1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes…

Schade, fast perfekt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Schade, fast perfekt

    Autor: Heldbock 15.10.20 - 08:29

    Leider immer noch mit Loch im Display. Das mag ich nicht. Sonst ein gutes Gerät, endlich ohne abgerundete Kanten.

    Leider hat man heutzutage kaum nennenswerte Alternativen. Fast jedes Smartphone hat ein Loch oder eine Notch, jedes hat drölfzig Kameras. Kaum noch eins Klinkenanschluss.
    Da gibt's dann höchstens noch ein paar unrelevante Nischenprodukte.

    Schade bei OnePlus finde ich zudem, dass sie keine Klapphüllen mehr anbieten. Die waren nämlich immer so schön dünn. Gibt zwar welche von anderen Herstellern, aber die machen das Gerät gleich doppelt so dick.
    Ohne Klapphülle betätige ich nämlich leider immer wieder versehentlich den Schiebeschalter. Und das Display ist halt nicht geschützt und zerkratzt.

    Aber dann werde ich mal weiter warten. Hoffe, mein OnePlus 3T hält noch ne Weile...

  2. Re: Schade, fast perfekt

    Autor: Robert.Mas 15.10.20 - 12:55

    Was ist denn mit dem Sony Xperia 5 II welches keine Notch hat, aber dafür einen Klinkenanschluss?

  3. Re: Schade, fast perfekt

    Autor: Karsten Meyer 15.10.20 - 17:41

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider immer noch mit Loch im Display. Das mag ich nicht. Sonst ein gutes
    > Gerät, endlich ohne abgerundete Kanten.
    >
    > Leider hat man heutzutage kaum nennenswerte Alternativen. Fast jedes
    > Smartphone hat ein Loch oder eine Notch, jedes hat drölfzig Kameras. Kaum
    > noch eins Klinkenanschluss.

    Für dich gibt es das Xiaomi Poco F2 Pro. Bei dem könnte ich auch schwach werden, nur hätt ich gern zwei SIM-Karten und noch mehr Speicher.

  4. Re: Schade, fast perfekt

    Autor: Heldbock 19.10.20 - 15:33

    Oh sieht gar nicht so schlecht aus, nur bisschen teuer.
    Ich finde zudem keine Angabe, wo sich der Fingerabdrucksensor befindet. Vorne im Display?

  5. Re: Schade, fast perfekt

    Autor: Heldbock 19.10.20 - 15:34

    Ja, das hab ich auch auf dem Schirm, muss ich mir mal überlegen. Bzw. irgendwo anschauen, falls das möglich ist.

  6. Re: Schade, fast perfekt

    Autor: Robert.Mas 19.10.20 - 15:35

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh sieht gar nicht so schlecht aus, nur bisschen teuer.
    > Ich finde zudem keine Angabe, wo sich der Fingerabdrucksensor befindet.
    > Vorne im Display?

    Nein, der befindet sich direkt im Powerknopf an der Seite.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Project Manager Softwareprojekte (m/w/d)
    MVTec Software GmbH, München
  3. SAP Inhouse Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Ostwestfalen, Hessen und Niedersachsen
  4. Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    SAGA IT-Services GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Art of Rally für 11€, Mable and the Wood für 2,20€, REZ PLZ für 2,20€)
  2. 35,99€ statt 39,99€
  3. 54,99€ statt 79,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
    Deklaratives Linux
    Keine Angst vor Nix

    NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
    Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

    1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
    2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
    3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

    Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
    Linux
    Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

    Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
    2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
    3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten