1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus: 150 neue Einladungen für den…

Gut durchdachtes Virales Marketing

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: HanseDavion 20.05.14 - 09:05

    Einfach die verrückten Jünger die Mundpropaganda übernehmen lassen durch künstliche Verknappung, Belohnen der fleißigsten Werbevertreter und einem konkurrenzlosen Preis.
    So kann man auch Marketing Budged einsparen.

    Mein Tipp:
    Das One wird nicht in den regulären Handel kommen. Dafür hingegen das Two, welches dann eine weitaus höhere Gewinnspanne für den Hersteller erzielen wird.

  2. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: LH 20.05.14 - 09:07

    HanseDavion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Tipp:
    > Das One wird nicht in den regulären Handel kommen. Dafür hingegen das Two,
    > welches dann eine weitaus höhere Gewinnspanne für den Hersteller erzielen
    > wird.

    Das glaube ich eher nicht. Wahrscheinlicher ist, das man den Verkauf so lange hinauszögert, bis eine Massenproduktion zum angesetzten Preis möglich ist.
    Ein gleichzeitig erscheinendes Two mit noch besseren Specs halte ich allerdings für wahrscheinlich. Dann natürlich zu einem höheren Preis.

  3. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 09:13

    In 1 - 2 Jahren werde ich wohl mein Handy wieder ersetzen, mal sehen, was dann Stand der Dinge ist. Interessieren würde mich das Gerät schon, aber nicht mit diesem affigen Marketing-Gehabe, erfolgreich hin oder her.

  4. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: Dino13 20.05.14 - 09:19

    Da bist du dann ganz genau rechtzeitig dran für das Oneplus Oneplus.

  5. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: fesfrank 20.05.14 - 09:19

    "in 1 -2 jahre werd ich wohl mein handy wieder ersetzen"
    WIESO ?????? ... bist du dir sicher das dich das handy noch solange
    aushält ?????

  6. Re: Gut durchdachtes Virales Marketing

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 09:31

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "in 1 -2 jahre werd ich wohl mein handy wieder ersetzen"
    > WIESO ??????

    Warum schreist du so? Ich kauf mir halt alle 3 Jahre mal ein neues. Wo liegt denn dabei das Problem?

    > bist du dir sicher das dich das handy noch solange aushält ?????

    Bis jetzt kommen wir ganz gut miteinander klar.

  7. Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 20.05.14 - 10:44

    Fragt sich nur, wo der Sinn liegt. Erwartest du neue krasse Features oder hält ein Gerät bei dir nicht länger? :)

  8. Re: Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: Dragos 20.05.14 - 10:54

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragt sich nur, wo der Sinn liegt. Erwartest du neue krasse Features oder
    > hält ein Gerät bei dir nicht länger? :)

    Naja die lebensdauer meines letzten Handys hat auch nur 3 Jahre geschafft.

    Mein aktuelles soll eigentlich 4 - 6 Jahre halten glaube aber nicht das es das schafft

  9. Re: Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: janitor 20.05.14 - 10:56

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragt sich nur, wo der Sinn liegt. Erwartest du neue krasse Features oder
    > hält ein Gerät bei dir nicht länger? :)
    2 Jahre merkt man deutlich. Mein ein LG G2 (2013) würde ich jederzeit gegen ein Galaxy S2 (2011) austauschen. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

  10. Re: Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 11:09

    Die Handys sind bei mir auch nach 3 Jahren idR noch in gebrauchsfähigem Zustand. Aber meistens ist der Leistungssprung in 3 Jahren schon enorm und (Achtung: Luxusproblem:) ich hab mich am alten dann auch irgendwann mal satt gesehen. Apropos gesehen, die Displays werden dann nach 3 Jahren auch langsam unschön. Dem könnte man sicherlich mit zig Schutzfolien und Handytaschen zuvorkommen, aber für mich ist ein Handy ein Gebrauchsgegenstand des Alltags. Das will ich nicht in Watte packen.

  11. Aber doch nur bei Spielkram.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 20.05.14 - 11:21

    Telefonie, SMS, Kalender etc. alles bei Uraltgeräten genauso gut wie bei aktuellen.
    Du willst dein LG G2 für ein S2 hergeben? Verstehe ich nicht. Es ging doch beim Austausch um die andere Richtung. :)

  12. Schutzfolien kann man sich bei Glas-Display sparen.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 20.05.14 - 11:22

    Und 'ne Hülle für 5 Euro oder so finde ich durchaus angebracht.
    Rest ist wirklich Luxusproblem. :)

  13. Re: Schutzfolien kann man sich bei Glas-Display sparen.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.05.14 - 11:34

    Falls du die Cover für die Rückseite meinst: Da hab ich keine Verwendung für. Wenn dann gehen bei anderen sowieso immer die Displays kaputt. Auf der Rückseite habe ich nicht mal Mikrokratzer. Falls du eine vollständige Hülle meinst: Keine Lust auf das ständige Auf- und Zugeklappe und das Gebaumel am Ohr und so :-)

  14. Re: Aber doch nur bei Spielkram.

    Autor: janitor 20.05.14 - 11:49

    Yes!Yes!Yes! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telefonie, SMS, Kalender etc. alles bei Uraltgeräten genauso gut wie bei
    > aktuellen.
    > Du willst dein LG G2 für ein S2 hergeben? Verstehe ich nicht. Es ging doch
    > beim Austausch um die andere Richtung. :)
    Oh stimmt, hatte den Satzbau umgestellt ohne erneut komplett zu lesen. So macht es keinen Sinn.
    Du hast Recht, Telefonieren, SMS, Kalender geht mit Uraltgeräten genauso. Aber selbst wenn ich mir das S2 anschaue (das ich nicht als uralt bezeichnen würde), geht es mit dem Lg G2 einfach deutlich angenehmer. Ich habe einen größeren und schärferen Bildschirm und kann deshalb besser mit dem Kalender umgehen (z.B. Monatsübersicht). Außerdem ist das ganze System einfach deutlich flüssiger, es gibt weniger Mikroruckler etc. etc.
    Im Web Surfen, News lesen usw. ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, das geht soo viel besser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 11:50 durch janitor.

  15. Re: Ein Problem ist es sicher nicht.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.05.14 - 13:44

    Mein altes SGS-I9000 läuft immer noch mit nem neuen Akku bei einer guten Freundin... Ich wollte es nur nicht mehr, weil ich das Geruckel nicht mehr aushalten konnt. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Fertigungsplanung / Supply Chain und Projekte
    SKF GmbH, Mühlheim an der Donau
  2. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
  3. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  4. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  2. 4,99€
  3. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
Early Access
Spielerisch wertvolle Baustellen

Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
  3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel