1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus One: Cyanogenmod-Smartphone mit…

Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: paris 23.04.14 - 13:07

    Grade *wirklich* relevante Features wie bspw dual-sim bei Wiko (für privat/biz nr genauso praktisch wie für Vielreisende mit USA/JPN/Tahiti&EU-sim genauso praktisch wie für schnell weitere 1,2,3 oder 15GB prepaid/hour/dayflat Datenvolumen) oder Root/Cyanogenmod wie hier im Falle oneplus fehlen reihenweise bei den Geräten der ältere Konzernen.

    Und zudem:
    Gute Preise für clevere & kompetente Käufer.

    Man sollte dabei nicht unterschätzen, wie viele Kunden pragmatisch & intelligent kaufen:
    Wiko bspw. hat im ihrem Heimatmarkt Frankreich aus dem Stand 18% Martktanteil erobert, und seit die jetzt auch in D verkaufen sehe ich reihenweise bei Kollegen darkmoons, darknights usw - und die Teile sind prima.

    Heute erhält man für 150-200¤ spitzengeräte, die >90% aller Kunden mehr als glücklich machen, sprich schnelles (dual) umts, hochwertiger hd-screen, flotter quadcore, sd-card, gute kamera(s), ordentlich intern arbeitsspeicher (1gb+), zwei Jahre europäische Garantie dazu. Super.

    Und gemäß Moores Law sind solche Geräte 2015/2016 dann im Preisbereich 99,- ¤ und unterhalb .

    p.s.
    So fein die Geräte sind: Ich bin prima (andere Herstellern) ausgestattet und warte ganz in Ruhe bis endlich mal aktuelle x86-cpus (ala baytrail) und volles windows (oder volles linux mit touchui) im fablet/smartphon formfaktor erscheinen; präferiert bitte mit hw-keyboard als foldable (wie die guten alten communicators) oder meinetwegen slider - und bitte mit usb3+hdmi&miracast. Darf geerne schon 2014 kommen, die Technik ist soweit.

  2. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: bssh 23.04.14 - 13:52

    Ja, darauf warte ich auch. Ein echtes Linux mit KDE Active auf einem guten und günstigen Smartphone statt Android.

  3. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: The-Master 23.04.14 - 14:02

    paris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute erhält man für 150-200¤ spitzengeräte, die >90% aller Kunden mehr als
    > glücklich machen, sprich schnelles (dual) umts, hochwertiger hd-screen,
    > flotter quadcore, sd-card, gute kamera(s), ordentlich intern
    > arbeitsspeicher (1gb+), zwei Jahre europäische Garantie dazu. Super.
    >
    > Und gemäß Moores Law sind solche Geräte 2015/2016 dann im Preisbereich 99,-
    > ¤ und unterhalb .
    >

    Im prinzip gebe ich dir recht, eine sache möchte ich jedoch zu deinem Post ergänzen.

    Moores Law funktioniert nicht so, wie von dir dargestellt. Übertragen auf den preis sagt es aus, dass sich die leistungsfähigkeit eines gerätes bei gleich bleibenden kosten in etwa verdoppelt. Nicht jedoch dass ein Gerät mit der selben Leistung günstiger wird, bzw. nur noch die Hälfte kostet.

  4. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: paris 23.04.14 - 14:08

    Bei Fachleuten & anspruchsvollen Anwendern warten definitv viele auf volles linux/windows.

    Am Rande: Es GIBT die Geräte bereits, aber alle noch mit der Z2xxx serie, sprich noch eine spur zu langsam, die wirklich völlig orentlichen baytrails sind noch nicht im 5-6er formfaktor, obwohl es technisch völlig problemlos machbar ist.

    Und so fein android ist: Es ist&bleibt eben ein kastriertes linux. Weniger kastriert als ios/osx, klar, aber sowohl kontrolle, 10 jahre+ update&security versorgung, hochwertige professionelle software etc sind eben die domäne von vollwertigen betriebssystemen a la linux & windows.

    p.s.
    würde auch linux präferieren, aber: viele der professionellen softwares die ich unterwegs haben will (beginnend bei photoshop) sind unter linux nicht vorhanden, und zudem brauche ich beruflich oft 3d beschleunigung via directX etc, das ist bei linux leider beides nicht so gut gegeben. Würde ich eher programmieren/administrieren, nur 2 beispiele von vielen, wäre linux prima, aber in meinem Fall bleibts mobil windows. Daher hab ich mir die aktuellen touch-ui desktops unter linux auch nicht so angesehen - gibts da bereits ähnlich gute touch/stylus/maus hybride wie windows 8?

  5. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: paris 23.04.14 - 14:14

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > paris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Heute erhält man für 150-200¤ spitzengeräte, die >90% aller Kunden mehr
    > als
    > > glücklich machen, sprich schnelles (dual) umts, hochwertiger hd-screen,
    > > flotter quadcore, sd-card, gute kamera(s), ordentlich intern
    > > arbeitsspeicher (1gb+), zwei Jahre europäische Garantie dazu. Super.
    > >
    > > Und gemäß Moores Law sind solche Geräte 2015/2016 dann im Preisbereich
    > 99,-
    > > ¤ und unterhalb .
    > >
    >
    > Im prinzip gebe ich dir recht, eine sache möchte ich jedoch zu deinem Post
    > ergänzen.
    >
    > Moores Law funktioniert nicht so, wie von dir dargestellt. Übertragen auf
    > den preis sagt es aus, dass sich die leistungsfähigkeit eines gerätes bei
    > gleich bleibenden kosten in etwa verdoppelt. Nicht jedoch dass ein Gerät
    > mit der selben Leistung günstiger wird, bzw. nur noch die Hälfte kostet.

    Völlig korrekt, aber in der Praxis läufts in solchen Märkten etwa auf das gleiche raus.
    Je nach Marktsituation mal etwas vor mal etwas hinter der mooreschen kurve.

    Und im konkreten fall: speicher/display/cpu/34g/gps/soc+gpu+kamerasensor usw sind hauptkostenfaktoren, die komplett von moore erwischt werden. Da ist in der heutigen (schon verdammt ordentlichen) 50-100¤ klasse eben single/dualcore, 480p display und nur 0.5+4gb speicher üblich, da wird mooreslaw eben richtig markant verbessern. akkus, optiken, case, stecker usw hingegen nicht - aber da ist sowieso kaum mehr luft.

  6. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: al-bundy 23.04.14 - 22:00

    paris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grade *wirklich* relevante Features wie bspw dual-sim bei Wiko (für
    > privat/biz nr genauso praktisch wie für Vielreisende mit
    > USA/JPN/Tahiti&EU-sim genauso praktisch wie für schnell weitere 1,2,3 oder
    > 15GB prepaid/hour/dayflat Datenvolumen) oder Root/Cyanogenmod wie hier im
    > Falle oneplus fehlen reihenweise bei den Geräten der ältere Konzernen.
    >
    > Und zudem:
    > Gute Preise für clevere & kompetente Käufer.

    Also solche, die es nicht schnallen, dass z.B. Wiko seiner Highend-Reihe (Darkfull™ & Highway™) zwar nominell den vierfachen, des ansonsten dort üblichen, internen Speichers spendierte (16 GB), dafür aber mal eben den SD-Karten-Slot einsparte.
    Was bedeutet, dass Wiko seiner Mittel- und Einsteigerreihe rund dreimal soviel Speicherkapazität (via SD-Karte) wie seiner Highend-Reihe ermöglicht.
    Solche abstrusen Entscheidungen bringen ganz sicher "den Markt erfolgreich nach vorne". :D

  7. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: paris 23.04.14 - 22:34

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > paris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Grade *wirklich* relevante Features wie bspw dual-sim bei Wiko (für
    > > privat/biz nr genauso praktisch wie für Vielreisende mit
    > > USA/JPN/Tahiti&EU-sim genauso praktisch wie für schnell weitere 1,2,3
    > oder
    > > 15GB prepaid/hour/dayflat Datenvolumen) oder Root/Cyanogenmod wie hier
    > im
    > > Falle oneplus fehlen reihenweise bei den Geräten der ältere Konzernen.
    > >
    > > Und zudem:
    > > Gute Preise für clevere & kompetente Käufer.
    >
    > Also solche, die es nicht schnallen, dass z.B. Wiko seiner Highend-Reihe
    > (Darkfull™ & Highway™) zwar nominell den vierfachen, des
    > ansonsten dort üblichen, internen Speichers spendierte (16 GB), dafür aber
    > mal eben den SD-Karten-Slot einsparte.
    So what, Wiko hat ja nun mehr als genug Modelle mit sd-slot zur auswahl, darkmoon, darknight, rainbow usw. Es haben ja auch nicht alle wikos wechselakkus.

    Das heute immer noch Geräte wie das highway & darkfull (oder das oneplus one) ohne sd-slot kommen halt ich persönlich auch für nen nachteil, aber offenbar gibts eben genug kundschaft die mit 16/64 ohne wechsel-sd & akku auskommt.


    > Was bedeutet, dass Wiko seiner Mittel- und Einsteigerreihe rund dreimal
    > soviel Speicherkapazität (via SD-Karte) wie seiner Highend-Reihe
    > ermöglicht.
    Achtmal mehr - sd-cards sind aktuell bei 128 GB.

    > Solche abstrusen Entscheidungen bringen ganz sicher "den Markt erfolgreich
    > nach vorne". :D
    Nö, bei wiko sinds vor allem spitze preis/leistung bei guter verarbeitung + grosszügigen lieferumfang und dual-sim. Wem 1280*720 displays reichen macht da nicht verkehrt, aber nen fullHD mit sd-card (und logischerweise dual sim) sollten sie mal nachlegen. Bisher haben sie ja "nur" 12 Modellreihen zur Auswahl, da ist noch gut platz.

  8. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: Mingfu 23.04.14 - 22:37

    Ich kann deine Euphorie bezüglich Wiko nicht nachvollziehen. Sicher, es gibt einen Dual-Sim-Slot. Das war es dann aber schon an herausragenden Dingen. Die Technik ist auf dem Niveau üblicher China-Phones und an keiner Stelle herausragend, die Android-Version ist veraltet, die Mediatek-Prozessoren nicht konkurrenzfähig.

    Ehrlicherweise müsste man bei Wiko also den Preisvergleich zu 08/15-Chinaphones ziehen. Und da können sie sich nicht absetzen.

  9. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: paris 23.04.14 - 23:48

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann deine Euphorie bezüglich Wiko nicht nachvollziehen.
    Euphorie? Nö. Kein einziges aktuelles smartfon (geschweige denn irgendein hersteller ausser evtl fairphone) ist auch nur annähernd begeisternd.


    > Sicher, es
    > gibt einen Dual-Sim-Slot.
    Yep.

    >Das war es dann aber schon an herausragenden
    > Dingen. Die Technik ist auf dem Niveau üblicher China-Phones und an keiner
    > Stelle herausragend,
    Ne.
    Der Hauptvorteil ist EU-service & garantie & support - aber preisniveau china.

    >die Android-Version ist veraltet,
    4.2, wie der Löwenanteil des Marktes.
    Bis Mediatek 4.4 supported (laut deren Aussage sommer) wird sich da auch nichts ändern, und ob dann nachgeliefert wird, ka.
    Aber so what - wenn ich aktuelles android will, sind geräte wie das oneplus (oder generell jedes cyanogen gerät) imho besser, bloß interessiert das 90% der käufer kein bisschen.

    >die
    > Mediatek-Prozessoren nicht konkurrenzfähig.
    Ich bitte dich, um mal den üblichen hinkenden autovergleich zu bringen : ein 130 ps vierzylinder reicht dicke für alles aus, egal ob nun 300 ps achtzylinder oder 200 ps sechszylinder existieren.

    Die mediatek quads schaffen locker alles - inkl spiele - was heute ansteht, und die achtkernen sind sogar für so manches super.

    > Ehrlicherweise müsste man bei Wiko also den Preisvergleich zu
    > 08/15-Chinaphones ziehen. Und da können sie sich nicht absetzen.
    Exakt. Der Unterschied: Wiko biete gute Garantie (2 Jahre), man kann die Geräte im Laden anschauen und überlegen (nicht nur auf websiten), das Preisniveau ist super wie eben die chinaphone auch, der ganze trouble mit import etc entfällt - und man kann ggf per fernabnahmegesetz das gerät bei missgefallen auch problemlos zurückgehen lassen. Europäischer Service mit china-preisen.

    Und wie gesagt: 18% Marktanteil binnen eines Jahres als Newcomer/Startup aus dem Stand bspw auf dem französischen Markt unterstreichen nur allzudeutlich das dafür massig nachfrage besteht.

    "euphorisch" werde ich erst, wenn dann mal die vollen x86er smartphones mit vollem win bzw linux verfpgbar werden. bei allen vorteilen: telefon-os ala android (und die ganzen nischensysteme ala bberry i os wphone usw) sind mir dann doch insg ne kragenweite zu klein.

  10. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: Mingfu 24.04.14 - 00:38

    paris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die mediatek quads schaffen locker alles - inkl spiele - was heute ansteht, und die
    > achtkernen sind sogar für so manches super.

    Es geht nicht um reine Leistungsdaten. Die Leistung ist tatsächlich für viele nicht sonderlich interessant. Es geht um andere Funktionalitäten. GPS ist z. B. bei Mediatek eine Katastrophe - langsam bezüglich des ersten Locks, ungenau, schwache Empfangsleistung. Glonass zur Unterstützung, gerade in ungünstigen Situationen, wird immer noch nicht beherrscht. Zur Navigation ist das damit weitgehend unbrauchbar.

    Auch an anderen relevanten Stellen mangelt es bei Wiko. WLAN wird beispielsweise nur im 2,4-GHz-Band unterstützt, welches in Großstädten auf Grund von Überlastung kaum noch sinnvoll nutzbar ist.

    Prozessorkernanzahl, Taktfrequenz und Arbeitsspeicher sind außerhalb des absoluten Einsteigersegments inzwischen absolut irrelevant, da für ein flüssiges Arbeiten mehr als überdimensioniert und übliche leistungskritische Aufgaben (z. B. Videokodierung/-dekodierung) ohnehin auf Spezialhardware laufen. Das sind aber die einzigen Punkte, bei denen Wiko bzw. Chinaphones allgemein nominell mithalten können. Wiko packt noch einen Dual-Sim-Slot dazu (wobei auch der bei Chinaphones häufig Standard ist), aber beim Rest sieht es eher mau aus.

    Diese Mediatek-Massenware ist also nicht sonderlich clever, sondern man bekommt genau das, für was man bezahlt. Das ist nicht sehr viel und damit fehlt es auch an einigen Funktionen, die bei anderen Herstellern schon seit mehreren Smartphonegenerationen Standard sind. Bedenkenlos zugreifen würde ich deshalb definitiv nicht. Denn die Überlegung sich ein Mittelklassegerät der Vorgängergeneration anderer Hersteller zu holen, welche von der Funktionalität immer noch überlegen sind, vom Aufpreis her aber in der Zwischenzeit sehr moderat, ist auf jeden Fall lohnenswert.

    > Exakt. Der Unterschied: Wiko biete gute Garantie (2 Jahre), man kann die
    > Geräte im Laden anschauen und überlegen (nicht nur auf websiten), das
    > Preisniveau ist super wie eben die chinaphone auch, der ganze trouble mit
    > import etc entfällt - und man kann ggf per fernabnahmegesetz das gerät bei
    > missgefallen auch problemlos zurückgehen lassen. Europäischer Service mit
    > china-preisen.

    Es gibt ausreichend Händler, die entsprechende Geräte selbst nach Europa importieren, sodass für die Käufer auch bei 08/15-Chinaphones europäisches Recht gilt. Da ist Wiko definitiv nicht besser und erst recht nicht billiger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.14 00:38 durch Mingfu.

  11. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: codeworkx 24.04.14 - 07:20

    paris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bitte dich, um mal den üblichen hinkenden autovergleich zu bringen :
    > ein 130 ps vierzylinder reicht dicke für alles aus, egal ob nun 300 ps
    > achtzylinder oder 200 ps sechszylinder existieren.
    >
    > Die mediatek quads schaffen locker alles - inkl spiele - was heute ansteht,
    > und die achtkernen sind sogar für so manches super.

    https://www.golem.de/news/wiko-highway-im-test-viel-hilft-nicht-viel-1403-105330.html

    http://www.androidnext.de/news/mediatek-kernel-sourcecode-sicherheitsluecken/

    Falls du Erfahrungen mit dem Linux Kernel und AOSP hast solltest dir den Quellcode von MTK mal anschauen. Mir kommen da irgendwie immer kleine Kinder in den Sinn die eingesperrt werden und 24/7 "programmieren" müssen. So sieht das Ergebniss zumindest aus.

    You get what you pay for.

  12. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: paris 24.04.14 - 18:26

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > paris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die mediatek quads schaffen locker alles - inkl spiele - was heute
    > ansteht, und die
    > > achtkernen sind sogar für so manches super.
    >
    > Es geht nicht um reine Leistungsdaten. Die Leistung ist tatsächlich für
    > viele nicht sonderlich interessant.
    Ab dem Punkt wo genug Leistung da ist wird sie uninteressant - und die mediatek quads erfüllen das.

    > Es geht um andere Funktionalitäten. GPS
    > ist z. B. bei Mediatek eine Katastrophe - langsam bezüglich des ersten
    > Locks, ungenau, schwache Empfangsleistung. Glonass zur Unterstützung,
    > gerade in ungünstigen Situationen, wird immer noch nicht beherrscht. Zur
    > Navigation ist das damit weitgehend unbrauchbar.
    Kann ich nicht bestätigen; ich selber habe keine Mediateks sondern die üblichen snapdragons & nvidias, und die locken nicht besser oder schlechetr als die mediateks die inzwischen im kollegen & freundeskreis weit verbreitet sind. Bei den japan & chinadirektimporten gibts immer wieder ausreisser - aber das wiederum quer durchs beet, unabhängig von mediatek.

    > Auch an anderen relevanten Stellen mangelt es bei Wiko. WLAN wird
    > beispielsweise nur im 2,4-GHz-Band unterstützt, welches in Großstädten auf
    > Grund von Überlastung kaum noch sinnvoll nutzbar ist.
    Ähm, 90% der User nutzen nach wie vor 2,4 Ghz.

    > Prozessorkernanzahl, Taktfrequenz und Arbeitsspeicher sind außerhalb des
    > absoluten Einsteigersegments inzwischen absolut irrelevant, da für ein
    > flüssiges Arbeiten mehr als überdimensioniert
    So ein Blödsinn. Es macht für den Kunden ob er 300, 500, 700 oder 150 für flotte Tempo zahlen muss; und die 150er haben sich inzwischen so gesteigert das man keinen zwingenden grund mehr hat 300 oder 500 oder 700 auszugeben. Das ist eine gute, aber noch recht neue Entwicklung.

    > und übliche
    > leistungskritische Aufgaben (z. B. Videokodierung/-dekodierung) ohnehin auf
    > Spezialhardware laufen.
    Nö. Auch hier gibts große Unterschiede, bspw. kommen viele cpus & gpus, auch wenn höherwertig nicht mit Video in besserer Güte zurecht (ein beispiel unter vielen: High profiles & H246, ironischerweise können selbst nvidia tegra2s sowas nicht) und dann landets eben doch auf der cpu.

    > Das sind aber die einzigen Punkte, bei denen Wiko
    > bzw. Chinaphones allgemein nominell mithalten können. Wiko packt noch einen
    > Dual-Sim-Slot dazu (wobei auch der bei Chinaphones häufig Standard ist),
    > aber beim Rest sieht es eher mau aus.
    Ich finde 2 jahre garantie, großzügigen Lieferumfang, sehr ordentlich Verarbeitung, eu-vertrieb mit ladengeschäft etc, die prima displays, ein bloatware-freies android zu dem preis ein feine offerte - wie offenbar millionen zufriedene kunden auch, wiko ist bei minimalem marketing extrem erfolgreich. Ich persönlich hab mit meinen "upperclass" geräten, die einiges mehr kosteten so oder so beruflich spezialanforderungen (hw-keyboard einerseits, 3d display andererseits), und privat reicht mir mein ururururaltes aber dafür superwinziges und kompaktes sony xperia x10 mini pro wunderbar. Und für die cleveren & pragmatischen Käufer die sich jetzt eben geräte wie die wikos kaufen, sehe ich bei 90% der Usecases KEINERLEI nachteil gegenüber meinen erheblich teureren geschäftstelefonen.
    >
    > Diese Mediatek-Massenware ist also nicht sonderlich clever, sondern man
    > bekommt genau das, für was man bezahlt.
    Na das ist doch der Vorteil - bei den meisten Anbietern bekommt man erheblich WENIGER als man bezahlt hat, und finanziert mit dem Aufpreis ua milliarden für Reklame und millarden an Ausschüttung für die Aktionöre der Hersteller.

    > Das ist nicht sehr viel und damit
    > fehlt es auch an einigen Funktionen, die bei anderen Herstellern schon seit
    > mehreren Smartphonegenerationen Standard sind.
    Nein, kann ich nicht bestätigen. Das einzige Beispiel das du nennen konntest (GPS) erlebe ich oft genug täglich als Beifahrer - und das funktioniert. Sonst hast du nichts aufführen können, und ich kenne einige Modelle inzwischen aus erster hand - die sind solide & hochwertige verarbeitet, das OS ist flink & stabil, die geräte sind robust und leicht und es gibt ne große (und sehr günstige= Modellpalette zur Auswahl.

    > Bedenkenlos zugreifen würde
    > ich deshalb definitiv nicht.
    Da stimme ich zu, grade weil wiko spitzenmodelle sd-cards fehlen würde ich vorher en detail das passende modell auswählen.

    > Denn die Überlegung sich ein Mittelklassegerät
    > der Vorgängergeneration anderer Hersteller zu holen, welche von der
    > Funktionalität immer noch überlegen sind, vom Aufpreis her aber in der
    > Zwischenzeit sehr moderat, ist auf jeden Fall lohnenswert.
    Du hast eine merkwürdige vorstellung. GPS funktioniert GUT, und ansonsten haben die alles was es braucht, und die älteren Modelle sind a) erheblich langsamer und aben vor allen nicht so gute displays wie die wikos.

    >
    > > Exakt. Der Unterschied: Wiko biete gute Garantie (2 Jahre), man kann die
    > > Geräte im Laden anschauen und überlegen (nicht nur auf websiten), das
    > > Preisniveau ist super wie eben die chinaphone auch, der ganze trouble
    > mit
    > > import etc entfällt - und man kann ggf per fernabnahmegesetz das gerät
    > bei
    > > missgefallen auch problemlos zurückgehen lassen. Europäischer Service
    > mit
    > > china-preisen.
    >
    > Es gibt ausreichend Händler, die entsprechende Geräte selbst nach Europa
    > importieren, sodass für die Käufer auch bei 08/15-Chinaphones europäisches
    > Recht gilt. Da ist Wiko definitiv nicht besser und erst recht nicht
    > billiger.
    Das kann ich nicht bestätigen - ich hab mal geliebäugelt mir so einen chinaimport bei nem händler zu kaufen, und als ich die bewertungen durchgelesen habe wurde klar: die schicken im schadensfall das gerät nach hongkong, und man muss wochen warten bis es wieder da ist. Da dann doch lieber eu-internen service. Zudem: Der Händler kan jederzeit insolvenz anmelden/aussteigen, während wiko inzwischen derb ross geworden ist. Wie gesagt, in ihrem Heimatmarkt frankreich haben sie binnen eines Jahres 18% marktanteil erreicht, und das alleine zeigt schon auf wie albern deine Behauptungen sind: SOwas schafft man nicht ohne gute Produkte. Zudem: Les dir mal die hunderten Amazonkundenbewertungen durch - die geräte liegen alle so bei 4,5 sternen, offenbar ist die Kundschaft sehr zufrieden.

  13. Re: Firmen wie WIKO oder ONEPLUS bringen den Markt erfolgreich nach vorne.

    Autor: TTX 25.04.14 - 13:34

    Ich glaube dein PS wird niemals passieren ;-)

    Naja ich hab seit kurzem das Idol X+ von Alcatel, da die als eine der wenigstens überhaupt in der Lage sind anständige Dual-SIM Konfigurationen zu bieten. Dieses läuft auch mit dem "MediaTek MT6592 8-core, 2000 MHz, ARM Cortex-A7 CPU". Ich hab diverse Bechmarks gemacht, die CPU siedelt sich zwischen dem Snapdragon 600 - 800 an. Für 299 finde ich das ein recht gutes Preis/Leistungsverhältniss, schön ist auch das im Standby nur ein Kern aktiv ist. Die Grafikeinheit könnte etwas schneller sein (Mali 450), aber RR3 läuft ohne Probleme, auch wenn der Benchmark da nicht so gut ausfällt.

    Schade ist lediglich das MediaThek atm. nur auf Android 4.2 agiert, mit 4.4 würde das Gerät sicher nochmals besser laufen, wobei es so schon sehr sehr smooth ist :)

    Wen das Tel interessiert, ich haben einen kleinen (IMHO) Bericht in meinem Blog drüber geschrieben: [www.sys-worx.net]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.14 13:43 durch TTX.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  3. Modis, Karlsruhe
  4. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,99€
  2. 38,99€
  3. (-63%) 11,00€
  4. 19.95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Batterieforschungsfabrik: Rechnungshof überprüft umstrittenes Vergabeverfahren
    Batterieforschungsfabrik
    Rechnungshof überprüft umstrittenes Vergabeverfahren

    Der Bundesrechnungshof will sich Standortauswahl für eine Batterieforschungsfabrik in Münster genauer anschauen. Doch die Bewilligungsbescheide wurden schon längst ausgestellt.

  2. Deep Fake: Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen
    Deep Fake
    Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen

    Die Polizei soll zukünftig Deep Fakes in ihrer Ermittlungsarbeit nutzen dürfen. Mit dem Computer generierte kinderpornografische Darstellungen sollen die Eintrittskarte in Untergrundforen sein. Ein entsprechendes Gesetz soll noch vor Weihnachten verabschiedet werden.

  3. Amazon: Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen
    Amazon
    Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen

    Bisher müssen Nutzer von Amazons Streamingservice Prime Video selbst die nächste Folge einer Serie herunterladen - Netflix macht das automatisch. In Zukunft könnte auch die Prime-Video-App für Android die Funktion bekommen, ebenso wie die Möglichkeit, seinen Lieblingsschauspielern zu folgen.


  1. 16:47

  2. 16:28

  3. 16:02

  4. 15:04

  5. 13:53

  6. 13:05

  7. 12:18

  8. 11:54