1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker…

Schade, dass das Nord kein Qi unterstützt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, dass das Nord kein Qi unterstützt

    Autor: Xandros 27.07.20 - 12:02

    Ich suche schon lange nach einem bezahlbaren Mittelklasse-Smartphone mit Android, das Qi und NFC unterstützt. Qi-Module und NFC-Baugruppen kosten im China-Shop so jeweils um die 10 ¤ (für einen Hersteller im EK wahrscheinlich nochmals deutlich billiger). Aber leider habe ich bisher keine entsprechenden Modelle im Mittelklasse-Segment gefunden.
    Ich glaube, dass die Hersteller hier versuchen, über Billigunktionen Marktsegmentierung zu betreiben, um den Absatz ihrer (für viele Kunden unnötigen) Flagships zu erhöhen.
    Hersteller: "Du möchtest in einem 500 ¤ Modell noch diese zwei praktischen 10 ¤ Funktionen? Du möchtest sie unbedingt? Dann haben wir da was für dich. Ist unser neustes Flagship. Hat dann auch viel mehr Funktionen und Leistungsdaten, die du eigentlich nicht brauchst, aber dafür kostet es dich dann statt um die 500 ¤ auch nur ungefähr das Doppelte..."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.20 12:07 durch Xandros.

  2. Re: Schade, dass das Nord kein Qi unterstützt

    Autor: Thug 27.07.20 - 12:15

    Genau so ist es.. oneplus macht das ja auch extra mit dem 8 und dem 8 Pro..

    Wüsste nicht warum das normale 8 kein Qi laden haben sollte außer aus dem dir genannten Gründen..

  3. Re: Schade, dass das Nord kein Qi unterstützt

    Autor: Nexilva 28.07.20 - 15:40

    Das Google Pixel 4 non-XL gibt es recht oft für um die 450¤, hat QI, hat eine schnellere CPU, wesentlich bessere Kamera, IP68, dafür kein 5G und ist kleiner, was dementsprechend einen kleineren Akku mit sich bringt, kein Fingerabdruck, aber Gesichtserkennung.
    Vielleicht ist das eine Alternative für dich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. M+C SCHIFFER GmbH, Neustadt (Wied)
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    1. Nach Microsoft: Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein
      Nach Microsoft
      Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein

      Neben Microsoft soll auch Twitter überlegen, die chinesische Social-Media-App zu übernehmen - mehr finanzielle Ressourcen dürfte aber Microsoft haben.

    2. Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus
      Smartphone
      Huawei gehen die SoCs aus

      Huawei hat bestätigt, dass das Unternehmen keine High-End-Chipsätze mehr für seine Smartphone-Produktion hat. Grund ist das US-Embargo.

    3. Eingelöteter Speicher: Neuer iMac ohne SSD-Aufrüstmöglichkeiten
      Eingelöteter Speicher
      Neuer iMac ohne SSD-Aufrüstmöglichkeiten

      Der neue iMac kann nicht mehr mit SSDs aufgerüstet werden - bei den günstigeren Varianten wurde die Möglichkeit gestrichen, bei den teureren ist sie fraglich.


    1. 12:56

    2. 12:01

    3. 14:06

    4. 13:41

    5. 12:48

    6. 11:51

    7. 19:04

    8. 18:50