Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nubia X im Hands on: Lieber zwei…

Was ist das für ein Browser im Screenshot?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist das für ein Browser im Screenshot?

    Autor: wlorenz65 12.01.19 - 03:26

    Oben steht Golem.de, also ist es ein Browser und keine App. Aber es ist nicht Google Chrome, und auch nicht Firefox. Und die angezeigte Seite, da wo nur der Text zum Update des Dash-Button-Artikels direkt unter dem Aufmacherbild steht, die existiert in Wirklichkeit gar nicht.

    Witzig finde ich, dass ihr die Ränderversion mit einer randlosen Version vergleicht, wo oben die fette Logo- und Menüzeile steht und unten die Softbuttons. Da wurde der schöne teuere randlose zusätzliche Platz gleich wieder mit Bedienelementen zugekleistert ;)

  2. Re: Was ist das für ein Browser im Screenshot?

    Autor: tk (Golem.de) 12.01.19 - 07:09

    Hallo!

    Es handelt sich um einen vorinstallierten Systembrowser.

    Gruß,

    tk (Golem.de)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. Sellwerk GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  3. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt Osthafen
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 3,89€
  3. 24,99€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

  1. App Store: Neue Entwicklerregeln verlangen iPhone-Xs-Max-Unterstützung
    App Store
    Neue Entwicklerregeln verlangen iPhone-Xs-Max-Unterstützung

    Wer eine App in Apples App Store einreichen will, muss ab nächster Woche ein paar neue Grundregeln beachten. Es geht vor allem um die Unterstützung besonders neuer Geräte und die Reduktion der Arbeitsspeicherbelegung.

  2. Sicherheit: Brände beim Streetscooter der Deutschen Post
    Sicherheit
    Brände beim Streetscooter der Deutschen Post

    Die Deutsche Post hat ein Problem mit dem elektrischen Zustellerfahrzeug Streetscooter: Zwei der E-Transporter fingen Feuer, berichtete das ARD-Magazin Plusminus. Mittlerweile sei die Gefahr bei zunächst 460 potenziell brandgefährdeten Fahrzeugen aber beseitigt.

  3. Stadia angespielt: Um die Grafikoptionen kümmert sich Google
    Stadia angespielt
    Um die Grafikoptionen kümmert sich Google

    GDC 2019 Beim Ausprobieren und im Gespräch mit Entwicklern wird immer klarer: Stadia von Google ist als eigenständige Plattform zu verstehen und nicht als simpler Streamingdienst. Momentan kommt für das Bild noch der Codec VP9 zum Einsatz.


  1. 08:53

  2. 08:42

  3. 08:30

  4. 08:09

  5. 07:53

  6. 00:13

  7. 20:33

  8. 19:04