1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 o Prepaid für Smartphones…

Flat für Nutzung unmöglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flat für Nutzung unmöglich

    Autor: derWanderer 09.02.12 - 06:10

    Da soll der Prepaid-Nutzer nun 10 ¤ zahlen für 300 MB Datentransfer und kann doch überall dort, wo das Netz halbwegs ausgebaut sein sollte, nämlich in den größeren Städten, keine Daten über das o2-Netz schicken. Schlicht, weil das o2-Netz nicht reagiert. Wer sich für o2 und Datentransfer via Mobilfunknetz entscheidet hat von vorne herein verloren. o2 möchte jetzt über die Prepaid-Kunden das Geld bekommen, was der Vertragskunde nicht mehr zahlt weil das Netz keine Nutzung zulässt, womit der Vertragskunde weitergezogen ist. Aber das wird den Prepaid-Zahlern auch nix nutzen, das Netz gibt es immer noch nicht her...

  2. Re: Flat für Nutzung unmöglich

    Autor: ArminGips 09.02.12 - 08:18

    "Schlicht, weil das o2-Netz nicht reagiert."

    Warum reagiert das o2-Netz nicht? Ich surfe im Norden von Köln seit ein paar Jahren schon mit UMTS und das funktioniert bei mir einwandfrei. Bei 115kb/s ist zwar schluß beim Durchsatz, aber meines Erachtens ist das schon ganz ordentlich. Jedenfalls werde ich hier nicht eingeschränkt, wie ich meine Flat nutzen möchte. Hatte mich vor einiger Zeit mal bei Vodafon umgehört und da wollte der Berater dann gleich wissen mit welchem Gerät ich denn Surfen möchte. "Handy oder Laptop?" Als ich dann wissen wollte, warum ihn das interessiere, kam dann eine ausschweifende Belehrung, dass ja Daten nicht gleich Daten wären und man darum bei der zusätzlichen Notebooknutzung einen anderen Tarif haben müsste. Ah ja, die Nullen und Einsen sind bei Vodanfon bestimmt in einer anderen Farbe dachte ich mir dabei nur...

    Bei o2 war das damals nicht der Fall, wie das aber heute bei dem Verein aussieht, kann ich nicht sagen.

  3. Re: Flat für Nutzung unmöglich

    Autor: o2_Team 09.02.12 - 18:23

    derWanderer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da soll der Prepaid-Nutzer nun 10 ¤ zahlen für 300 MB Datentransfer und
    > kann doch überall dort, wo das Netz halbwegs ausgebaut sein sollte, nämlich
    > in den größeren Städten, keine Daten über das o2-Netz schicken. Schlicht,
    > weil das o2-Netz nicht reagiert.

    In welcher PLZ bzw. Stadt hältst du dich denn größtenteils auf?

    LG, Vivian

    ---
    o2 Social Media Team

    Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  3. EDAG Engineering GmbH, Böblingen
  4. KONZEPTUM GmbH, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  2. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.

  3. Versorger-Allianz 450: Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen
    Versorger-Allianz 450
    Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen

    Kein Plan und kein Geld bei den Blaulichtorganisationen für ein Funknetz bei 450 MHz - das kritisiert das Stadtwerkekonsortium Versorgerallianz 450. Das Tetra-Digitalfunknetz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften liefert Spitzenwerte von 28,8 KBit/s.


  1. 17:00

  2. 16:46

  3. 16:22

  4. 14:35

  5. 14:20

  6. 13:05

  7. 12:23

  8. 12:02