor: redmord 25.01.13 - 18:56

    Auch das verdient ein doppelplusgut! ;)

  6. Re: Charakter gezeigt

    Autor: Leviath4n 27.01.13 - 13:23

    Schön, dass die Headline korrigiert wurde. Leider ist IMHO der Rest immernoch falsch:

    Der golem Redakteur schreibt:

    "Nokia macht wieder Gewinn und Konzernchef Stephen Elop kritisiert, dass Google versucht, die Offenheit des Android-Ökosystems einzuschränken."

    und

    "Nokia-Chef Stephen Elop kritisierte bei der Bekanntgabe der Ergebnisse die Entwicklung des mobilen Betriebssystems Android. Er sagte: "Der Grad der Fragmentierung bei Android nimmt zu, weil die Software in verschiedene Richtungen weiterentwickelt wird. Das passiert, weil Google versucht, ein offenes Ökosystem ein Stück weit geschlossener zu machen."


    Beides ist falsch übersetzt, oder zeigt mir bitte wo Herr Elop im zitierten Text
    1. Google kritisiert
    2. Behauptet, dass die Fragmentierung "durch Google's Anstrengungen passiert"

    "where the amount of fragmentation that you’re seeing is increasing as people take it in different directions, of course offset by Google’s efforts to turn the open economic system into something that’s quite a bit more close as you’ve seen quite recently."

    "offset by Google's efforts" bedeutet doch, dass Google versucht, der Fragmentierung entgegenzuwirken bzw. sie zu kompensieren und nicht das Google die Fragmentierung noch forciert.

    Insofern ist auch die Aussage des Redakteurs "Was Elop damit genau meint, ist unklar:" ziemlich peinlich, weil der Redakteur den Text erst falsch übersetzt hat und dann schreibt, dass er seine eigene Übersetzung nicht kapiert.

    Sorry aber das sind IT-News für Profis? Bitte korrigiert das doch mal endlich...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.13 13:25 durch Leviath4n.

  7. Re: Ja klar golem...

    Autor: asa (Golem.de) 28.01.13 - 10:14

    Auf die Nachfrage von Golem.de <em>"Stimmt es, dass Elop Google kritisiert, weil es Android in ein geschlosseneres System verwandele?",</em> sagte Nokia-Sprecherin Nina Ratavaara am 28. Januar 2013: <em>"Wir haben dem, was Stephen gesagt hat, nichts hinzuzufügen, weil seine Worte sehr klar waren. Und ja, Ihre Interpretation ist solide."</em>
    <br><br>
    Laut Nokias-Pressestelle in Finnland hatte Elop wörtlich gesagt: <em>"So, let me comment on the competitiveness and what we do with the Windows Phone platform. The underlying platform itself, we are not wanting to do great deals of customization to the heart of the platform, because of course that could lead us into the situation that Android's facing, where the amount of fragmentation that you're seeing is increasing as people take it in different directions, of course offset by Google's efforts to turn the open ecosystem into something that's quite a bit more closed as you've seen quite recently."</em>

  8. Re: Ja klar golem...

    Autor: Atrocity 28.01.13 - 10:29

    Danke das ihr bei so etwas nach hakt!

  9. Re: Ja klar golem...

    Autor: asa (Golem.de) 28.01.13 - 11:14

    Klar doch, dass ist unser Job.

  10. Re: Ja klar golem...

    Autor: alexThunder 28.01.13 - 11:42

    Mir scheint, als hätten hier viele Spaß daran, Haare zu spalten.

  11. Re: Ja klar golem...

    Autor: Polydesigner 28.01.13 - 11:55

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar doch, dass ist unser Job.

    Sheldon das war Ironie.

    Entschuldigung aber wer hakt den bei so einer Sache nochmal genau nach? Und wozu. Die original Aussage von Elop ist doch verständlich. Zudem hat Elop in meinen Augen nur seine Meinung geäussert. Und keine Änderung der Firmenpolitik Googles an die Wand gemalt.

    Zudem ist es nur Logisch, das Google versucht die Fragmentierung zu begrenzen. Offenheit hinn oder her. Ein Gerät mit veralteter Software ist keine gute PR für Android. Und so sehr alle immer gegen Apple bashen. Das "uralte" 3GS hat wohl einen längeren Update Zeitraum gehabt wie jedes andere Android Smartphone. Mein Nexus One ist ohne CFW auf 2.3 hängen geblieben.

    Es ist klar das Bild Überschriften niemand helfen. Aber andererseits welches Gewicht hat die Aussage des Nokia Chefs in bezug auf Android? Zum Vergleich denkt mal an die Aussage des Acers Chef in Bezug auf die Bedienung von Windows 8. Das lässt sich schon mehr gewichten. Oder hätte sich Samsung Boss Shin über die Politik Googles zur Android Fragmentierung geäussert wäre das interessant gewesen.

    Betrachtet das Geschehen doch erstmal vom Berg aus bevor ihr euch in der Talmulde die Köpfe einschlagt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 11:58 durch Polydesigner.

  12. Re: Ja klar golem...

    Autor: beaver 28.01.13 - 12:06

    Bitte selbst richtig abschreiben. "close" würde hier zusammen heißen. Also dass die Systeme sich weniger unterscheiden, und näher aneinander sind.
    Würde nichts mit Geschlossenheit zu tun. Tatsächlich heißt es "closed", und relativiert die Kritik dann auch wieder.

  13. Re: Ja klar golem...

    Autor: lolwut 28.01.13 - 13:04

    > Richtig übersetzt sagt er, dass Google der Fragmentierung entgegenwirken
    > will und das offene System _etwas_ geschlossener machen möchte.

    Ich glaube, hier wissen manche nicht, was “quite a bit” richtig übersetzt heißt. Hätte Euch viel Theater und Peinlichkeiten erspart. Vll für die Zukunft ...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 23,99€
  3. 216,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      1. Apple: Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?
        Apple
        Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?

        Apple soll für 2019 eine Überarbeitung seiner Hardwareangebote planen und das anfällige Macbook-Pro-Design schon wieder verabschieden. Ein neues Modell mit 16 Zoll großem Bildschirm und ein 32 Zoll großes 6K-Display sollen folgen.

      2. Datenskandal: Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"
        Datenskandal
        Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"

        In einem aufsehenerregenden Bericht dokumentiert das britische Parlament, wie Facebook die Daten seiner Nutzer für Werbezwecke verkauft. Die Untersuchungskommission fordert eine neuartige Regulierung sozialer Medien.

      3. Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
        Carsharing
        Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

        Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.


      1. 15:24

      2. 14:35

      3. 14:17

      4. 13:53

      5. 13:38

      6. 13:23

      7. 13:04

      8. 12:01