Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nubia Z11: Das Rubbeln ist immer noch…

randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: My1 01.09.16 - 10:56

    (/s)
    ich habs ja schon immer gewusst, und daher bevorzuge ich schon einen gewissen (nicht allzugroßen, logisch) rand zu haben, aber zumindest überhaupt einen rand. ich muss ja sagen dass ich mit der galaxy Note serie eine gute balance zwischen "kompakt" und "nicht zu wenig seitenränder" habe.

  2. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: TrollNo1 01.09.16 - 11:16

    Zudem ist das ja gar nicht randlos. Oben und unten sind auf den Fotos dicke Ränder zu sehen

  3. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: My1 01.09.16 - 11:23

    es geht hier ja eher um seitenränder.

  4. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: Graveangel 01.09.16 - 11:24

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (/s)
    > ich habs ja schon immer gewusst, und daher bevorzuge ich schon einen
    > gewissen (nicht allzugroßen, logisch) rand zu haben, aber zumindest
    > überhaupt einen rand. ich muss ja sagen dass ich mit der galaxy Note serie
    > eine gute balance zwischen "kompakt" und "nicht zu wenig seitenränder"
    > habe.

    Selbst beim Honor 7 passiert mir das... und die Ränder sind alles andere als "nicht da"

  5. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: My1 01.09.16 - 11:28

    okay, hab grad mal nach bildern geschaut.
    ich hab keine ahnung ob mir das passieren würde, aber es kann je nach hand/handy kombination sicherlich auch bei handys mit etwas rand passieren aber worauf ich hinauswollte ist dass es bei einem randlosem handy wirklich NIEMANDEN zu wundern braucht dass da unerwartete eingaben kommen.

  6. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: ibsi 01.09.16 - 11:29

    Bei den Edge-Geräten von Samsung scheint es aber keine Probleme zu geben. Oder irre ich mich da?

  7. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: My1 01.09.16 - 11:31

    ich nutz die nicht, daher hab ich da keine ahnung mir sind die edge teile wegen der schutzfolienproblematik zu doof.

  8. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: TrollNo1 01.09.16 - 11:45

    Im Artikel steht nichts von Seitenrändern.
    Die können die Seitenränder so dünn machen, wie sie wollen. Solange die Balken oben und unten so fett sind, bringt das doch gar nix.

  9. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: RicoBrassers 01.09.16 - 11:47

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es geht hier ja eher um seitenränder.

    Und "oben" und "unten" sind keine Seiten? ;)
    (Ich weiß aber, was du meinst)

  10. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: My1 01.09.16 - 11:48

    naja die seitenränder bringen schon was da die breite einer der wichtigsten punkte beim handy-handling ist.
    und unten habe ich für meinen teil durchaus gerne einen rand solange da die buttons sitzen

    und oben braucht man einen gewissen rand für hörer, kamera und abstandssensor.

  11. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: TrollNo1 01.09.16 - 11:54

    Da wirds dann Zeit für Innovationen. Tasten sind ja meistens im Bildschirm und werden ausgeblendet, wenn man sie nicht braucht. Diese Sensortasten sind sowas von 2010.
    Wo bleiben die Patente, die die Kamera durchs Display fotografieren lassen etc? Hörer per Knochenschall, den Näherungssensor kann man doch bestimmt auch über elektrische Felder machen oder so?

    Das ist halt gängige und "billige" Technik. Aber kein Grund, diese dicken schwarzen ränder zu haben.

  12. Re: randlos-> unbeabsichtigte eingaben? ÜBERRASCHUNG!

    Autor: My1 01.09.16 - 12:19

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wirds dann Zeit für Innovationen. Tasten sind ja meistens im Bildschirm
    > und werden ausgeblendet, wenn man sie nicht braucht. Diese Sensortasten
    > sind sowas von 2010.
    > Wo bleiben die Patente, die die Kamera durchs Display fotografieren lassen
    > etc? Hörer per Knochenschall, den Näherungssensor kann man doch bestimmt
    > auch über elektrische Felder machen oder so?
    >
    > Das ist halt gängige und "billige" Technik. Aber kein Grund, diese dicken
    > schwarzen ränder zu haben.

    sensortasten sind aber mMn vorteilhaft. da man diese nicht ausblanden muss sondern immer da sind (und sich anders als bei meinem Tablet) nicht einfachso wegdrehen wenn man das gerät dreht.
    und besonders hilfreich ist der dakt dass es einen abstand zwischen der bedienungszone der tasten und den screen ist mir ist es schön öfters auf nem onscreen navbar gerät passiert dass ich auf die hometaste kam snstelle der Leertaste auf der tastatur.

    und zumindest bisher bringen onscreenbuttons wenig weil zumindest in der hier gemachten analyse vom April
    http://www.androidpolice.com/2016/04/05/on-screen-navigation-buttons-and-failed-expectations-a-visual-analysis/
    haben nur 2 handys weniger rahmen als das Note 3 (werte in der tabelle sind scheinbar in zehntel mm also, 12mm) und sobald man die leiste einbringt (auf der Graphik als "virtual bezel" bezeichnet hat fast kein phone weniger als das handy mit dem GRÖßTEN unterem Rand (xperia s, 20,1mm)

    und da es scheinbar bei jedem phone platz unten braucht( bei dem dünner dünner getue müssen ja USB und klinkeport extra sein weil so n touchdisplay auch ne gewisse dicke hat.
    und da sehe ich es als sehr sinnvoll an dass man den platz gleich nutzt und da tasten drauf macht. so steigt nämlich der nutzbare platz im vergleich zur gesamtfläche.


    der einzige echte vorteil den die onscreentasten haben ist dass diese dynamischer sind, aber ich habe bei meinem N4 die physischen tasten umkonfiguriert, also das einzige was man nicht wirklich ändern kann ist die anzahl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. EUROIMMUN AG, Dassow
  3. Karle Recycling GmbH, Stuttgart
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 289€
  3. 73,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
        Funklöcher
        Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

        Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

      2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
        Bethesda
        Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

        Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

      3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
        Roli Lumi
        Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

        Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


      1. 18:13

      2. 17:54

      3. 17:39

      4. 17:10

      5. 16:45

      6. 16:31

      7. 15:40

      8. 15:27