Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nutzerprotest: Facebook bekommt 50.000…

Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 15.08.14 - 18:16

    Bitte einmal richtig sachlich begründen, welchen Nachteil ihr davon habt... Ich versuche nur das mal zu verstehen!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.08.14 - 18:32

    Mir ist andersrum nicht klar, wie man sich so einen Unsinn schönreden kann (ich meine damit nicht dich!) Es ist doch völlig bescheuert.

    Begründe mal sachlich, warum du deine Brötchen beim Bäcker im ganzen haben willst und nicht die obere und untere Hälfte einzeln.

    Begründe mal sachlich, warum du dir deine Socken lieber paarweise kaufst.

    Begründe mal sachlich, warum du und deine Frau am gleichen Tag heiraten.

    -> Weil eine Trennung absolut dämlich ist und überhaupt keine Vorteile, sondern nur Nachteile in der Bedienung bringt, weil man ständig zwischen 2 Apps hin und her springen muss. Aus einer Nachricht auf das Profil des Gegenüber -> Appwechsel, weiterschreiben -> Appwechsel, Beitrag von vor 2 Tagen suchen -> Appwechsel, ...

    Was soll das denn?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.14 18:35 durch Himmerlarschundzwirn.

  3. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: ikso 15.08.14 - 18:37

    Wieso will der messenger immer meine Handynummer haben.

    Die geht dem nichts an!

  4. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: violator 15.08.14 - 19:54

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist andersrum nicht klar, wie man sich so einen Unsinn schönreden kann
    > (ich meine damit nicht dich!) Es ist doch völlig bescheuert.

    Weil es Leute gibt, die unterwegs nur den Messenger nutzen. Was sollen die noch mit 1000 anderen Funktionen, die die App nur unnötig aufblähen?

    Stell dir vor in WA würden auf einmal noch 1000 weitere Funktionen eingebaut, die gar nichts mit dem Messenger zu tun haben, dann würden alle sofort "Bloatware" und "das brauch ich doch gar nicht" schreien und dem alten, schlanken und schnellen puren Messenger hinterherweinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.14 19:55 durch violator.

  5. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: androidfanboy1882 15.08.14 - 20:49

    der Facebook messenger brauch 3 mal mehr Berechtigungen als Facebook. Kontakte lesen? SMS lesen? Eigene persönliche Kontaktdetails bearbeiten? Kalender auslesen? SMS senden? Call Log auslesen? Access subscribed feeds?

    Und vieles vieles mehr fodert der Facebook Messenger. Nicht aber die alte Facebook App, mit der man bis Anfang August sehr gut Nachrichten versenden konnte.

  6. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: androidfanboy1882 15.08.14 - 20:53

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir ist andersrum nicht klar, wie man sich so einen Unsinn schönreden
    > kann
    > > (ich meine damit nicht dich!) Es ist doch völlig bescheuert.
    >
    > Weil es Leute gibt, die unterwegs nur den Messenger nutzen. Was sollen die
    > noch mit 1000 anderen Funktionen, die die App nur unnötig aufblähen?
    >
    > Stell dir vor in WA würden auf einmal noch 1000 weitere Funktionen
    > eingebaut, die gar nichts mit dem Messenger zu tun haben, dann würden alle
    > sofort "Bloatware" und "das brauch ich doch gar nicht" schreien und dem
    > alten, schlanken und schnellen puren Messenger hinterherweinen.

    Facebook (1000 FUnktionen): 65 Megabyte
    Messenger (1 Funktion): 35 Megabyte

    Für nen simplen Chat..

  7. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: zu Gast 16.08.14 - 00:40

    androidfanboy1882 schrieb:

    > Facebook (1000 FUnktionen): 65 Megabyte
    > Messenger (1 Funktion): 35 Megabyte
    >
    > Für nen simplen Chat..


    Bei Android haben die Apps diese Größenordnung?

  8. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: BLi8819 16.08.14 - 10:45

    Schau dir die benötigten Berechtigungen an.
    Die sprechen für sich.

  9. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: aftabe 16.08.14 - 12:24

    ja leider ist es bei android nicht so geloest wie bei ios, das erst wenn die berechtigung gebraucht wird, der user gefragt wird. Und das man standardmaessig die berechtigungen auch verweigern kann fehlt leider in android auch von hause aus. Dadurch wirkt eine app meist schlimmer als es ist, da man in seltenen faellen auf irgend was zugreifen will.

    als beispiel: sms berechtigung bei messanger app wird nur benoetigt, um deine telefonnummer zu verifizieren... aber natuerlich koennte facebook die berechtigung dann auch missbrauchen aber damit waeren wir wieder bei dem punkt warum ich den ios ansatz besser finde als android( berechtigungsverwaltung dem user ueberlassen)

  10. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: Bassa 16.08.14 - 12:30

    Wird bei iOS der User dann jedes Mal gefragt, wenn die App etwas machen will? Also beispielsweise die Verifizierung über SMS... wenn ich der App das erlaube, kann sie das danach dann weiterhin machen oder ist das ein dauerhaft vergebenes Recht?

    Mit Android 4.3 hatte man die Möglichkeit, Apps Rechte zu entziehen, mit 4.4 ist das wieder entfernt worden. Sehr unverständlich.

  11. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: aftabe 16.08.14 - 12:56

    bei ios gibt es gluecklicherweise nicht soviele rechte wie bei android. beispielsweise gibt es kein recht sms zu lesen daher findet die sms verifikation nicht automatisch sondern mit hilfe von ein code statt. der user bekommt ein code per sms und muss diese dann in der app eingeben.

    und ja die rechte koennen fuer jede app seperat zu jederzeit geaendert werden. dh du kannst kurzzeitig facebook das recht geben auf deine bilder zuzugreifen und danach diese berechtigung wieder entziehen.

    ja ein ansatz war in android da aber ich glaube da es von vornerein so angedacht war hat google diese wieder entfernt.

  12. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: caldeum 16.08.14 - 13:02

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte einmal richtig sachlich begründen, welchen Nachteil ihr davon habt...
    > Ich versuche nur das mal zu verstehen!
    Hab weder Handy noch Facebook aber wenn ich raten müsste:

    Niemand steht drauf zu etwas gezwungen zu werden. Wenns dann auch noch unnötig erscheint, reagieren viele Menschen komisch. Ist völlig normal.

  13. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: kullerhamPster 16.08.14 - 13:13

    Laut der Seite im Play-Store verlangt die Facebook-App (nicht der Messenger):

    Identität
    - Konten auf dem Gerät suchen
    - Konten hinzufügen oder entfernen
    - Kontaktkarten lesen
    Kontakte/Kalender
    - Kontakte lesen
    - Kontakte ändern
    - Kalendertermine sowie vertrauliche Informationen lesen
    - Ohne Wissen der Eigentümer Kalendertermine hinzufügen oder ändern und E-Mails an Gäste senden
    Standort
    - Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert)
    - Ungefährer Standort (netzwerkbasiert)
    SMS
    - SMS oder MMS lesen
    Telefon
    - Anrufliste bearbeiten
    - Telefonnummern direkt anrufen
    - Anrufliste lesen
    Fotos/Medien/Dateien
    - Zugriff auf geschützten Speicher testen
    - USB-Speicherinhalte ändern oder löschen
    Kamera/Mikrofon
    - Bilder und Videos aufnehmen
    - Audio aufnehmen
    WLAN-Verbindungsinformationen
    - WLAN-Verbindungen abrufen
    Geräte-ID & Anrufinformationen
    - Telefonstatus und Identität abrufen
    Sonstige
    - Daten aus dem Internet abrufen
    - Dateien ohne Benachrichtigung herunterladen
    - Größe des Hintergrundbildes anpassen
    - Konten erstellen und Passwörter festlegen
    - Beim Start ausführen
    - Ruhezustand deaktivieren
    - Netzwerkverbindungen abrufen
    - Verknüpfungen installieren
    - Audio-Einstellungen ändern
    - Google-Servicekonfiguration lesen
    - Synchronisierung aktivieren oder deaktivieren
    - Über anderen Apps einblenden
    - Statusleiste ein-/ausblenden
    - Zugriff auf alle Netzwerke
    - Netzwerkkonnektivität ändern
    - Hintergrund festlegen
    - Dauerhaften Broadcast senden
    - Akkudaten lesen
    - Aktive Apps neu ordnen
    - WLAN-Verbindungen herstellen und trennen
    - Synchronisierungseinstellungen lesen
    - Vibrationsalarm steuern

    Ich kann gut verstehe, dass man den Messenger ob der Vielzahl an Berechtigungen nicht nutzen möchte, aber die App selbst ist da meiner Meinung nach kaum einen Deut besser. Wenn man die App selbst installiert hat, kommt es, rein von den Berechtigungen, auch nicht mehr wirklich auf den Messenger an, imo.

  14. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: gaym0r 16.08.14 - 13:34

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > androidfanboy1882 schrieb:
    >
    > > Facebook (1000 FUnktionen): 65 Megabyte
    > > Messenger (1 Funktion): 35 Megabyte
    > >
    > > Für nen simplen Chat..
    >
    > Bei Android haben die Apps diese Größenordnung?

    War auch überrascht :D Bei WP8:
    Facebook: 13MB
    Messenger: 7MB

  15. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: BLi8819 16.08.14 - 14:04

    Deshalb habe ich kein Custom Rom installiert.
    CM und andere haben genau das selbe mit an Board.
    Leider ist es nicht im normalen Android enthalten ...

  16. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: androidfanboy1882 16.08.14 - 15:18

    androidfanboy1882 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht aber die alte
    > Facebook App, mit der man bis Anfang August sehr gut Nachrichten versenden
    > konnte.

    Die aktuelle ist natürlich genau so wissbegierig wie der messenger.

  17. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: Smiled 16.08.14 - 16:52

    kullerhamPster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut der Seite im Play-Store verlangt die Facebook-App (nicht der
    > Messenger):
    >
    > Identität
    > - Konten auf dem Gerät suchen
    > - Konten hinzufügen oder entfernen
    > - Kontaktkarten lesen
    > Kontakte/Kalender
    > - Kontakte lesen
    > - Kontakte ändern
    > - Kalendertermine sowie vertrauliche Informationen lesen
    > - Ohne Wissen der Eigentümer Kalendertermine hinzufügen oder ändern und
    > E-Mails an Gäste senden
    > Standort
    > - Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert)
    > - Ungefährer Standort (netzwerkbasiert)
    > SMS
    > - SMS oder MMS lesen
    > Telefon
    > - Anrufliste bearbeiten
    > - Telefonnummern direkt anrufen
    > - Anrufliste lesen
    > Fotos/Medien/Dateien
    > - Zugriff auf geschützten Speicher testen
    > - USB-Speicherinhalte ändern oder löschen
    > Kamera/Mikrofon
    > - Bilder und Videos aufnehmen
    > - Audio aufnehmen
    > WLAN-Verbindungsinformationen
    > - WLAN-Verbindungen abrufen
    > Geräte-ID & Anrufinformationen
    > - Telefonstatus und Identität abrufen
    > Sonstige
    > - Daten aus dem Internet abrufen
    > - Dateien ohne Benachrichtigung herunterladen
    > - Größe des Hintergrundbildes anpassen
    > - Konten erstellen und Passwörter festlegen
    > - Beim Start ausführen
    > - Ruhezustand deaktivieren
    > - Netzwerkverbindungen abrufen
    > - Verknüpfungen installieren
    > - Audio-Einstellungen ändern
    > - Google-Servicekonfiguration lesen
    > - Synchronisierung aktivieren oder deaktivieren
    > - Über anderen Apps einblenden
    > - Statusleiste ein-/ausblenden
    > - Zugriff auf alle Netzwerke
    > - Netzwerkkonnektivität ändern
    > - Hintergrund festlegen
    > - Dauerhaften Broadcast senden
    > - Akkudaten lesen
    > - Aktive Apps neu ordnen
    > - WLAN-Verbindungen herstellen und trennen
    > - Synchronisierungseinstellungen lesen
    > - Vibrationsalarm steuern
    >
    > Ich kann gut verstehe, dass man den Messenger ob der Vielzahl an
    > Berechtigungen nicht nutzen möchte, aber die App selbst ist da meiner
    > Meinung nach kaum einen Deut besser. Wenn man die App selbst installiert
    > hat, kommt es, rein von den Berechtigungen, auch nicht mehr wirklich auf
    > den Messenger an, imo.

    Ich nutze für Facebook die mobile Webseite (https://m.facebook.com/)
    Berechtigungen:
    - Internetzugriff
    Auf Verlangen:
    - Standort
    - Bilder und Videos

    Funktionen: Facebook durchstöbern, posten und Chat ;)
    4 von 5 Sterne
    Kann ich absolut weiterempfehlen!

  18. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: plutoniumsulfat 17.08.14 - 00:53

    das ist bei Android einfach praktischer, wenn man keinen Code übertragen muss, sondern alles automatisch geschieht. Geht dann eben zu Lasten der Sicherheit.

  19. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: plutoniumsulfat 17.08.14 - 00:53

    das lässt sich mit Drittanbieterapps nachrüsten.

  20. Re: Alle, die ich über diese Änderung aufregen...

    Autor: Bassa 17.08.14 - 14:56

    Ich hatte dafür nur Möglichkeiten gefunden, die root-Zugriff erfordern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  3. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Fredrick Brennan: "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"
    Fredrick Brennan
    "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"

    Wo sich Attentäter austauschen: Auf dem Imageboard 8chan wächst Hass und Nazi-Ideologie. Er habe nie gedacht, dass Leute sich so radikalisieren könnten, sagt der Gründer.

  2. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  3. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.


  1. 07:00

  2. 19:25

  3. 17:18

  4. 17:01

  5. 16:51

  6. 15:27

  7. 14:37

  8. 14:07