1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2: Kein WebOS 2.0 für Palm Pre und Pixi…

Vertrauen in eine Marke schaffen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vertrauen in eine Marke schaffen ...

    Autor: AndyGER 21.02.11 - 13:39

    ... geht anders. Nachvollziehbare Gründe hin oder her. Wer sein sauer verdientes Geld in eine Marke oder ein Produkt investiert, möchte auch nach dem Kauf gut betreut werden. Dazu gehören auch Updates. Das war lange Jahre oder schon Jahrzehnte ein großes Problem bei Mobiltelefonen. Wer eine modernere Version seines mobilen OS haben wollte, musste idR. ein neues Gerät erwerben. Traurig, dass sich dieses rücksichtslose Verhalten seitens der Händie-Hersteller zum Großteil bis heute nicht geändert hat. Wie bestraft man solch lausiges Verhalten gegenüber den Konsumenten? Genau, mit Konsumverzicht! HP wird feststellen müssen, wie hart der Wettbewerb in der Mobilfunksparte ist und dass sich kurzfristiges planen nicht lohnt. Web OS wird, obwohl es ein wirklich gutes Betriebssystem ist, am Markt nicht behaupten können und wohl von HP früher oder später in die übrigen Produkte eingebunden. Einen neuen HP Journada werden wir wohl leider nicht erleben ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  2. Re: Vertrauen in eine Marke schaffen ...

    Autor: Jossele 21.02.11 - 14:18

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war lange Jahre
    > oder schon Jahrzehnte ein großes Problem bei Mobiltelefonen.
    > [...] Wie
    > bestraft man solch lausiges Verhalten gegenüber den Konsumenten? Genau, mit
    > Konsumverzicht!


    updatepolitik schon seit "Jahrzehnten" - wie lange gibts smartphones?? und wer hat bitte bei den alten bananen ein firmwareupdate gemacht?

    konsumverzicht? uns werden die dinger ja nicht aufgezwungen - wir WOLLEN sie kaufen! du könntest zum kauf anderer marken aufrufen (welche macht die bessere updatepolitik?) aber verzichten wird keiner mehr auf sein smartphone bzw. dessen nachfolger.

  3. Re: Vertrauen in eine Marke schaffen ...

    Autor: AndyGER 21.02.11 - 15:09

    Nimm doch nicht gleich alles so wörtlich. Symbian OS gibts schon etwas länger und Nokia hat sich selten um Fehlerbehebung bemüht. Sony Ericsson hat bei den Mobiltelefonen Fehler über Generationen hinweg mitgeschleppt.

    Mit Konsumverzicht meine ich nicht, nichts zu kaufen, sondern eben das Produkt oder die Marke mit Konsumverzicht zu bedenken, welche den Kunden wiederholt nur als Zahlvieh mißbraucht.

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  4. Re: Vertrauen in eine Marke schaffen ...

    Autor: Schnarchnase 21.02.11 - 19:57

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Traurig, dass sich dieses rücksichtslose Verhalten seitens der Händie-Hersteller
    > zum Großteil bis heute nicht geändert hat. Wie bestraft man solch lausiges
    > Verhalten gegenüber den Konsumenten? Genau, mit Konsumverzicht!

    Und wie willst du das machen? Bei iOS sieht es nicht besser aus, bei Android noch schlimmer. Symbian braucht man nicht mal zu erwähnen, mobiles Windows auch nicht, wie es bei Bada läuft muss sich erst noch zeigen.

    Was soll man also kaufen?

  5. Re: Vertrauen in eine Marke schaffen ...

    Autor: AndyGER 22.02.11 - 00:07

    Ich besitze seit 2,5 Jahren das iPhone 3G, bei dem ich bislang stets mit Updates versorgt wurde. Das kommende Update kann ich wohl ignorieren, da keine neuen Funktionen oder Verbesserungen hinzu kommen werden. Apple wird lediglich versuchen, den Jailbreak zu erschweren. Grundsätzlich gibt es aber Updates, bis Apple das Gerät für "End of Life" erklärt.

    Android hat sich verfahren und versucht nun, alles besser zu machen mit Android OS 3.0. Hier sehe ich, wenn man die Zeichen richtig deuten darf, eine Art Reboot. Das macht sich auch in dem endlich auch für Tablets erhältlichen Marketplace bemerkbar. Man muss sicher noch etwas abwarten und ganz sicher nicht Android von einem x-beliebigen Hersteller via Smartphone oder Tablet beziehen. Das wer mit wem spielt dort eine größere Rolle als bei Apple, naturgemäß. :)

    Windows Mobile ist durch. Wie es mit Windows Phone 7 steht, weiß man noch nicht, obwohl ich schlimmes befürchte, seit Microsoft versucht, sich Nokia einzuverleiben. Hier hält dann vielleicht die aktuelle OS-Version nur solange, bis das neue, bessere, schnellere da ist. Aber auch hier heißt es noch: Abwarten.

    Web OS ist kaum am Markt vertreten und schließt schon zahllose Nutzer aus. So gewinnt man keine Kunden hinzu ... :-/

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zierrath Personalberatung, Norddeutschland
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal
  4. AKDB, München, Regensburg, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 55,99€
  2. 59,99€
  3. 4,25€
  4. 77,97€ (Release 19.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de