1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 Unite: Kontingente statt Tarife für…

Sehr schwammiger Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schwammiger Artikel

    Autor: M.P. 11.03.14 - 16:24

    Aus der Buchstabenwüste muss man sich zusammereimen, daß es um Geschäftskundentarife geht, und sich für die Privatkunden von O2 wahrscheinlich nichts ändert...

    Wobei - wenn man Profis = Geschäftskunden setzt, passt es ja zum Untertitel des Golem-Logos ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.14 16:42 durch M.P..

  2. Re: Sehr schwammiger Artikel

    Autor: Milber 11.03.14 - 17:54

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus der Buchstabenwüste muss man sich zusammereimen, daß es um
    > Geschäftskundentarife geht, und sich für die Privatkunden von O2
    > wahrscheinlich nichts ändert...
    >
    > Wobei - wenn man Profis = Geschäftskunden setzt, passt es ja zum Untertitel
    > des Golem-Logos ;-)

    Bin kein Profi und kein Unternehmer. ABER: ich kann lesen, deswegen war von Anfang an alles klar.
    Lehnst Du Header ab und benutzt Du nur noch die ersten acht Buchstaben?

  3. Re: Sehr schwammiger Artikel

    Autor: stuempel 11.03.14 - 18:16

    "O2: Kontingente statt Tarife für Geschäftskunden" hätte sicherlich weniger für Missverständnisse gesorgt.

    Lustig, dass man dazu gleich die Werbung für die neuen Tari... Kontingente im Hintergrund bekommt.

  4. Re: Sehr schwammiger Artikel

    Autor: andreastetkov 12.03.14 - 09:38

    Man braucht sich GARNICHTS zusammenreimen solange man lesen kann. Im Header steht es doch wortwörtlich: "Das Angebot richtet sich an Unternehmen,[...]". Ich weiß nicht wie man das fehlinterpretieren kann.....Auch im Text steht es mehrfach nochmal erwähnt. Ok der Titel könnte etwas eindeutiger gewählt sein.

    Naja, ich hatte wohl einfach nicht damit gerechnet, dass die ganzen "Profis" hier bei Golem nicht in der Lage sind mehr als den News-Titel zu lesen, sondern vielleicht einfach auch mal zwei Sätze weiter.....

  5. Re: Sehr schwammiger Artikel

    Autor: M.P. 12.03.14 - 11:33

    ... und löst bisherige Mobilfunktarife ... ab....

    Könnte man auch so interpretieren, daß O2 kein Interesse mehr am Privatkundengeschäft hat ;-)

    Hyperlink führt NATÜRLICH nicht auf die Seite mit den O2-Mobilfunktarifen, die abgelöst werden sollen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart, Leipzig, Erfurt
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  3. Business Systems Analyst (w/m/d) Web Analytics
    Franke Foodservice Systems GmbH, Bad Säckingen
  4. Head of Software Development CDE (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 75NANO999NA NanoCell 75 Zoll LCD 8K für 2.699€)
  2. 42,99€ pro Monat über 24 Monate Laufzeit, 45,98€ einmalige Kosten bei o2
  3. 182,90€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Transcend 220S 1TB PCIe-SSD für 135,90€, Thermaltake Toughram RGB 16GB DDR4-3200 Kit für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
Army of the Dead
Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
Ein Bericht von Daniel Pook

  1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
  2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
  3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

Aus dem Verlag: Ultra-PC mit 12-Kern-Ryzen und Geforce RTX 3080
Aus dem Verlag
Ultra-PC mit 12-Kern-Ryzen und Geforce RTX 3080

Das neue Topmodell der Golem-Systeme nutzt eine schnelle Ryzen-CPU, dazu eine PCIe-Gen4-SSD von Samsung und eine Geforce RTX 3080.

  1. Aus dem Verlag Performance-PC mit Radeon RX 6700 XT startet
  2. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3060 verfügbar
  3. Aus dem Verlag Golem-PC mit Ryzen 5800X und RX 6900 XT

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf