1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus One im Test: Unerreichbar gut

fast wäre es interessant gewesen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fast wäre es interessant gewesen

    Autor: tunnelblick 15.05.14 - 12:50

    aber warum denn 5,5 zoll... wirklich, es liest sich ja wie ein traumtelefon, aber 4,7" ist in meiner hosentasche schon recht auftragend, einhand-bedienung auch nicht immer möglich, warum denn dann noch größer? man muss doch die konkurrenz nicht in allem übertrumpfen!
    manchmal ist weniger eben doch mehr...

  2. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: Quantumsuicide 15.05.14 - 12:58

    der Absatz von Smartphones mit 5+" ist im Vergleich zum Vorjahr um 350% gestiegen (war n Golem Artikel iwann letzte Woche)
    Schonmal daran gedacht dass du vllt nicht die einzige Zielgruppe bist.
    Abgesehn davon, dass es lächerlich ist auf so nem 4,7" Frickelscreen diese Leistung zu forcieren - SMS schreiben und telefonieren wirst damit nicht schneller - und für viel mehr ist die Größe nicht zu gebrauchen).

  3. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: Dino13 15.05.14 - 12:59

    Kann das sein das du 3m groß bist und deswegen Probleme hast mit einem 4,7" Bildschirm?

  4. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: %username% 15.05.14 - 13:00

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber warum denn 5,5 zoll... wirklich, es liest sich ja wie ein
    > traumtelefon, aber 4,7" ist in meiner hosentasche schon recht auftragend,
    > einhand-bedienung auch nicht immer möglich, warum denn dann noch größer?
    > man muss doch die konkurrenz nicht in allem übertrumpfen!
    > manchmal ist weniger eben doch mehr...
    du != markt

    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  5. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: Dino13 15.05.14 - 13:04

    Würdest du behaupten das sich das gleiche Smartphone schlechter "verkaufen" würde mit einem 4,7" Touchscreen?
    Bei jeder Diskussion um die Größer des Touchscreens kommt sofort "Markt will das! Punkt Ende Aus". Was ist das für eine Diskussionsgrundlage?

  6. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: Quantumsuicide 15.05.14 - 13:04

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann das sein das du 3m groß bist und deswegen Probleme hast mit einem 4,7"
    > Bildschirm?

    Sitzt du grad vor einem 24"-27" Monitor oder vor nem 20" Monitor, weil bei gleicher Auflösung eh das gleiche dargestellt wird?
    EBEN!

  7. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: Dino13 15.05.14 - 13:06

    Na Entschuldigung du bezeichnest doch hier 4,7" Touchscreens als Frickelscreen.

  8. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: dabbes 15.05.14 - 13:06

    Es ist auch lächerlich diese Leistung auf einem 5,5" zu forcieren, warum nicht 10,1 Zoll Tablet oder 60" TV Gerät, wäre 1000 mal sinnvoller. Was macht man denn mit einem 5.x " Smartphone, was man nicht auch mit einem 4.7 " Smartphone macht ?


    Die Absatzsteigerung ist ja auch logisch:
    Die Menschen wollen immer "mehr mehr mehr" und wer kauft sich schon ein Smartphone, welches genauso groß ist, wie dass, was er jetzt schon hat?

    Es gibt aber auch Leute die pragmatischer denken (dazu gehöre ich LEIDER auch) -> was nützt mir ein noch größeres Gerät? Es braucht nur mehr Strom, mehr Platz, ist umständlicher zu bedienen, usw. usw.

    Leider bauen die ganzen Massenhersteller nunmal nur für den Mainstream (80%+ der Käufer).
    Nur findet sich anscheinend keiner der für die restlichen 20% baut.

    Nur warum soll man deshalb keine kleineren Geräte fordern? Wenn man nichts dazu sagt, dann wird auch keiner kleinere Geräte bauen.

  9. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: dabbes 15.05.14 - 13:08

    Ich sitze vor einem 24" Screen... aber warum nicht vor einem 32" Zoll Screen, der ist doch größer und besser ?

  10. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: Dino13 15.05.14 - 13:08

    Wobei es ja schon bemerkenswert ist das man gerade von 4,7" und kleinem Gerät reden. Dazu passt auch das neue One mini von HTC mit einer 4,5" Diagonale.

  11. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: tunnelblick 15.05.14 - 13:09

    uff! das haut mich jetzt aber aus den socken... danke für die erkenntnis, username... ich bin jetzt echt baff, das muss ich erstmal verdauen... danke an das golem-forum für solch erhellende kommentare.

  12. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: dabbes 15.05.14 - 13:10

    Er ist nicht der Markt, ich bin nicht der Markt, meine Frau ist nicht der Markt... wenn ich mir die Foren bei Heise / CB / Golem so angucke, dann sind verdammt viele nicht der Markt.

    Der Markt sind nicht 100%.

    Der Mainstream-Markt mögen 80%+ sein.

    Wir "Minderheiten" gehören aber auch zu einem Markt und der ist, mit verlaub, auch nicht gerade scheiß klein.

  13. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: LH 15.05.14 - 13:11

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei jeder Diskussion um die Größer des Touchscreens kommt sofort "Markt
    > will das! Punkt Ende Aus". Was ist das für eine Diskussionsgrundlage?

    Das erscheint mir eine sehr sinnvolle Grundlage zu sein. Was genau stört dich daran? Die Verkäufe der Top-Geräte, inzwischen alle ziemlich groß, sind nun einmal gut.

  14. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: tunnelblick 15.05.14 - 13:13

    die frage ist aber, ob sich die geräte verkaufen *weil* sie so groß sind, oder weil sie als top smartphones angepriesen werden...

  15. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: Michael H. 15.05.14 - 13:15

    Ich würde mir kein Smartphone mehr unter 5,3 zoll holen. Einfach deswegen, weil die bedienung so sehr komfortabel ist. Die Zeiten, das man einhändig textnachrichten verfasst sind eh vorbei, da so eine QWERTZ Bildschirmtastatur mit 2 Daumen wesentlich flotter zu bedienen ist.

    Nebenbei kann man mit über 5 zoll den betrieb des Smartphones auch auf einhändig stellen, womit man auch mit nur einer hand problemlos wie auf einem 4,x" Smartphone tippen und bedienen kann.

    Es geht nicht darum, ob man mit 4 oder 5 zoll bei der selben auflösung das selbe sieht... sondern wie groß es ist.

    Bei 5 zoll kann man die menüelemente schöner überblicken und tippt wesentlich zielsicherer. Wenn ich mal einen Eierfön in der Hand habe, passiert es mir sehr oft, das ich beim Tippen mehrere buchstaben gleichzeitig erwische, weil mein daumen zu breit für 4" ist und die buchstaben in ner annehmbaren größe viel zu dicht nebeneinander liegen. Bei 5,3" hab ich da wesentlich mehr spielraum für ungenauigkeit.

  16. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: Dino13 15.05.14 - 13:16

    Na ja ein bisschen mehr sollte man da schon sagen dürfen wie zB das diese Erkenntnis daher stammt das die neuen Flaggschiffe alle samt so groß sind und man als Käufer da auch keine Grundlage hat wirklich anders zu entscheiden.
    Man kann natürlich auch gerne Argumente für die größen Smatrphones schreiben aber die Antwort der Markt will das so führt halt zu keiner wirklichen Diskussion.

  17. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: lestard 15.05.14 - 13:19

    Das Markt-Argument ist unsinnig weil es ja faktisch keine Auswahl gibt. Mit Ausnahme von Sony stellt kein Hersteller Top-Geräte mit geringerer Größe her. Wenn man aktuelle Hardware möchte, muss man die großen Geräte kaufen. Wie sollte es dann auch anders sein. Natürlich verkaufen sich kleine Geräte mit Top-Innenleben nicht gut, wenn es sie nicht zu kaufen gibt.

    Mir gehts ähnlich wie dem Thread-Ersteller. Klingt alles interessant, ich würds mir sogar kaufen aber nur wenns mit 4,3 zoll oder so käme.

  18. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: dabbes 15.05.14 - 13:20

    weil die leute immer "mehr, größer, schneller" wollen.

    Guck dir doch die Autos an: jemand der ein 100 PS Auto hatte und total zufrieden war, kauft der sich ein neues Auto welches wieder nur 100 PS hat?
    Er braucht nicht mehr, es ist auch ökonomischer Quatsch, trotzdem kaufen die Leute immer mehr PS zu immer höheren Preisen.

    Analog Smartphone: die Masse will nunmal größere Geräte, das ist vollkommen OK.
    Brauchen tun sie nicht, es macht ökonomisch auch keinen Sinn (Platzverbrauch, Stromverbrauch) und mehr machen sie mit den Geräten auch nicht.

    Irgendwann setzt aber bei jedem wieder der Verstand ein, spätestens dann, wenn das Auto viel mehr an Sprit kostet als das alte Auto, oder das Smartphone statt 3 Tage nur 1 Tag hällt, oder die neusten Smarpthones 500 Euro und mehr kosten. -> solange das mit dem 30 Euro Telefontarif gedeckelt ist, solange fällt es denn Leuten auch nicht auf.

  19. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: dabbes 15.05.14 - 13:22

    Warum kaufst du dir dann nicht ein 6" Gerät ?

  20. Re: fast wäre es interessant gewesen

    Autor: Quantumsuicide 15.05.14 - 13:23

    weil meinem Schreibtisch dafür die Tiefe fehlt, es preislich vermutlich ein extremer Unterschied ist und ohne ein Experte zu sein was Arbeitsplatzergonomie angeht, denk ich einfach dass 24" auf ~0,9m (für mich) optimal ist (hatte schon 27"er aber brauch in der Arbeit Dual und da sind 27" (für mich) zu fett)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.14 13:23 durch Quantumsuicide.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,99€
  3. 2,99€
  4. 4,26€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Hackerwettbewerb: Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge
    Hackerwettbewerb
    Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge

    Etliche Zero-Day-Exploits in verschiedenen Softwareprojekten sind im Rahmen des Hackerwettbewerbs TianfuCup gezeigt worden, der chinesischen Version von Pwn2Own. Insgesamt gewannen die Hacker mehrere 100.000 US-Dollar.

  2. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.

  3. Firmeneigenes 5G: 5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen
    Firmeneigenes 5G
    5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen

    Die Vergabe von lokalen Frequenzen für firmeneigene 5G-Netze beginnt. Auch die Preise für den Betrieb werden nun klarer.


  1. 13:19

  2. 12:05

  3. 11:58

  4. 11:52

  5. 11:35

  6. 11:21

  7. 10:58

  8. 10:20