1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 Free Unlimited im Test: Telef…

Maximum beschränken, beschränkt doch auch...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Maximum beschränken, beschränkt doch auch...

    Autor: flasherle 04.02.20 - 09:09

    Maximum beschränken, beschränkt doch auch das Volumen...

  2. Re: Maximum beschränken, beschränkt doch auch...

    Autor: jBurn 04.02.20 - 09:25

    Richtig.
    Bei 2mbit/s wären das
    0,25mb×3600×24×30÷1000 = 648GB

  3. Re: Maximum beschränken, beschränkt doch auch...

    Autor: flasherle 04.02.20 - 09:32

    du hast die zeit die man selber hat vergessen einzurechnen :P

  4. Re: Maximum beschränken, beschränkt doch auch...

    Autor: gaym0r 04.02.20 - 11:12

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maximum beschränken, beschränkt doch auch das Volumen...

    Selbst ohne Grenze wäre das Volumen beschränkt, da eine unendliche Geschwindigkeit schlicht nicht möglich ist. Versteh nicht so recht worauf du hinauswillst.

  5. Re: Maximum beschränken, beschränkt doch auch...

    Autor: Sharra 04.02.20 - 11:31

    Selbst bei einem Gigabitzugang über 5G hättest du eine Volumenbeschränkung, weil der Monat eben nur im Schnitt 30x24 Stunden hat.
    Das ist Motzen auf extremem Niveau.

  6. Re: Maximum beschränken, beschränkt doch auch...

    Autor: Dieselente 04.02.20 - 12:10

    So gehsehen ist auch jeder DSL oder Glasfaseranschluss im Datenvolumen begrenzt.

  7. Re: Maximum beschränken, beschränkt doch auch...

    Autor: flasherle 04.02.20 - 16:09

    darauf das jeder nur beschränkt zeit hat das zu nutzen, sprich in dieser zeit will man so viel so schnell oder sonst was das nutzen, von dem her ist es zwar technisch eine flat, aber die einschränkung der geschwindigkeit im zusammenspiel mit der zeit die man hat nicht. das heißt maximale geschwindigkeit die technisch möglich ist kann mal als unbeschränkt bezeichnen (theoretisch natürlich nicht, aber technisch gibt es ja dann noch kein schnelleres)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (w/m/d) After Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster
  2. Geschäftsprozesskoordinator- *in IP-Management
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  3. ERP-Administrator (m/w/d)
    C.Ed. Schulte GmbH Zylinderschlossfabrik, Velbert
  4. Keyuser SAP HCM Zeitwirtschaft (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 4,50€
  3. (u. a. Assassin's Creed Valhalla für 27,99€, Dragonball Z Kakarot für 16,99€, This War of...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?
IT-Arbeitsmarkt
Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

ITler können wegen des großen Jobangebots leicht wechseln. Ob viele Wechsel der Karriere schaden, ist unter Personalern strittig.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform