1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 Free Unlimited Flex: Tarif mit echter…

Für einige sicher interessant

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für einige sicher interessant

    Autor: robinx999 21.02.19 - 08:12

    Für ein paar Leute sicherlich interessant, könnte bei monatlicher Kündigung evtl. für Leute interessant sein, die einen Umzug haben und der Festnetzinternetanschluss benötigt zu lange. Preislich nicht wirklich schlechter wie die Lösungen wie Gigacube und co (Hardware also Smartphone dürfte meistens vorhanden sein und WLAN können diese auch aufspannen und es ist halt unlimitiert)

    Aber für eine Dauerbenutzung dürfte es für viele zu teuer sein.

    Ich bin so wieso noch gespannt ob da irgendwann auch noch mal die Discounter nachziehen evtl. mal spontan für 5¤ / Tag mal einen Tag Internet ohne Limit Buchen, dann könnte man so etwas auch mal bei einem Internetausfall spontan buchen oder wenn man mal ein oder zwei Woche im Urlaub ist.

  2. Re: Für einige sicher interessant

    Autor: raphaelo00 21.02.19 - 08:56

    Der Gigacube mit gerade mal 200GB und ohne EU-Roaming und 2-Jahresknebel kommt ja schon in ähnliche Preisbereiche.

    Und kommt mir nicht damit, dass es mit einem Vodafone-Vertrag 10¤ weniger kostet. Das ist meines Erachtens nur ein Trick um die EU-Roamingregeln zu umgehen und dem Kunden doch viele Daten zu bieten, aber nicht im Ausland.

  3. Re: Für einige sicher interessant

    Autor: Kondom 21.02.19 - 09:25

    Bei unserem Umzug hat sich der Festnetzanschluss auch ein paar Tage verzögert. Vodafone hatte uns dafür kostenlos einen kleinen mobilen 4G Router mit 15 Gb Datenvolumen für 10 Tage geschickt. Den Router durften wir sogar behalten, der liegt seit dem natürlich ungenutzt im Schrank. Man hätte es auch kostenlos verlängern können, wenn es nochmal Probleme gegeben hätte. Das ist schon eine Weile her, macht Vodafone aber bestimmt noch ähnlich. Man muss nur selber aktiv werden und anrufen, von allein machen die das natürlich nicht.

    Für uns hat's ausgereicht. Nach der Arbeit abends einen Film/Serie in SD schauen oder ein Buch lesen. So viel kam da gar nicht an Daten zusammen.

    Wenn's mehr als nur ein paar Tage sind oder man Kinder hat, sieht's natürlich nochmal anders aus.

  4. Re: Für einige sicher interessant

    Autor: robinx999 21.02.19 - 09:34

    Schwer zu sagen mit viel Netflix und Co muss ich sagen, dass ich laut der Fritzbox ca. 300gb / Monat verbrauche, da kommt man also mit 15 GB nicht weit bzw. nur mit Einschränkungen, spricht also nicht so viel dagegen im Falle eines Umzuges so einen Tarif für einen Monat zu buchen und dann wieder zu kündigen. Für Singels evtl. sogar komplett als ersatz für einen Festnetzanschluss geeignet, aber dass müsste man für sich genau beurteilen

  5. Re: Für einige sicher interessant

    Autor: Spaghetticode 21.02.19 - 10:19

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber für eine Dauerbenutzung dürfte es für viele zu teuer sein.

    Der Tarif dürfte auch für diejenigen interessant sein, die kein schnelles DSL/Kabel (und auch kein Telekom Hybrid) bekommen. 65¤ für Internet zu Hause ist unter den Umständen noch akzeptabel. (Streng genommen verstößt man aber mit dem Einsatz in stationären LTE-Routern gegen die AGB. Keine Ahnung, ob und unter welchen Umständen das von O₂ verfolgt wird.)

    Als Ersatz für einen verfügbaren, schnellen Festnetzanschluss ist der Tarif aber ungeeignet: Er ist teurer, die Datenrate ist nicht so stabil hoch, und auch Ausfälle kommen häufiger vor. Selbst einem Single würde ich zu einem Festnetzanschluss raten.

  6. Re: Für einige sicher interessant

    Autor: robinx999 21.02.19 - 19:36

    Da finde ich spontan nur den Satz https://static2.o9.de/resource/blob/59426/86bd84cfb23865039958c5cad3d6c6c9/agb-postpaid-download-data.pdf (5.4.b)

    ---
    unter Verwendung der SIM-Karte weder entgeltlich oder unentgelt
    -
    lich Telekommunikations- oder Telemediendienste gegenüber Dritten
    anbieten, insbesondere kein WLAN/ WiFi-HotSpots („Tethering“) zur
    (Mit-) Nutzung durch Dritte zu öffnen oder von einem Dritten herge
    -
    stellte Verbindungen über Vermittlungs- oder Übertragungssysteme
    weiterzuleiten oder die SIM-Karte in stationären Einrichtungen gleich
    welcher Art einzusetzen, es sei denn, die stationäre Einrichtung ist ein
    Produkt von Telefónica Germany.
    ---


    Copy and Paste ist hier nicht so schön, aber dritte ist jetzt interessant, für den Single wäre es dann wohl OK, wenn ich die Familie ins WLAN Lasse wird es problematisch, wobei jetzt die Frage ist muss es ein LTE Router sein, oder reicht auch das Handy das ein WLAN Aufspannt (evtl. kann sich dann ja auch ein nachfolgender Router mit dem Handy verbinden)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel
  2. WILO SE, Dortmund
  3. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  4. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 3,39€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme