Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nubia X im Hands on: Lieber zwei…

Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: decaflon 11.01.19 - 16:43

    Genau. Das Display. Zwei Display, doppelte Bruchrate.

    Zumindest nach meiner eigenen Erfahrung mit dem Yotaphone 2 mit E-Ink-Diplay auf der Rückseite.

  2. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: violator 11.01.19 - 16:46

    Smartphonehersteller: *bringt Smartphone mit Glasrückseite raus - alles ok
    Smartphonehersteller: *bringt Smartphone mit 2. Display raus - ABER WENN DAS RUNTER FÄLLT IST DIE RÜCKSEITE KAPUTT!!!11



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 16:47 durch violator.

  3. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: Ebola 11.01.19 - 17:03

    Das ist nun kein Problem, nur... wie sieht ein Cover für das Ding aus????
    Komplett mit Panzerglas bekleben? Aber dafür ist das Ding zu abgerundet....

  4. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: einglaskakao 11.01.19 - 18:24

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Das Display.
    Nö, bei mir der USB-Port.
    Mir ist seit zehn Jahren kein Display mehr kaputt gegangen.

  5. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: eidolon 11.01.19 - 18:30

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Das Display. Zwei Display, doppelte Bruchrate.

    Also nichts anderes als jetzt, wo fast jeder ne Rückseite aus Glas baut, weils ja so toll und angesagt ist.

  6. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: Apfelbaum 11.01.19 - 18:40

    Mir ist der komischerweise auch mehrfach frühzeitig kaputt gegangen, ohne ihn übermäßig zu belasten. Vermutlich haben Staub und Kleinstpartikel zur unbemerkten Überanspruchung geführt.

    Allein aus diesem Grund gibt es für mich nie mehr ein Smartphone ohne QI Funktion. Abgesehen davon, dass es deutlich komfortabler ist, drahtlos zu laden.

  7. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: renegade334 11.01.19 - 19:59

    einglaskakao schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > decaflon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau. Das Display.
    > Nö, bei mir der USB-Port.
    > Mir ist seit zehn Jahren kein Display mehr kaputt gegangen.
    Dann hast du noch keine Kinder die mit deinem handy spielen

  8. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: AnDieLatte 11.01.19 - 20:20

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > decaflon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau. Das Display. Zwei Display, doppelte Bruchrate.
    >
    > Also nichts anderes als jetzt, wo fast jeder ne Rückseite aus Glas baut,
    > weils ja so toll und angesagt ist.


    Und? Hülle drum , Problem gelöst.

  9. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: gaym0r 11.01.19 - 20:36

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Das Display. Zwei Display, doppelte Bruchrate.

    Ich bin seit 2010 durchgehend mit 2 Smartphones unterwegs. Noch nie ein kaputtes display gehabt, nichtmal sichtbare kratzer.

  10. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: eidolon 11.01.19 - 21:14

    Eben. Aber einigen passt das ja nicht, weil das das geile Design verschandelt und das Gerät 1mm dicker wird. ;)

  11. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: masel99 11.01.19 - 21:23

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einglaskakao schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > decaflon schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Genau. Das Display.
    > > Nö, bei mir der USB-Port.
    > > Mir ist seit zehn Jahren kein Display mehr kaputt gegangen.
    > Dann hast du noch keine Kinder die mit deinem handy spielen

    Dann ist dir nicht bekannt wie schnell die Kinder so einen kleinen USB-Anschluss kaputt bekommen können. :(

  12. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: lieblingsbesuch 11.01.19 - 22:13

    Kinder machen alles kaputt, das kann kein Benchmark sein.

  13. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: belugs 12.01.19 - 11:10

    USB-C ist da echt ein Segen. Aber dauert wohl noch bis das in der Breite angekommen ist.
    Gruß

  14. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: decaflon 12.01.19 - 15:04

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin seit 2010 durchgehend mit 2 Smartphones unterwegs. Noch nie ein
    > kaputtes display gehabt, nichtmal sichtbare kratzer.

    Ja und, ich hab ja nicht behauptet, dass es nicht möglich ist, auf ein Smartphone gut aufzupassen. Ich denke aber, dass man auf 2 Displays noch etwas mehr aufpassen muss, als auf eines.

  15. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: Jakelandiar 12.01.19 - 17:40

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben. Aber einigen passt das ja nicht, weil das das geile Design
    > verschandelt und das Gerät 1mm dicker wird. ;)

    Hmm. Jop weil es sich dann scheiße anfässt, dicker und schwerer wird. Und ich persönlich finde Hüllen und Displayfolien absolut schwachsinnig.

    Kenne Leute da kannste kaum was auf dem Display erkennen so zerkratzt ist die Folie schon. Ohne wäre am Display aber gar nichts... das hält mehr aus bei den heutigen Handys als die dämlichen Folien.

    Hab noch kein Display/Handy kaputt bekommen bisher. Die Leute gehen einfach nur scheiße mit Ihren Sachen um.

  16. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: Jakelandiar 12.01.19 - 17:41

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und, ich hab ja nicht behauptet, dass es nicht möglich ist, auf ein
    > Smartphone gut aufzupassen. Ich denke aber, dass man auf 2 Displays noch
    > etwas mehr aufpassen muss, als auf eines.

    Denke ich nicht. Die Rückseite ist doch bei fast allen Handys eh aus Glas. Ob da nun noch ein Display hinter ist oder nicht ist für den Faktor der Haltbarkeit absolut uninteressant.

  17. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: Jakelandiar 12.01.19 - 17:44

    lieblingsbesuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kinder machen alles kaputt, das kann kein Benchmark sein.

    Nur wenn sie schlecht erzogen wurden.

  18. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: manudrescher 13.01.19 - 10:36

    Diese Aussage hat einen Nährwert von genau mal Null.

  19. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: Peter Brülls 13.01.19 - 11:08

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Mir ist seit zehn Jahren kein Display mehr kaputt gegangen.

    > Dann hast du noch keine Kinder die mit deinem handy spielen

    Ich gebe meinem Sohn (7) mindestens seit er vier ist, sowohl iPhone als auch iPad in die Hand. Zum fotografieren im Park, als Hörspielabspieler, und ganz selten mal bei unerwarteten Wartezeiten, wenn bei ihm und ggf. begleitendenKindern die Luft raus ist rumzurennen. (Oder wenn dieser Trieb man umgeleitet werden muss, etwa im Restaurant.)

    Jetzt ist er gerade mit Jim Knopf auf dem iPad die Treppe runter, nachdem er mit mir und dann sich sich selbst Pentomino-Farbpuzzles gelegt hatte, ganz klassisch mit Plättchen.

    Ich werde ganz sicher nicht sagen, dass ein Kind, bei dem man das nicht machen kann, verzogen oder schlecht erzogen ist – einer seiner älteren Kumpel hat ADHD, da geht sowas nicht –  aber die Grundanahme, dass Kinder grundsätzlich alles kaputtmachen sehe ich in meinem Umkreis nicht bestätigt. Dass irgendwelcher Plastikkrams mal zerbricht ist klar, aber sehe durchaus, dass Kinder zwischen „Spielzeug“  und „teuer oder empfindlich“ unterscheiden können und es tun.

  20. Re: Was geht beim Smartphone am häufigsten kaputt?

    Autor: unterhosendieb 14.01.19 - 08:40

    Dann muss dein Kind ein deutlich geringerer Unrumpf sein als ich, was vermutlich auch nicht schwer ist. Jedoch könnte ich meine Geräte ohne Hülle nicht auf die Welt loslassen.
    Sei es Männertag und seltene Wandertouren und ordentlich Promille *hieks*, zu weit geschnittene Hosentaschen bei Sommerhosen wo beim Autofahren der Gerät rausrutscht, eigene Flutschfinger nach dem Sport oder miese Querbeschleunigung beim Violent Dancing...alle zwei Quartale kann das Smartphone seine Lust auf Schwerkraft fröhnen.

    Deswegen muss ich -leider- mit diesem gehärteten Schutzglas leben. Sieht immerhin besser aus als diese Folien. Mit einer schicken Hülle (Bsp.: Lastucase) auch halbswegs verträglich . Aber ein solches gläsernes Gerät in meinen Händen würde mich zum Gauleiter befördern...im jetzigen Falle nutze ich ja schon eher robuste Geräte. Bb Passport Silver Edition, Key² oder Nokia 8.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 08:41 durch unterhosendieb.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Leverkusen
  4. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. André Borschberg: Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor
    André Borschberg
    Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor

    Das Flugzeug ist zwar deutlich kleiner als das Solarflugzeug von Solar Impulse, viele Erfahrungen aus dem Projekt sind jedoch in das Sportflugzeug mit Elektroantrieb eingeflossen. Für H55 und André Borschberg ist Bristell Energic aber nur ein Zwischenschritt: Das Schweizer Unternehmen will Antriebe für Lufttaxis entwickeln.

  2. Digitalkamera: Leica M-E als günstiger Einstieg bei Messsucherkameras
    Digitalkamera
    Leica M-E als günstiger Einstieg bei Messsucherkameras

    Leica hat mit der M-E seine bisher preiswerteste digitale Messsucherkamera vorgestellt. Dennoch dürfte das Modell für die meisten Nutzer unerschwinglich sein.

  3. Sicherheitslücke: Outlook-App ermöglichte Auslesen von E-Mails
    Sicherheitslücke
    Outlook-App ermöglichte Auslesen von E-Mails

    Eigentlich sollte in E-Mails eingebetteter Javascript-Code nicht ausgeführt werden. Mit der Android-Version von Microsofts Outlook war dies durch einen Trick möglich. Mit einer präparierten E-Mail konnte unter anderem das Mailkonto ausgelesen werden.


  1. 11:50

  2. 11:42

  3. 11:31

  4. 11:21

  5. 11:12

  6. 11:00

  7. 10:42

  8. 09:56