Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus: 150 neue Einladungen für den…

Eine seltsame Firma

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine seltsame Firma

    Autor: bssh 20.05.14 - 11:04

    Ich weiß nicht, ob sie damit nicht mehr Menschen verärgert als gewinnt.
    Eine Firma, die ein gefragtes Produkt hat, es aber nur in Kleinstmengen herstellt: was soll das? Wenn es in den kleinen Mengen schon Gewinn bringen sollte, warum lassen sie es dann nicht in großen Stückzahlen herstellen? Dann müssten die Preise sogar noch sinken oder der Gewinn wird größer. Welches Unternehmen verzichtet freiwillig auf mehr Gewinn?
    Mir kommt das ganze wie eine Verarschung der Menschen vor. Irgendwann kommt jemand und sagt "April, April".

  2. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 11:11

    bssh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Firma, die ein gefragtes Produkt hat, es aber nur in Kleinstmengen
    > herstellt: was soll das?
    PR
    > Wenn es in den kleinen Mengen schon Gewinn bringen sollte,
    > warum lassen sie es dann nicht in großen Stückzahlen herstellen?
    Das One wird zum Selbstkostenpreis verkauft. -> PR
    > Welches Unternehmen verzichtet freiwillig auf mehr Gewinn?
    PR
    > Mir kommt das ganze wie eine Verarschung der Menschen vor.
    Es ist PR.

  3. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.14 - 13:43

    Eher verdammt schlechte PR.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 14:35

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eher verdammt schlechte PR.
    Im Gegenteil. Das OnePlus One ist aktuell in vielen großen Medien vertreten, man bekommt ständig Nachrichten, obwohl es noch gar nicht verfügbar ist (und vermutlich auch nie für die Masse verfügbar sein wird), jeder will es und es wird ein riesen Hype aufgebaut. Und diese Werbung für die Kosten von 100 (jetzt +150) Smartphones.

  5. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 14:43

    So wie die das Thema anpacken, ist sichergestellt, dass jedes produzierte Gerät auch verkauft wird. Das ist doch soweit recht optimal. Ich will nicht wissen, wie viele Samsung S4 zB ungekauft im Müll landen.

  6. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.14 - 14:59

    Wie man aber liest, wirkt der Unmut der Leute eher so, dass sie sich für andere Geräte entscheiden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:02

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie die das Thema anpacken, ist sichergestellt, dass jedes produzierte
    > Gerät auch verkauft wird. Das ist doch soweit recht optimal. Ich will nicht
    > wissen, wie viele Samsung S4 zB ungekauft im Müll landen.
    Samsung S4 die ungekauft im Müll landen? Ist das dein Ernst? Das kann ich kaum glauben.

  8. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:04

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man aber liest, wirkt der Unmut der Leute eher so, dass sie sich für
    > andere Geräte entscheiden.
    Und wenn das One verfügbar sein wird, werden viele es sich kaufen. Beim Nexus 4/5 war es doch das Selbe.
    Aber ich bin ja immer noch der Meinung, dass es niemals für alle verfügbar sein wird ;) Das OnePlus One hat jedenfalls schon einen ziemlich einmaligen Status erreicht und ist trotz nicht-Verfügbarkeit als "Flagship-Killer" sehr bekannt geworden.

  9. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 15:08

    Na denkst du denn wirklich, es gibt DEN Kunden, der das LETZTE Samsung S4 kauft? Das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Ich glaube nicht, dass Samsung eingeplant hat, dass jemand, der eins will, keins bekommen könnte. Also werden wohl mehr produziert als verkauft. Das ist übrigens keine Tatsache, ich nehme das nur an. Nicht dass jetzt gleich einer nach Quellen fragt :-D

  10. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:11

    Mag sein. Fest steht auf jedem Fall, dass nicht haufenweise S4 im Müll landen, wie du impliziert hast. Selbst das S3 verkauft sich jetzt noch wie warme Semmeln (200¤ in jedem Mediamarkt/Saturn).

  11. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 15:12

    Und was denkst du, wer die in 3 Jahren noch kauft?

  12. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:13

    Die Selben, die sich jetzt ein S3 holen. Sparfüchse, MyDealz-er etc.

  13. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 15:16

    Ich meinte ja jetzt das S3. Das will in 3 Jahren sicherlich auch kein Sparfuchs mehr haben. So weit können die mit dem Preis gar nicht runter gehen, dann holt sich doch keiner mehr ein neueres. Also wird es bestenfalls in Entwicklungsländer verschifft, schlimmstenfalls einfach auf die Müllhalde.

  14. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:18

    Das S3 wird jetzt auch nicht mehr produziert werden, sondern das werden Restbestände sein.
    Die Produktion wird doch immer an die Nachfrage angepasst. Sowohl Unterproduktion als auch Überproduktion bedeuten Verluste für ein Unternehmen.

  15. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 15:21

    Genau darauf wollte ich ganz am Anfang ja auch raus. Dieses Problem wird Oneplus nicht haben. Die werden durch das limitierte Angebot genau das absetzen, was sie produzieren. Damit bringt man sich zumindest erstmal in eine gute Startposition für die nächsten Projekte, die dann unter Umständen auch eine vernünftige Gewinnmarge haben.

  16. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: Nephtys 20.05.14 - 17:57

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So wie die das Thema anpacken, ist sichergestellt, dass jedes
    > produzierte
    > > Gerät auch verkauft wird. Das ist doch soweit recht optimal. Ich will
    > nicht
    > > wissen, wie viele Samsung S4 zB ungekauft im Müll landen.
    > Samsung S4 die ungekauft im Müll landen? Ist das dein Ernst? Das kann ich
    > kaum glauben.

    Nicht zwingend, aber es bleiben viele Paletten davon einfach rumliegen. Bei Samsung wird immer konstant nachproduziert, unabhängig davon wie viel sich verkaufen lässt. Dementsprechend bleiben viele Handys einfach liegen.
    In 1-2 Jahren gehen die dann zu Sonderpreisen doch noch raus, sieht man gerade am S3

  17. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: uselessdm 20.05.14 - 18:16

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eher verdammt schlechte PR.
    > Im Gegenteil. Das OnePlus One ist aktuell in vielen großen Medien
    > vertreten, man bekommt ständig Nachrichten, obwohl es noch gar nicht
    > verfügbar ist (und vermutlich auch nie für die Masse verfügbar sein wird),
    > jeder will es und es wird ein riesen Hype aufgebaut. Und diese Werbung für
    > die Kosten von 100 (jetzt +150) Smartphones.

    Was nutzt das wenn ich das Teil erst kaufen kann wenn es vlt. schon überholt ist. Einfach so wird es wahrscheinlich keiner mehr kaufen in drei Monaten oder wann auch immer sie sich bequemen das Teil zum Verkauf anzubieten.

  18. Re: Eine seltsame Firma

    Autor: janitor 20.05.14 - 18:30

    uselessdm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nutzt das wenn ich das Teil erst kaufen kann wenn es vlt. schon
    > überholt ist. Einfach so wird es wahrscheinlich keiner mehr kaufen in drei
    > Monaten oder wann auch immer sie sich bequemen das Teil zum Verkauf
    > anzubieten.
    OnePlus hat gar kein Interesse daran dir ein One zu verkaufen, da sie mit dem One keinen Gewinn machen da das Smartphone zum Selbstkostenpreis verkauft wird. OnePlus geht es nur darum sich als Startup-Unternehmen einen guten Ruf zu erzeugen: "Flagship-Killer", "Bestes Preisleistungsverhältnis", "Will jeder haben".
    In ein paar Monaten kommen sie dann mit dem OnePlus One+/Two heraus, dass für ~400¤ (wie die Oppo-Smartphones) verkauft wird und auch Gewinn generieren kann. Dadurch müssen sie sich kaum mehr um Publicity und Werbung kümmern, darum kümmern sich die Medien und der Internet-Hype selbstständig "Nachfolger des Flagship-Killers". So sieht meine Prognose aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim
  2. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  3. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00