1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia kündigt neues Userinterface für…

Nächstes Jahr das gPhone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nächstes Jahr das gPhone

    Autor: thä män 02.12.09 - 22:11

    Und Nokia wird weggefickt, verdient, ich habe ein Nokia Firmenhandy, schöne Akkulaufzeit ja, aber so eine lächerliche Scheisse was die Bedienung betrifft, vor 10 Jahren war das evtl. akzeptabel, selbst das wage ich zu bezweifeln.
    Leute ihr wisst gar nicht was ihr dem iPhone alles zu verdanken habt, so eine kleine Firma aus Kalifornien baut EIN EINZIGES GOTTVERDAMMTES HANDY UND DER MARKT FÜR SCHEISS HANDYS BRICHT ZUSAMMEN, DAS SAGT NICHT VIEL ÜBER APPLE ABER ALLES ÜBER SYMBIAN UND WINDOWS MOBILE FUCK.

  2. Re: Nächstes Jahr das gPhone

    Autor: mosi 02.12.09 - 22:19

    Ich hätte dies nicht besser sagen können. Vielleicht ein wenig förmicher...

  3. Re: Nächstes Jahr das gPhone

    Autor: makro 03.12.09 - 06:42

    mosi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte dies nicht besser sagen können. Vielleicht ein wenig förmicher...

    hihi, stimmt, die Wortwahl ist zwar etwas ueberdeutlich, aber wo er recht hat, da hat er recht.

    Ich wuerde mich jetzt zwar nicht als Apple-Hasser bezeichnen, eher als kritischer Beobachter. Aber man muss wirklich anerkennen, dass diese Firma alteingesessenen Strukturen und Prinzipien immer wieder ans Bein gepinkelt hat: 5 Jahre Entwicklungszeit fuer die Bedienoberflaeche des iPods, und sie zeigen allen anderen, wie das unterwegs zu funktionieren hat. Jahrelanger Streit mit Lizenzierungsmodellen der Musikindustrie, und sie zeigen der Medienmafia, wie man mit dem iTunes-Konzept doch online Kohle macht.

    Und erst als die Multitouch-Patente zusammengekauft waren, mit dem iPhone und den UI-Erfahrungen des iPods dem am groessten wachsenden Hardwaremarkt zeigen, wie man mit nur ca. 3-5% Marktanteil mehrere hundert Prozent Gewinn macht (angeblich soll die Produktion eines iPhones nur rund 130.- kosten).

    --
    * Der Student geht so lange zur Mensa bis er bricht.

  4. Re: Nächstes Jahr das gPhone

    Autor: MUHdieKUH 03.12.09 - 10:55

    "Ein Mensch ist intelligent, aber ein Haufen Menschen sind dumme hysterische gefährliche Tiere, das wissen Sie. Vor 1500 Jahren hat jeder Mensch gewusst, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Vor 500 Jahren hat jeder Menscht gewusst, dass die Erde flach ist und vor 15 min. haben sie gewusst, dass die Menschen auf diesem Planeten unter sich sind. Stellen Sie sich nur mal vor, was sie noch alles wissen - morgen."

    Mehr muss ich zu dem Thema iPhone nicht sagen... ;)

  5. Re: Nächstes Jahr das gPhone

    Autor: iphonegehmaweg 01.01.10 - 21:44

    Den Handymarkt bricht zusammen? Höchstens die Minutenpreise von 30 Cent würden dazu führen... Lasst euch Müll für teuer Geld verkaufen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-30%) 41,99€
  3. (-53%) 13,99€
  4. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflottenartiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflottenartiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12