Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus: 150 neue Einladungen für den…

Gut durchdachtes Virales Marketing

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: HanseDavion 20.05.14 - 09:05

    Einfach die verrückten Jünger die Mundpropaganda übernehmen lassen durch künstliche Verknappung, Belohnen der fleißigsten Werbevertreter und einem konkurrenzlosen Preis.
    So kann man auch Marketing Budged einsparen.

    Mein Tipp:
    Das One wird nicht in den regulären Handel kommen. Dafür hingegen das Two, welches dann eine weitaus höhere Gewinnspanne für den Hersteller erzielen wird.

  2. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: LH 20.05.14 - 09:07

    HanseDavion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Tipp:
    > Das One wird nicht in den regulären Handel kommen. Dafür hingegen das Two,
    > welches dann eine weitaus höhere Gewinnspanne für den Hersteller erzielen
    > wird.

    Das glaube ich eher nicht. Wahrscheinlicher ist, das man den Verkauf so lange hinauszögert, bis eine Massenproduktion zum angesetzten Preis möglich ist.
    Ein gleichzeitig erscheinendes Two mit noch besseren Specs halte ich allerdings für wahrscheinlich. Dann natürlich zu einem höheren Preis.

  3. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 09:13

    In 1 - 2 Jahren werde ich wohl mein Handy wieder ersetzen, mal sehen, was dann Stand der Dinge ist. Interessieren würde mich das Gerät schon, aber nicht mit diesem affigen Marketing-Gehabe, erfolgreich hin oder her.

  4. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: Dino13 20.05.14 - 09:19

    Da bist du dann ganz genau rechtzeitig dran für das Oneplus Oneplus.

  5. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: fesfrank 20.05.14 - 09:19

    "in 1 -2 jahre werd ich wohl mein handy wieder ersetzen"
    WIESO ?????? ... bist du dir sicher das dich das handy noch solange
    aushält ?????

  6. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 09:31

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "in 1 -2 jahre werd ich wohl mein handy wieder ersetzen"
    > WIESO ??????

    Warum schreist du so? Ich kauf mir halt alle 3 Jahre mal ein neues. Wo liegt denn dabei das Problem?

    > bist du dir sicher das dich das handy noch solange aushält ?????

    Bis jetzt kommen wir ganz gut miteinander klar.

  7. Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 20.05.14 - 10:44

    Fragt sich nur, wo der Sinn liegt. Erwartest du neue krasse Features oder hält ein Gerät bei dir nicht länger? :)

  8. Re: Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: Dragos 20.05.14 - 10:54

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragt sich nur, wo der Sinn liegt. Erwartest du neue krasse Features oder
    > hält ein Gerät bei dir nicht länger? :)

    Naja die lebensdauer meines letzten Handys hat auch nur 3 Jahre geschafft.

    Mein aktuelles soll eigentlich 4 - 6 Jahre halten glaube aber nicht das es das schafft

  9. Re: Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: janitor 20.05.14 - 10:56

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragt sich nur, wo der Sinn liegt. Erwartest du neue krasse Features oder
    > hält ein Gerät bei dir nicht länger? :)
    2 Jahre merkt man deutlich. Mein ein LG G2 (2013) würde ich jederzeit gegen ein Galaxy S2 (2011) austauschen. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

  10. Re: Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 11:09

    Die Handys sind bei mir auch nach 3 Jahren idR noch in gebrauchsfähigem Zustand. Aber meistens ist der Leistungssprung in 3 Jahren schon enorm und (Achtung: Luxusproblem:) ich hab mich am alten dann auch irgendwann mal satt gesehen. Apropos gesehen, die Displays werden dann nach 3 Jahren auch langsam unschön. Dem könnte man sicherlich mit zig Schutzfolien und Handytaschen zuvorkommen, aber für mich ist ein Handy ein Gebrauchsgegenstand des Alltags. Das will ich nicht in Watte packen.

  11. Aber doch nur bei Spielkram.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 20.05.14 - 11:21

    Telefonie, SMS, Kalender etc. alles bei Uraltgeräten genauso gut wie bei aktuellen.
    Du willst dein LG G2 für ein S2 hergeben? Verstehe ich nicht. Es ging doch beim Austausch um die andere Richtung. :)

  12. Schutzfolien kann man sich bei Glas-Display sparen.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 20.05.14 - 11:22

    Und 'ne Hülle für 5 Euro oder so finde ich durchaus angebracht.
    Rest ist wirklich Luxusproblem. :)

  13. Re: Schutzfolien kann man sich bei Glas-Display sparen.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 11:34

    Falls du die Cover für die Rückseite meinst: Da hab ich keine Verwendung für. Wenn dann gehen bei anderen sowieso immer die Displays kaputt. Auf der Rückseite habe ich nicht mal Mikrokratzer. Falls du eine vollständige Hülle meinst: Keine Lust auf das ständige Auf- und Zugeklappe und das Gebaumel am Ohr und so :-)

  14. Re: Aber doch nur bei Spielkram.

    Autor: janitor 20.05.14 - 11:49

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telefonie, SMS, Kalender etc. alles bei Uraltgeräten genauso gut wie bei
    > aktuellen.
    > Du willst dein LG G2 für ein S2 hergeben? Verstehe ich nicht. Es ging doch
    > beim Austausch um die andere Richtung. :)
    Oh stimmt, hatte den Satzbau umgestellt ohne erneut komplett zu lesen. So macht es keinen Sinn.
    Du hast Recht, Telefonieren, SMS, Kalender geht mit Uraltgeräten genauso. Aber selbst wenn ich mir das S2 anschaue (das ich nicht als uralt bezeichnen würde), geht es mit dem Lg G2 einfach deutlich angenehmer. Ich habe einen größeren und schärferen Bildschirm und kann deshalb besser mit dem Kalender umgehen (z.B. Monatsübersicht). Außerdem ist das ganze System einfach deutlich flüssiger, es gibt weniger Mikroruckler etc. etc.
    Im Web Surfen, News lesen usw. ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, das geht soo viel besser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 11:50 durch janitor.

  15. Re: Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.14 - 13:44

    Mein altes SGS-I9000 läuft immer noch mit nem neuen Akku bei einer guten Freundin... Ich wollte es nur nicht mehr, weil ich das Geruckel nicht mehr aushalten konnt. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  3. Europa-Universität Flensburg, Flensburg
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16