1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus 3T: Oneplus bringt Three mit…

SD-Karte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SD-Karte

    Autor: Ninos 15.11.16 - 20:07

    Ich verstehe nicht, wieso der zweite SIM-Kartenslot nicht SD-fähig ist. Was spricht dagegen? Zu hohe Nachfragen?
    Auf die paar Pixel mehr für die Frontkamera kann ich getrost verzichten. Muss ich mich ernsthaft nur wegen des fehlenden SD-Steckplatzes nach einem anderen Handy umschauen -.-

  2. Re: SD-Karte

    Autor: thunderbird487 15.11.16 - 20:13

    Ich bin zwar auch ein Fan von SD-Karten Slots aber wenn die 128GB Version 40¤ mehr kostet als die 64GB Version ist es auch ok keinen SD-Karten Slot zu haben.
    Es werden mal realistische Preis verlangt und nicht 200¤ mehr oder so.

  3. Re: SD-Karte

    Autor: WonderGoal 15.11.16 - 22:20

    Ninos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, wieso der zweite SIM-Kartenslot nicht SD-fähig ist. Was
    > spricht dagegen? Zu hohe Nachfragen?
    > Auf die paar Pixel mehr für die Frontkamera kann ich getrost verzichten.
    > Muss ich mich ernsthaft nur wegen des fehlenden SD-Steckplatzes nach einem
    > anderen Handy umschauen -.-

    Weil jene User, die unbedingt so etwas haben wollen, heute nur noch die absolute Nische sind. Für was reichen denn bereits 64GB nicht aus? Ansonsten schiebt doch mittlerweile jeder den Großteil in die Cloud oder nimmt per Fernzugriff Verbindung zu seinem NAS zu Hause auf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.16 22:22 durch WonderGoal.

  4. Re: SD-Karte

    Autor: unbuntu 15.11.16 - 22:48

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil jene User, die unbedingt so etwas haben wollen, heute nur noch die
    > absolute Nische sind. Für was reichen denn bereits 64GB nicht aus?

    Jaja, "für was reichen denn die XY GB nicht aus?" Den Spruch hat man schon vor 5 Jahren gebracht und an >64GB auf nem Telefon hat da niemand ernsthaft gedacht.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: SD-Karte

    Autor: WonderGoal 15.11.16 - 23:04

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WonderGoal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil jene User, die unbedingt so etwas haben wollen, heute nur noch die
    > > absolute Nische sind. Für was reichen denn bereits 64GB nicht aus?
    >
    > Jaja, "für was reichen denn die XY GB nicht aus?" Den Spruch hat man schon
    > vor 5 Jahren gebracht und an >64GB auf nem Telefon hat da niemand ernsthaft
    > gedacht.

    Schon mal was von "Grenznutzen" gehört? Das ist bei den heutigen gängigen Speichergrößen definitiv der Fall.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.16 23:05 durch WonderGoal.

  6. Mehr ist manchmal mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.16 - 23:30

    Manche User brauchen nur sehr wenig Speicher.
    Trotz 1000 Features telefonieren die bloß und schicken die eine oder andere WhatsApp.

    Ich habe eine stattliche Anzahl von Audible Audiobüchern die ich gerne in ihrer Gesamtheit auf meinem Mobiltelefon habe. Natürlich in der besten Audio-Qualität. Ähnliches mit Musik. Da mag ich keine zusammen-gequetschen MP3s sondern schon eine höhere Qualität.

    Und so gehen die Gigabytes nur so dahin ...

    Die Zeiten sind nicht mehr weit entfernt in denen 512 GB und 1 TB FLASH-Speicher auf Mobilgeräten an der Tagesordnung sein warden.

    Gute 128 GB Karten von Samsung gibt es schon (mm Angebot) für ¤30.
    Ich kenne viele "normale" Smartphone Nutzer, bei denen ist der Speicher bumm-voll mit Fotos und Videos. So eine Speicher-Erweiterung ist schon ganz angenehm und praktisch.

  7. Re: SD-Karte

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.16 - 00:51

    WonderGoal schrieb:

    > Ansonsten schiebt doch mittlerweile jeder den Großteil in die Cloud oder
    > nimmt per Fernzugriff Verbindung zu seinem NAS zu Hause auf.

    Lebst du in Deutschland? Mit den hier weitverbreiteten 500 MB Datenvolumen pro Monat, ist an eine Cloudlösung nicht im Entferntesten zu denken!
    Es wird folglich so gut wie NIEMAND vorgehen wie du es behauptest.

  8. Re: SD-Karte

    Autor: D43 16.11.16 - 00:54

    Ich habe einen 3gb Vertrag und mache das trotzdem genau so... Er hat ja nicht behauptet das man was weiß ich wie viel GB damit synchronisiert.

  9. Re: SD-Karte

    Autor: WonderGoal 16.11.16 - 01:35

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche User brauchen nur sehr wenig Speicher.
    > Trotz 1000 Features telefonieren die bloß und schicken die eine oder andere
    > WhatsApp.
    Musikhören und Daten (ohne Sinn und Verstand) auf dem Gerät speichern zählt aber auch zu jener Gruppierung. Wozu ein Smartphone (vor allem der höheren Preisklassen), wenn man z.B. kein SSH und/oder die Transkodierungsfähigkeiten von einem NAS nutzt?

    > Ich habe eine stattliche Anzahl von Audible Audiobüchern die ich gerne in
    > ihrer Gesamtheit auf meinem Mobiltelefon habe. Natürlich in der besten
    > Audio-Qualität. Ähnliches mit Musik. Da mag ich keine zusammen-gequetschen
    > MP3s sondern schon eine höhere Qualität.
    Die "beste Audioqualität" hängt eher vom ausgebenden Endgerät bzw. Lautsprechern ab, als von der tatsächlichen Audioqualität im File selbst. Einen Unterschied von 192 zu 256 oder 320 kbit/s hört man erst mit dem entsprechend hochwertigen Ausgabegerät. Das ist einfach Tatsache.

    > Und so gehen die Gigabytes nur so dahin ...
    Dann muss man halt mal sein File-Management überdenken. Du hörst wohl kaum alles an Audiobüchern auf einen Schlag bzw. kennst vieles schon. Ergo warum unnütz Speicherplatz verschwenden, wenn ich es auch z.B. auf einem NAS lagern könnte? Wenn ich nur z.B. daran denke, dass meine erstellte Motörhead-Diskographie mit min. 192 kbit/s, bis 320 kbit/s "nur" 4 GB schluckt und ich das alleine schon nicht komplett anzuhören vermag, dann kann man sich denken, wie ich das mit deinen Audiobüchern bewerte.

    > Die Zeiten sind nicht mehr weit entfernt in denen 512 GB und 1 TB
    > FLASH-Speicher auf Mobilgeräten an der Tagesordnung sein warden.
    Der Weg ist noch lang. Der Platz im Smartphone (vor allem bei den heutigen Designtrends) ist begrenzt. Im Vergleich dazu jener einer SSD rießengroß.

    > Ich kenne viele "normale" Smartphone Nutzer, bei denen ist der Speicher
    > bumm-voll mit Fotos und Videos. So eine Speicher-Erweiterung ist schon ganz
    > angenehm und praktisch.
    Wenn ich in der Lage bin, meine Daten auf dem Gerätespeicher entsprechend organisiert zu speichern, dann tausche ich die Inhalte einfach aus. Ich kann das wirklich nicht nachvollziehen, warum man sein gesamtes Leben auf dem Gerät mitrumschleppen sollte.


    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WonderGoal schrieb:
    >
    > > Ansonsten schiebt doch mittlerweile jeder den Großteil in die Cloud oder
    > > nimmt per Fernzugriff Verbindung zu seinem NAS zu Hause auf.
    >
    > Lebst du in Deutschland? Mit den hier weitverbreiteten 500 MB Datenvolumen
    > pro Monat, ist an eine Cloudlösung nicht im Entferntesten zu denken!
    Ja, und wo lebst du? Wer hat denn heute noch 500 MB Datenvolumen? Vielleicht die nicht-technikaffine Kundenfraktion, die sich vom Kundenberaten im Elektromarkt jeden noch so fragwürdigen Tarif aufschwatzen lässt.

    Realität: 6 GB LTE (bis 40 Mbit/s) kosten im T-Mobile Netz nur 9,99¤. Teurer wird es dann nur noch mit den heute sinnfreien SMS- und Telefon-Flat-Paketen.

    > Es wird folglich so gut wie NIEMAND vorgehen wie du es behauptest.
    Im technikfeindlichen Deutschland vielleicht, wo SSH noch als Teufelszeug angesehen wird. :P



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.16 01:50 durch WonderGoal.

  10. Re: SD-Karte

    Autor: sofries 16.11.16 - 01:49

    Also ich habe nur 200 MB Datenvolumen und komme einigermaßen klar. Technikaffine Menschen haben meist sowieso überall WLAN (Zuhause, Büro, Bahn, Auto, Garten, Cafe). Meistens haben solche 3-6 GB LTE Tarife eher die Spezis, die einen langweiligen Job im Lager haben und sich um 2 Uhr nachts mit lustigen YouTube Videos über den Arbeitsalltag retten.

  11. Re: SD-Karte

    Autor: Mad_D 16.11.16 - 02:29

    Wo bitte bekommt man im D1!! Netz 6GB LTE für 10¤? Ich zahle momentan 15¤ für 3GB UMTS im D1 Netz (Reseller) und dachte ich wäre günstig. Link pls.

  12. Re: SD-Karte

    Autor: WonderGoal 16.11.16 - 04:45

    Mad_D schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bitte bekommt man im D1!! Netz 6GB LTE für 10¤? Ich zahle momentan 15¤
    > für 3GB UMTS im D1 Netz (Reseller) und dachte ich wäre günstig. Link pls.

    Zum Beispiel hier:
    https://www.handyflash.de/tarife/mobilcom-debitel/mobilcom-debitel-telekom-internet-flat-6000-aktion.htm

  13. Re: SD-Karte

    Autor: ghostinthemachine 16.11.16 - 05:51

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meistens haben solche 3-6 GB LTE Tarife eher
    > die Spezis, die einen langweiligen Job im Lager haben und sich um 2 Uhr
    > nachts mit lustigen YouTube Videos über den Arbeitsalltag retten.

    Grosse Zustimmung... wenn auch nicht jeder mit 200 Mb klar kommen dürfte ist die Zielgruppe schön umrissen...

  14. Re: Mehr ist manchmal mehr

    Autor: Eheran 16.11.16 - 06:41

    >Da mag ich keine zusammen-gequetschen MP3s sondern schon eine höhere Qualität.
    Du speicherst sie also unkomprimiert?
    Kein Mensch kann die Unterschiede bei höheren Bitraten (ja, man muss nicht die niedrigsten nehmen) hören. Und wenn das zu viel ist gibt es auch noch neuere Codecs mit ~ doppelter Effizienz.

  15. Re: Mehr ist manchmal mehr

    Autor: Ultronkalaver 16.11.16 - 07:33

    Ich habe dafür das LG G4 Dual. 2 Simkarten und ein extra Slot für Speicherkarten. Alles perfekt :-)

  16. Re: SD-Karte

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.16 - 08:44

    Wondergoal schrieb davon das mobil so gut wie jeder Cloud verwendet, was einfach blanker Unsinn ist.

    Ich hab 100GB LTE im Monat und dennoch sind Cloudlösungen uneffizient und umständlich. Das hat auch nichts mit Technik DAU etc. Zu tun. Daten sind eben einfach schneller von Karte geladen als übers Internet

    Wenn ich etwas nicht dabei habe, greife ich über Ftp auf bestimmte Daten zu, doch das ist einfach selten nötig da ich aufgrund des lokalen Speichers (288gb) nicht wie vorgeschlagen ständig Dateien austauschen muss.

    Verwendet ihr bei eurem PC etwa auch ne 64gb SSD (reicht ja angeblich) und den Rest zieht ihr langsam übers Netz?

    Zu denken man sei der Technik König weil man auf die einfach bessere Lösung verzichtet klingt ziemlich nach Pupertät.

    Zur Ton Qualität: MP3 sind die JPEG des Audio Bereichs, wer nur Musik über hochkomprinierte Streamungseiten usw. hört, weiß wahrscheinlich garnicht was für ein Schrott da rüber kommt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.16 08:51 durch KrasnodarLevitationOffice.

  17. Re: SD-Karte

    Autor: kaymvoit 16.11.16 - 10:06

    Doch, wenn Du den zweiten SIM-Slot für eine DatenSIM nimmst. Ich habe 6GB LTE Volumen im Telekomnetz für 10¤/Monat.

  18. Re: SD-Karte

    Autor: kaymvoit 16.11.16 - 10:11

    > Verwendet ihr bei eurem PC etwa auch ne 64gb SSD (reicht ja angeblich) und den Rest
    > zieht ihr langsam übers Netz?

    Im Prinzip schon, ja. Die SSD im Notebook ist etwas größer, aber WENN die mehr belegt ist, dann mit PC-Kram wie Dateisystemimages, virtuellen Maschinen und sowas.
    Videos streame ich mittlerweile sogar in FullHD von meinem Erst- an meinen Zweitwohnsitz, so dass ich keine zwei Medienserver haben muss und ständig Daten hin- und herschleppen.
    Und an Videoabenden habe ich meine ganze Sammlung dabei und kann sie per Cast auf den Fernseher bringen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.16 10:12 durch kaymvoit.

  19. Re: SD-Karte

    Autor: TrollNo1 16.11.16 - 10:35

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cicero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Manche User brauchen nur sehr wenig Speicher.
    > > Trotz 1000 Features telefonieren die bloß und schicken die eine oder
    > andere
    > > WhatsApp.
    > Musikhören und Daten (ohne Sinn und Verstand) auf dem Gerät speichern zählt
    > aber auch zu jener Gruppierung. Wozu ein Smartphone (vor allem der höheren
    > Preisklassen), wenn man z.B. kein SSH und/oder die
    > Transkodierungsfähigkeiten von einem NAS nutzt?

    eher die unteren Preisklassen mit wenig Speicher, sollten so Krücken nutzen müssen. In einem Oberklasse-Smartphone hat genug Speicher vorhanden zu sein.

    > > Und so gehen die Gigabytes nur so dahin ...
    > Dann muss man halt mal sein File-Management überdenken. Du hörst wohl kaum
    > alles an Audiobüchern auf einen Schlag bzw. kennst vieles schon. Ergo warum
    > unnütz Speicherplatz verschwenden, wenn ich es auch z.B. auf einem NAS
    > lagern könnte? Wenn ich nur z.B. daran denke, dass meine erstellte
    > Motörhead-Diskographie mit min. 192 kbit/s, bis 320 kbit/s "nur" 4 GB
    > schluckt und ich das alleine schon nicht komplett anzuhören vermag, dann
    > kann man sich denken, wie ich das mit deinen Audiobüchern bewerte.
    >

    Ein NAS zu kaufen und zu betreiben ist deutlich teurer, als eine Speicherkarte zu kaufen und einzuschieben. Man muss auch viel weniger machen. Und wenn im Tunnel oder in der Pampa das Netz weg ist, kann ich trotzdem meine Musik hören.
    Und wenn er heute noch nicht weiß, welches Hörbuch er hören will, wäre er ja total eingeschränkt. Zusätzlich noch ständig alles verwalten, aufräumen, gehörtes rausschmeißen. Dann doch lieber den Luxus, dass man alles dabeihat und nicht jede Woche ne halbe Stunde aufräumen muss.

    > > Die Zeiten sind nicht mehr weit entfernt in denen 512 GB und 1 TB
    > > FLASH-Speicher auf Mobilgeräten an der Tagesordnung sein warden.
    > Der Weg ist noch lang. Der Platz im Smartphone (vor allem bei den heutigen
    > Designtrends) ist begrenzt. Im Vergleich dazu jener einer SSD rießengroß.
    >

    Die heutigen Designtrends sind doch eher so, dass unter 5,2 Zoll eine Rarität geworden ist, die Geräte haben eher 5,5 Zoll und aufwärts. Und da soll sowas Winziges wie eine Micro-SD Karte nicht reinpassen? Ich bitte dich!

    > > Ich kenne viele "normale" Smartphone Nutzer, bei denen ist der Speicher
    > > bumm-voll mit Fotos und Videos. So eine Speicher-Erweiterung ist schon
    > ganz
    > > angenehm und praktisch.
    > Wenn ich in der Lage bin, meine Daten auf dem Gerätespeicher entsprechend
    > organisiert zu speichern, dann tausche ich die Inhalte einfach aus. Ich
    > kann das wirklich nicht nachvollziehen, warum man sein gesamtes Leben auf
    > dem Gerät mitrumschleppen sollte.

    Wie tauschst du Videos und Fotos aus? Ich muss dazu mühsam jede Datei einzeln anschauen, bewerten, im richtigen Ordner auf dem PC sichern und dann endlich die 3 MB auf dem Smartphone freigeben. Naja, wenn ich mal ne Woche Urlaub hab, mach ich das vielleicht. Ach halt, lieber doch mit der Tochter spielen, da haben wir beide mehr von.

    >
    >
    > KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WonderGoal schrieb:
    > >
    > > > Ansonsten schiebt doch mittlerweile jeder den Großteil in die Cloud
    > oder
    > > > nimmt per Fernzugriff Verbindung zu seinem NAS zu Hause auf.
    > >
    > > Lebst du in Deutschland? Mit den hier weitverbreiteten 500 MB
    > Datenvolumen
    > > pro Monat, ist an eine Cloudlösung nicht im Entferntesten zu denken!
    > Ja, und wo lebst du? Wer hat denn heute noch 500 MB Datenvolumen?
    > Vielleicht die nicht-technikaffine Kundenfraktion, die sich vom
    > Kundenberaten im Elektromarkt jeden noch so fragwürdigen Tarif aufschwatzen
    > lässt.
    >
    > Realität: 6 GB LTE (bis 40 Mbit/s) kosten im T-Mobile Netz nur 9,99¤.
    > Teurer wird es dann nur noch mit den heute sinnfreien SMS- und
    > Telefon-Flat-Paketen.
    >
    > > Es wird folglich so gut wie NIEMAND vorgehen wie du es behauptest.
    > Im technikfeindlichen Deutschland vielleicht, wo SSH noch als Teufelszeug
    > angesehen wird. :P

    Technikfeindlich oder Datenschutzfreundlich. Ich werde meine Bilder und VIdeos jedenfalls keiner ominösen Cloud anvertrauen. Landet nur irgendwo, wo ich dann entweder keine Rechte mehr dran hab oder kein Mitspracherecht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. Esslinger Wohnungsbau GmbH, Esslingen bei Stuttgart
  3. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  4. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  2. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  3. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner