1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 Free Unlimited im Test: Telef…

Zum Glück leben wir in der Schweiz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Glück leben wir in der Schweiz

    Autor: Mafjol 04.02.20 - 15:04

    Wir haben kein Festnetz. Nur ein Telefon was dann als Router dient. Limitierung kenne ich nicht.

  2. Re: Zum Glück leben wir in der Schweiz

    Autor: flasherle 04.02.20 - 16:06

    und da passen auch die laufzeiten wenn man darüber ins netz geht?

  3. Re: Zum Glück leben wir in der Schweiz

    Autor: gelöscht 04.02.20 - 16:30

    Als Steueroase sollte man auch einige Vorteile genießen - freut mich für dich.

  4. Re: Zum Glück leben wir in der Schweiz

    Autor: Mafjol 04.02.20 - 16:54

    Danke. Gut das ich da was dafür kann. Dieses Thema hat nichts mit Steuern zu tun. Übrigens halte ich genauso wenig von Steuerhinterziehung, wie Sie. Aber auch nichts von Steuern, so wie Diese verwendet werden für Waffen, Kriege .Übrigens wären da mittlerweile ganz andere Länder zu nennen.

  5. Re: Zum Glück leben wir in der Schweiz

    Autor: gelöscht 04.02.20 - 17:03

    Dann sind wir denke ich schon auf einer sehr ähnlichen Wellenlänge ;)

    Ich muss zugeben das ich nur etwas empfindlich reagiere wenn ich wieder höre "Bei uns in Österreich" oder "Bei uns in der Schweiz". Die deutschen Mobilfunkanbieter mussten seid 3G schon über 60 Milliarden ¤ an Lizenzkosten an den Staat zahlen -> Na klar muss das irgendwo wieder reingeholt werden. Deswegen ist es bei uns teurer und deswegen müssen unsere Mobilfunkanbieter an anderen Stellen sparen.

    Ich meine: 60.000.000.000¤. Wieso muss bei jedem Mobilfunk-Topic jemand fragen wieso das bei uns so teuer ist, oder warum bei uns das Netz nicht so gut ist? Lobbyismus gepaart mit Politikern die schnell Geld wollen um Geschenke zu machen damit sie wiedergewählt werden.

    Mein Argument mit der Größe der Länder stimmt natürlich nur teilweise, da andere - auch deutlich ärmere - Flächenstaaten es auch besser hinbekommen. Aber da schwebt wieder die Zahl 60.000.000.000¤ im Raum. Das hat eben einen riesen Impact.

    Sorry falls ich direkt etwas unfreundlich war ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.20 17:03 durch Desertdelphin.

  6. Re: Zum Glück leben wir in der Schweiz

    Autor: Anonymer Nutzer 04.02.20 - 18:18

    Warum das in Deutschland so ist, hat primär drei Gründe:

    1. Die Lizenzen waren bislang sehr viel teurer als ihn anderen Ländern

    2. Die Öffentlich-Rechtlichen Rundfunkanstalten haben um die Jahrtausendwende im Vorfeld der Versteigerung der 3G Frequenzen massiv Druck auf die Politik ausgeübt, die für die Fläche notwendigen Frequenzen der späteren digital Dividende (700-900 MHz) weiterhin ausschließlich für DVB-T zu reservieren. Die Mobilfunkprovider kauften kleine Mini-3G-Frequenzblöcke im 2,1 GHz Band für umgerechnet 60 Millionen Euro. Das 2,1 GHz Band war aber nur für städtische Umgebungen zu gebrauchen. Diesen großen Fehler seitens der Politik hat man erst sehr viel später eingesehen, so dass ein Mobilfunkausbau in der Fläche erst ab den mittleren 2010er Jahren auf Basis von LTE möglich wurde (800-900 MHz, digitale Dividende I). Zu diesem Zeitpunkt war der Aufholbedarf hinsichtlich Netzabdeckung bereits enorm.

    3. Österreich und die Schweiz sind Bergland. Sieht man sich die Mobilfunk-Abdeckung in der Fläche an, stehen sowohl Österreich als auch die Schweiz deutlich schlechter da als Deutschland. Da aber die "besiedelungsfähigen" Gebiete durch die Berge sehr stark eingeschränkt sind, und es zudem auch relativ einfach möglich ist, von den Bergen herab die Alpentäler zu versorgen, ergibt sich für die zivilisierten Gebiete eine sehr viel bessere Abdeckung als in Deutschland. Selbst ohne die Gründe in 1. und 2. ist eine 100% Reichweite hinsichtlich Bevölkerung (nicht in der Fläche) in Deutschland sehr viel schwerer zu erreichen als in Ö oder CH.

    Z.B. in den USA ist die geografische Situation ähnlich wie in Deutschland. Ergo sind dort auch Mobilfunkversorgung und die Preise auf einem vergleichbaren Niveau.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.20 18:26 durch Gurli1.

  7. Re: Zum Glück leben wir in der Schweiz

    Autor: treysis 04.02.20 - 22:30

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann sind wir denke ich schon auf einer sehr ähnlichen Wellenlänge ;)
    >
    > Ich muss zugeben das ich nur etwas empfindlich reagiere wenn ich wieder
    > höre "Bei uns in Österreich" oder "Bei uns in der Schweiz". Die deutschen
    > Mobilfunkanbieter mussten seid 3G schon über 60 Milliarden ¤ an
    > Lizenzkosten an den Staat zahlen -> Na klar muss das irgendwo wieder
    > reingeholt werden. Deswegen ist es bei uns teurer und deswegen müssen
    > unsere Mobilfunkanbieter an anderen Stellen sparen.
    >
    > Ich meine: 60.000.000.000¤. Wieso muss bei jedem Mobilfunk-Topic jemand
    > fragen wieso das bei uns so teuer ist, oder warum bei uns das Netz nicht so
    > gut ist? Lobbyismus gepaart mit Politikern die schnell Geld wollen um
    > Geschenke zu machen damit sie wiedergewählt werden.
    >
    > Mein Argument mit der Größe der Länder stimmt natürlich nur teilweise, da
    > andere - auch deutlich ärmere - Flächenstaaten es auch besser hinbekommen.
    > Aber da schwebt wieder die Zahl 60.000.000.000¤ im Raum. Das hat eben einen
    > riesen Impact.
    >
    > Sorry falls ich direkt etwas unfreundlich war ;)

    Quatsch. Die Lizenzgebühren waren in den anderen Ländern bezogen auf die Nutzerzahl ähnlich. In Österreich zwar nur 1/5 von Deutschland, in UK aber ähnlich, und dort ist es auch nicht übermäßig teuer.
    Zudem kommt viel über Fördermittel wieder rein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Systemadministrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt
  2. Softwareentwickler GUI / Softwareingenieur GUI (m/w/d)
    M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen (nahe Düsseldorf)
  3. Architect Data Center & Cloud (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. IT-Leiter m/w/d
    über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen/Oberndorf a.N./Schömberg/Rosenfeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)
  2. 8,99€
  3. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 24,99€, Before Your Eyes für 4...
  4. 30,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de