1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus One im Test: Unerreichbar gut

Die eigentliche Frage ist doch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: chriz.koch 15.05.14 - 15:45

    wie die anderen Hersteller darauf reagieren werden. Sicher, noch ist das Teil praktisch nicht verfügbar, aber einfach mal ein halbes Jahr und eine mögliche Kooperation mit einer Handelskette dazugerechnet, dann wird es für alle verfügbar, und jedes Technikmagazin wird es wohl oder Übel hochloben. (oder sagen wir einfach mal ein OnePlus Two nächstes Jahr, was in großen Stückzahlen produziert wird)

    Wäre ich jetzt Manager bei Samsung/Sony/HTC/... (teilweise sogar Apple wenn das OS ignoriert wird) dann hätte ich schon etwas Angst, denn für den Gewinn ist wohl nix schädlicher als ein Smartphone mit fast identischer Hardware aber zum gleichen Preis. Auf lange sich gehen sie dann mit dem Preis herunter oder gehen unter weil keiner mehr deren Produkte kauft (das auch zurecht). Irgendwann kann da auch Werbung nichts mehr retten.

    Für Konsumer isses natürlich toll, endlich gehen die Preise im Smartphone Markt runter. Ich fands schon immer komisch, dass ein Nexus 7 wesentlich billiger ist als ein Smartphone mit ähnlicher Hardware, nur eben alles in kleiner.

    +1 für OnePlus :)

  2. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: Cuerex 15.05.14 - 16:05

    der grund für den niedrigen preis des OnePlus One ist kein indikator für zukünftige preise anderer hersteller..

  3. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: angrydanielnerd 15.05.14 - 17:21

    In einem halben Jahr kräht kein Hahn mehr nach dem gerät. Wenn das G3 wie vermutet mit einem Snapdragon 805 und 2K Display kommt muss OPO zügig eine allgemeine Verfügbarkeit herstellen, ansonsten wars das mit "Flagship Killer".

  4. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: chriz.koch 15.05.14 - 17:31

    Cuerex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der grund für den niedrigen preis des OnePlus One ist kein indikator für
    > zukünftige preise anderer hersteller..

    Jemals von Konkurrenz gehört? Schau dir doch einfach mal an was das Nexus 7 bei den Tablets angerichtet hat...


    > In einem halben Jahr kräht kein Hahn mehr nach dem gerät. Wenn das G3 wie vermutet > mit einem Snapdragon 805 und 2K Display kommt muss OPO zügig eine allgemeine > Verfügbarkeit herstellen, ansonsten wars das mit "Flagship Killer".

    Als ob ein normaler Verbraucher da einen großen Unterschied feststellen könnte. Ein 805 ist auch nur bei Spielen etwas schneller als ein 801, und ein 2K Display ist jetzt auch nicht mehr sone krasse Steigerung auf nem Smartphone (man sieht schon bei HD screens keine Pixel mehr...)

  5. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: angrydanielnerd 15.05.14 - 17:33

    chriz.koch schrieb:
    > Als ob ein normaler Verbraucher da einen großen Unterschied feststellen
    > könnte. Ein 805 ist auch nur bei Spielen etwas schneller als ein 801, und
    > ein 2K Display ist jetzt auch nicht mehr sone krasse Steigerung auf nem
    > Smartphone (man sieht schon bei HD screens keine Pixel mehr...)

    Aber Zahlen können die schon vergleichen und 805 ist nun mal besser als 801 und bei 2K ist das Bild halt noch schärfer. Ist mir auch klar das der Unterschied nur messbar ist, wenn ich mir ein Smartphone kaufe will ich halt Cutting-Edge Technik!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.14 17:34 durch angrydanielnerd.

  6. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: chriz.koch 15.05.14 - 17:39

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > > Als ob ein normaler Verbraucher da einen großen Unterschied feststellen
    > > könnte. Ein 805 ist auch nur bei Spielen etwas schneller als ein 801,
    > und
    > > ein 2K Display ist jetzt auch nicht mehr sone krasse Steigerung auf nem
    > > Smartphone (man sieht schon bei HD screens keine Pixel mehr...)
    >
    > Aber Zahlen können die schon vergleichen und 805 ist nun mal besser als 801
    > und bei 2K ist das Bild halt noch schärfer. Ist mir auch klar das der
    > Unterschied nur messbar ist, wenn ich mir ein Smartphone kaufe will ich
    > halt Cutting-Edge Technik!

    Ja, du willst das. Aber dem durchschnittliche Verbraucher ist das völlig wumpe. Zudem, der Preisunterschied ist dann immernoch gewaltig, locker 200-250 Euro. Das G3 wird also doppelt so teuer, und für 90% der Leute die gleiche Leistung bringen...

  7. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: Mingfu 15.05.14 - 17:45

    Sehe ich nicht so. Selbst wenn es Geräte gibt, die leistungstechnisch dann besser liegen, so ist doch der Preisunterschied immens. Beim G3 werden wir voraussichtlich über Preise jenseits der 600 Euro reden. Da bekäme man mit dem One für weniger als die Hälfte des Geldes immer noch ein sehr wertiges Gerät - so es denn jemals in Größenordnungen verfügbar wird.

    Ich glaube also nicht, dass das Interesse so schnell nachlässt, ich habe nur meine Zweifel, was die allgemeine Verfügbarkeit des One angeht. Es macht überhaupt nicht den Eindruck, dass dort jemals nennenswerte Stückzahlen produziert werden sollen. Es ist doch überhaupt nich plausibel, dass man zum Start nur eine Kleinstmenge von wenigen hundert Geräte zur Verfügung hat, wenn man ein Massenprodukt wie ein Smartphone baut, welches üblicherweise mit 10.000er-Stückzahlen gehandelt wird. Und wenn der Hersteller dann so tut, dass er von der Nachfrage nach einer Vervierfachung des Speichers für nur 30 Euro Aufpreis überrascht wäre, so dass nun erst die Produktion umgestellt werden muss, wirkt das völlig unglaubwürdig.

  8. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: angrydanielnerd 15.05.14 - 17:46

    Abwarten, dazu müsste Oneplus den Hype bis zur breiten Verfügbarkeit aufrecht erhalten können. Ich würde es mir ja wünschen, High-End für den Preis ist verlockend. Ich kann es mir aber leider nicht vorstellen. Das Ding muss so schnell wie möglich verfügbar gemacht werden, der Zenith ist jetzt. Das G3 kommt, HTC und Samsung haben "Prime" Geräte in der Mache, ein Nexus 6 wird es wohl auch noch geben. In 2 Monaten erinnert sich keiner mehr an "die Chinesen mit dem billigen High-End Gerät".

  9. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: angrydanielnerd 15.05.14 - 17:51

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich nicht so. Selbst wenn es Geräte gibt, die leistungstechnisch dann
    > besser liegen, so ist doch der Preisunterschied immens. Beim G3 werden wir
    > voraussichtlich über Preise jenseits der 600 Euro reden. Da bekäme man mit
    > dem One für weniger als die Hälfte des Geldes immer noch ein sehr wertiges
    > Gerät - so es denn jemals in Größenordnungen verfügbar wird.
    >
    > Ich glaube also nicht, dass das Interesse so schnell nachlässt, ich habe
    > nur meine Zweifel, was die allgemeine Verfügbarkeit des One angeht. Es
    > macht überhaupt nicht den Eindruck, dass dort jemals nennenswerte
    > Stückzahlen produziert werden sollen. Es ist doch überhaupt nich plausibel,
    > dass man zum Start nur eine Kleinstmenge von wenigen hundert Geräte zur
    > Verfügung hat, wenn man ein Massenprodukt wie ein Smartphone baut, welches
    > üblicherweise mit 10.000er-Stückzahlen gehandelt wird. Und wenn der
    > Hersteller dann so tut, dass er von der Nachfrage nach einer Vervierfachung
    > des Speichers für nur 30 Euro Aufpreis überrascht wäre, so dass nun erst
    > die Produktion umgestellt werden muss, wirkt das völlig unglaubwürdig.

    Gut ich spreche da nur für mich, der Preis ist mir aber ehrlich gesagt völlig egal. Ich zahl auch gerne 600 EUR für ein Gerät wenn ich dafür auch das Neuste bekomme, das gönn ich mir halt alle 2 Jahre. Aktuell könnte ich aktuellste Technik halt für < 300 bekommen, ist mir natürlich noch lieber. Wenn es denn mal verfügbar wäre. Sobald aber ein besseres Gerät raus kommt wäre das OPO für mich schon wieder uninteressant. Bin dennoch überzeugt der der Hype so lange nicht hält, sobald die großen wie LG oder Google was nachschieben gerät der kleine Chinese ganz schnell in Vergessenheit. Da muss jetzt in den nächsten 4 Wochen was passieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.14 17:54 durch angrydanielnerd.

  10. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: ilovekuchen 15.05.14 - 17:54

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > > Als ob ein normaler Verbraucher da einen großen Unterschied feststellen
    > > könnte. Ein 805 ist auch nur bei Spielen etwas schneller als ein 801,
    > und
    > > ein 2K Display ist jetzt auch nicht mehr sone krasse Steigerung auf nem
    > > Smartphone (man sieht schon bei HD screens keine Pixel mehr...)
    >
    > Aber Zahlen können die schon vergleichen und 805 ist nun mal besser als 801
    > und bei 2K ist das Bild halt noch schärfer. Ist mir auch klar das der
    > Unterschied nur messbar ist, wenn ich mir ein Smartphone kaufe will ich
    > halt Cutting-Edge Technik!


    Du bist halt einer der wenigen die sich ne Geforce Titan kaufen um damit Familienphotos zu bearbeiten, freut mich für dich, dass du das Geld dazu hast aber das machts noch lange nicht vernünftig, erst Recht nicht wenn du dir nur alle 2Jahre "cutting-edge" kaufst haste nie was von. Entweder ganz und immer das beste oder halt das nehmen das die Aufgaben zu 100%erfüllt und das fängt bei 160Euro an.

  11. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: angrydanielnerd 15.05.14 - 18:00

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > angrydanielnerd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chriz.koch schrieb:
    > > > Als ob ein normaler Verbraucher da einen großen Unterschied
    > feststellen
    > > > könnte. Ein 805 ist auch nur bei Spielen etwas schneller als ein 801,
    > > und
    > > > ein 2K Display ist jetzt auch nicht mehr sone krasse Steigerung auf
    > nem
    > > > Smartphone (man sieht schon bei HD screens keine Pixel mehr...)
    > >
    > > Aber Zahlen können die schon vergleichen und 805 ist nun mal besser als
    > 801
    > > und bei 2K ist das Bild halt noch schärfer. Ist mir auch klar das der
    > > Unterschied nur messbar ist, wenn ich mir ein Smartphone kaufe will ich
    > > halt Cutting-Edge Technik!
    >
    > Du bist halt einer der wenigen die sich ne Geforce Titan kaufen um damit
    > Familienphotos zu bearbeiten, freut mich für dich, dass du das Geld dazu
    > hast aber das machts noch lange nicht vernünftig, erst Recht nicht wenn du
    > dir nur alle 2Jahre "cutting-edge" kaufst haste nie was von. Entweder ganz
    > und immer das beste oder halt das nehmen das die Aufgaben zu 100%erfüllt
    > und das fängt bei 160Euro an.

    Nein, würde ich nicht, ich spiele nicht am PC, ich arbeite damit. Ich muss nicht IMMER das neuste haben aber zu meinem 2 Jahres-Turnus bei Smartphones darf es das dann schon sein. Normal kaufe ich Elektronik preisbewusst im mittleren Bereich zwischen High-End und Low-Budget. Mein Handy hab ich nach meiner Tastatur und Maus noch am meisten in der Hand, da gibt es für mich einfach keine Kompromisse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.14 18:04 durch angrydanielnerd.

  12. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: Mingfu 15.05.14 - 18:01

    Ich denke nicht, dass die Mehrheit der One-Fans so denkt wie du und nur auf das Neuste aus ist. Denn das hätte man längst kaufen können, da das, was das One bietet, zuminest in sehr ähnlicher Form längst auf dem Markt ist - natürlich nicht zu dem Preis. Denn wenn die Mehrheit tatsächlich "Smartphone-Hipster" wären, hätte es keinen solchen Aufschrei bezüglich der Zerstörungsaktion gegeben.

  13. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: angrydanielnerd 15.05.14 - 18:07

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke nicht, dass die Mehrheit der One-Fans so denkt wie du und nur auf
    > das Neuste aus ist. Denn das hätte man längst kaufen können, da das, was
    > das One bietet, zuminest in sehr ähnlicher Form längst auf dem Markt ist -
    > natürlich nicht zu dem Preis. Denn wenn die Mehrheit tatsächlich
    > "Smartphone-Hipster" wären, hätte es keinen solchen Aufschrei bezüglich der
    > Zerstörungsaktion gegeben.

    Ich hätte auch niemals ein andere Gerät dafür zerstört, das könnte ich gar nicht mein meinem Bastlerherz vereinbaren. Mit ausgedienten Smartphones kann man noch so viele Sachen anstellen. Ich hatte mich ebenfalls über die Aktion beschwert.

  14. Re: Die eigentliche Frage ist doch

    Autor: Majin 17.05.14 - 00:19

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einem halben Jahr kräht kein Hahn mehr nach dem gerät. Wenn das G3 wie
    > vermutet mit einem Snapdragon 805 und 2K Display kommt muss OPO zügig eine
    > allgemeine Verfügbarkeit herstellen, ansonsten wars das mit "Flagship
    > Killer".


    Das kostet dann auch das drei- oder sogar vierfache des eigentlichen Hardware Wertes?
    Ekelhaft wie die grosse. Hersteller einfach ihre Preise hochdrücken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Axians IKVS GmbH, Münster
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. AKKA Deutschland GmbH, München
  4. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Firmeneigenes 5G: 5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen
    Firmeneigenes 5G
    5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen

    Die Vergabe von lokalen Frequenzen für firmeneigene 5G-Netze beginnt. Auch die Preise für den Betrieb werden nun klarer.

  2. Pocket PC: Linux-Minirechner soll "Hacker-Konsole zum Mitnehmen" sein
    Pocket PC
    Linux-Minirechner soll "Hacker-Konsole zum Mitnehmen" sein

    Mit Debian als Betriebssystem und frei programmierbarer Tastatur: Der Pocket PC richtet sich an Entwickler und Bastler, die ein Linux-System für unterwegs brauchen. Nicht nur das ist ungewöhnlich, sondern auch das optionale Lora-Modem und vergleichsweise viele USB-Anschlüsse.

  3. Bundesrechnungshof: Kritik an Rettungsplan für Bundes-IT
    Bundesrechnungshof
    Kritik an Rettungsplan für Bundes-IT

    Mit einem neuen Konzept will die Bundesregierung die Modernisierung der Bundes-IT retten. Doch der Bundesrechnungshof hat große Bedenken, dass der Notfallplan die Probleme lösen kann.


  1. 11:58

  2. 11:52

  3. 11:35

  4. 11:21

  5. 10:58

  6. 10:20

  7. 10:11

  8. 09:53