1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 bietet kostenlosen Datentransfer von…

"Spezialgeräte" von linux wär besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Spezialgeräte" von linux wär besser

    Autor: o2 bietet 24.03.10 - 15:36

    Ich hätte gerne "spezialgeräte" von Linux, die mir sowas erledigen.

    Dummerweise gibt es diverse Programme (wammu, gammu,...) die mehr oder weniger viel Bling-Bling(Kde,Gnome,...) brauchen, und leider nicht auf alle Handies funktionieren.
    Die Kommunikation von Windows-Programmen mit den handies abzufangen, sollte ja nicht sooo schwer sein.

    Problem wäre halt die Refinanzierung. Wer sein Handy einbucht, verspricht, 1 Euro zu zahlen. Wenn genug beisammen ist, wird CrackerX das Protokoll hacken, cracken, jacken, zacken und kassiert 100 Euro von der Linux-Foundation, die den hack bestätigt und die Kohle eintreibt. Danach werden die wammu-gammu-...-Hacks/Receipes/Regeln/... als GPL freigegeben. Natürlich nur in Ländern wo man solche protokolle nicht patentieren kann.

  2. Re: "Spezialgeräte" von linux wär besser

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.03.10 - 15:40

    Mit "Spezialgeräte" meinst du Software oder? Der Begriff "Geräte" stört mich da etwas. Ansonsten keine schlechte Idee dein Finanzierungsmodell, aber das hab ich dir ja schon mal gesagt. Da bist du im Golem-Forum falsch mit deinen Vorschlägen ;-)

  3. Re: "Spezialgeräte" von linux wär besser

    Autor: bietet o2 24.03.10 - 17:14

    Ja. Einfache Software die man nachinstalliert oder in Colinux/VirtualBox/VMware/... laufen lässt. Soweit diese Bluetooth oder USB können, um mit den Handies zu kommunizieren.

    Schlag das Finanzierungsmodell halt in anderen passenden Foren vor, wo Du diskutierst... .

    Google hat leider kein Master-Discuss-Forum oder Open-Proposal-Project.

    Die Netzbetreiber könnten auch als Sponsoren dienen. Weil es sicher Kunden mit Uralt-Handies gibt, die aus irgendwelchen Gründen nicht konvertieren wollen, und die vielleicht die GSM-Zelle "langsam" machen.
    Man kennt sie und ihre IMEIs und ihr Handy und ihre Telefon-Nummer....

    Zu alte Handies werden m.W. auch nicht weiterverkauft oder an Afrika gespendet, sondern wirklich zerlegt/recycled.

  4. Re: "Spezialgeräte" von linux wär besser

    Autor: Autor 24.03.10 - 18:40

    Google hat Diskussionsforen, auch für schräge Ideen! Du musst dich nur dort anmelden.
    Und keine Angst alte Handys machen keine Funk-Zelle langsam, nur zuviele Handys und noch schlimmer zu viele die Funken, also eher die Neuen.
    Die alten Geräte werden nicht zerlegt, sondern geschreddert. Und danach maschinell getrennt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  3. Hays AG, Frankfurt am Main
  4. Performance Media Deutschland GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series X für 490€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de