1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus: 150 neue Einladungen für den…

Eine seltsame Firma

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine seltsame Firma

    Autor: bssh 20.05.14 - 11:04

    Ich weiß nicht, ob sie damit nicht mehr Menschen verärgert als gewinnt.
    Eine Firma, die ein gefragtes Produkt hat, es aber nur in Kleinstmengen herstellt: was soll das? Wenn es in den kleinen Mengen schon Gewinn bringen sollte, warum lassen sie es dann nicht in großen Stückzahlen herstellen? Dann müssten die Preise sogar noch sinken oder der Gewinn wird größer. Welches Unternehmen verzichtet freiwillig auf mehr Gewinn?
    Mir kommt das ganze wie eine Verarschung der Menschen vor. Irgendwann kommt jemand und sagt "April, April".

  2. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 11:11

    bssh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Firma, die ein gefragtes Produkt hat, es aber nur in Kleinstmengen
    > herstellt: was soll das?
    PR
    > Wenn es in den kleinen Mengen schon Gewinn bringen sollte,
    > warum lassen sie es dann nicht in großen Stückzahlen herstellen?
    Das One wird zum Selbstkostenpreis verkauft. -> PR
    > Welches Unternehmen verzichtet freiwillig auf mehr Gewinn?
    PR
    > Mir kommt das ganze wie eine Verarschung der Menschen vor.
    Es ist PR.

  3. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.14 - 13:43

    Eher verdammt schlechte PR.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 14:35

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eher verdammt schlechte PR.
    Im Gegenteil. Das OnePlus One ist aktuell in vielen großen Medien vertreten, man bekommt ständig Nachrichten, obwohl es noch gar nicht verfügbar ist (und vermutlich auch nie für die Masse verfügbar sein wird), jeder will es und es wird ein riesen Hype aufgebaut. Und diese Werbung für die Kosten von 100 (jetzt +150) Smartphones.

  5. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 14:43

    So wie die das Thema anpacken, ist sichergestellt, dass jedes produzierte Gerät auch verkauft wird. Das ist doch soweit recht optimal. Ich will nicht wissen, wie viele Samsung S4 zB ungekauft im Müll landen.

  6. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.14 - 14:59

    Wie man aber liest, wirkt der Unmut der Leute eher so, dass sie sich für andere Geräte entscheiden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:02

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie die das Thema anpacken, ist sichergestellt, dass jedes produzierte
    > Gerät auch verkauft wird. Das ist doch soweit recht optimal. Ich will nicht
    > wissen, wie viele Samsung S4 zB ungekauft im Müll landen.
    Samsung S4 die ungekauft im Müll landen? Ist das dein Ernst? Das kann ich kaum glauben.

  8. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:04

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man aber liest, wirkt der Unmut der Leute eher so, dass sie sich für
    > andere Geräte entscheiden.
    Und wenn das One verfügbar sein wird, werden viele es sich kaufen. Beim Nexus 4/5 war es doch das Selbe.
    Aber ich bin ja immer noch der Meinung, dass es niemals für alle verfügbar sein wird ;) Das OnePlus One hat jedenfalls schon einen ziemlich einmaligen Status erreicht und ist trotz nicht-Verfügbarkeit als "Flagship-Killer" sehr bekannt geworden.

  9. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 15:08

    Na denkst du denn wirklich, es gibt DEN Kunden, der das LETZTE Samsung S4 kauft? Das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Ich glaube nicht, dass Samsung eingeplant hat, dass jemand, der eins will, keins bekommen könnte. Also werden wohl mehr produziert als verkauft. Das ist übrigens keine Tatsache, ich nehme das nur an. Nicht dass jetzt gleich einer nach Quellen fragt :-D

  10. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:11

    Mag sein. Fest steht auf jedem Fall, dass nicht haufenweise S4 im Müll landen, wie du impliziert hast. Selbst das S3 verkauft sich jetzt noch wie warme Semmeln (200¤ in jedem Mediamarkt/Saturn).

  11. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 15:12

    Und was denkst du, wer die in 3 Jahren noch kauft?

  12. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:13

    Die Selben, die sich jetzt ein S3 holen. Sparfüchse, MyDealz-er etc.

  13. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 15:16

    Ich meinte ja jetzt das S3. Das will in 3 Jahren sicherlich auch kein Sparfuchs mehr haben. So weit können die mit dem Preis gar nicht runter gehen, dann holt sich doch keiner mehr ein neueres. Also wird es bestenfalls in Entwicklungsländer verschifft, schlimmstenfalls einfach auf die Müllhalde.

  14. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:18

    Das S3 wird jetzt auch nicht mehr produziert werden, sondern das werden Restbestände sein.
    Die Produktion wird doch immer an die Nachfrage angepasst. Sowohl Unterproduktion als auch Überproduktion bedeuten Verluste für ein Unternehmen.

  15. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 15:21

    Genau darauf wollte ich ganz am Anfang ja auch raus. Dieses Problem wird Oneplus nicht haben. Die werden durch das limitierte Angebot genau das absetzen, was sie produzieren. Damit bringt man sich zumindest erstmal in eine gute Startposition für die nächsten Projekte, die dann unter Umständen auch eine vernünftige Gewinnmarge haben.

  16. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Nephtys 20.05.14 - 17:57

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So wie die das Thema anpacken, ist sichergestellt, dass jedes
    > produzierte
    > > Gerät auch verkauft wird. Das ist doch soweit recht optimal. Ich will
    > nicht
    > > wissen, wie viele Samsung S4 zB ungekauft im Müll landen.
    > Samsung S4 die ungekauft im Müll landen? Ist das dein Ernst? Das kann ich
    > kaum glauben.

    Nicht zwingend, aber es bleiben viele Paletten davon einfach rumliegen. Bei Samsung wird immer konstant nachproduziert, unabhängig davon wie viel sich verkaufen lässt. Dementsprechend bleiben viele Handys einfach liegen.
    In 1-2 Jahren gehen die dann zu Sonderpreisen doch noch raus, sieht man gerade am S3

  17. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: uselessdm 20.05.14 - 18:16

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eher verdammt schlechte PR.
    > Im Gegenteil. Das OnePlus One ist aktuell in vielen großen Medien
    > vertreten, man bekommt ständig Nachrichten, obwohl es noch gar nicht
    > verfügbar ist (und vermutlich auch nie für die Masse verfügbar sein wird),
    > jeder will es und es wird ein riesen Hype aufgebaut. Und diese Werbung für
    > die Kosten von 100 (jetzt +150) Smartphones.

    Was nutzt das wenn ich das Teil erst kaufen kann wenn es vlt. schon überholt ist. Einfach so wird es wahrscheinlich keiner mehr kaufen in drei Monaten oder wann auch immer sie sich bequemen das Teil zum Verkauf anzubieten.

  18. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 18:30

    uselessdm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nutzt das wenn ich das Teil erst kaufen kann wenn es vlt. schon
    > überholt ist. Einfach so wird es wahrscheinlich keiner mehr kaufen in drei
    > Monaten oder wann auch immer sie sich bequemen das Teil zum Verkauf
    > anzubieten.
    OnePlus hat gar kein Interesse daran dir ein One zu verkaufen, da sie mit dem One keinen Gewinn machen da das Smartphone zum Selbstkostenpreis verkauft wird. OnePlus geht es nur darum sich als Startup-Unternehmen einen guten Ruf zu erzeugen: "Flagship-Killer", "Bestes Preisleistungsverhältnis", "Will jeder haben".
    In ein paar Monaten kommen sie dann mit dem OnePlus One+/Two heraus, dass für ~400¤ (wie die Oppo-Smartphones) verkauft wird und auch Gewinn generieren kann. Dadurch müssen sie sich kaum mehr um Publicity und Werbung kümmern, darum kümmern sich die Medien und der Internet-Hype selbstständig "Nachfolger des Flagship-Killers". So sieht meine Prognose aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  3. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  4. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  2. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  3. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll (4. Generation, 2020) Wi-Fi 128GB für 1.049€, MacBook Air M113,3 Zoll...
  4. (u. a. Seagate Expansion+ Portable Festplatte 4TB für 89,90€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED (2020...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6