Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus One: Nach der Preiserhöhung…
  6. Thema

#NeverAgain

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: #NeverAgain

    Autor: Jorgo34 09.06.15 - 12:08

    Dann tut es mir verdamm leid für dich, aber du hast wohl einfach fucking Pech gehabt^^
    Ich hatte noch keines dieser Probleme, vielleicht liegt das ja auch daran das wir unterschiedliches Nutzungsverhalten haben..
    Mein einziges Problem, ist das Authentifizierungsproblem mit dem WLAN, aber sowas kann ich noch verschmerzen :D

  2. Re: #NeverAgain

    Autor: baz 09.06.15 - 12:09

    Hey wenigstens gab es einen Reparatur Versuch.

    Bei dem HTC Meiner Freundin gab es einen Serienfehler am SD-Karten Slot. (Karten haben nicht reingepasst) Also das Ding eingeschickt. Als Antwort kam, das Gerät hätte einen Wasserschaden und deswegen keine Garantie mehr. Für diese Diagnose (und das unreparierte Gerät) durfte sie dann natürlich noch Geld zahlen, da keine Garantie mehr.

    Das Handy hat vor dem einschicken tadellos funktioniert und kam auch niemals mit Wasser in Berührung...

  3. Re: #NeverAgain

    Autor: werauchimmer 09.06.15 - 12:11

    Ja, hab ich wohl.
    Hab ja auch kein Problem damit mal ein Montagsmodell zu erwischen, wenn der Support das dann halt wieder gerade biegt. Aber so bin ich wie vorhin schon gesagt kurz davor das Ding einfach in die Tonne zu treten.

    Zumal ich nach ein wenig Recherche zu dem Verdacht komme, dass die meisten Random Reboot Probleme Hardware-bedingt sind. Da hab ich noch weniger Verständnis für das Rumgeeier vom Support.

  4. Re: #NeverAgain

    Autor: Jorgo34 09.06.15 - 12:21

    Mach dir einen neuen Account und versuch es doch mit dem ;-)
    Vielleicht triffst du dann nicht immer den gleichen, anscheinend faulen Support-Menschen :P

  5. Re: #NeverAgain

    Autor: Bill Carson 09.06.15 - 12:29

    Jorgo34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es ist einfach Fakt das die meisten Leute die zufrieden mit ihrem OPO sind,
    > nichtmehr das Forum besuchen werden, wodurch natürlich nur die Leute mit
    > Fehlern *visuell* überwiegt und das Gerät scheiße aussieht.

    Ist bei mir auch so: das Teil läuft super, das Forum meide ich aber wegen der vielen Kinder, die da ständig rumheulen (wegen Montagsgeräten oder weil sie ihr Gerät nach zweifelhaften Youtube-Anleitungen kaputtgeflasht haben mit Kernel X und Radio Y).

    #nurmeinemeinung

  6. Re: #NeverAgain

    Autor: werauchimmer 09.06.15 - 12:30

    :D das ist eine gute Idee. Aber ich hab schon mit insgesamt 5 verschiedenen Leuten zu tun gehabt. Oder aber einer verwendet dort mehrere Namen...

  7. Re: #NeverAgain

    Autor: Kopfgeldjaeger6000 09.06.15 - 12:32

    Hatte auch keine besonders guten Erfahrungen mit dem Support. Touchscreen-Bug ist bei mir aufgetreten, dann wollten die zwei Videos und Bilder haben (okay). Dann sollte ich aber zwei Patches installieren, die 1. wieder veraltete Software (kein Android 5) installiert haben und 2. das komplette Handy zurückgesetzt haben, obwohl 3. laut Internet-Foren diese Patches genau gar nichts bringen.

    Wie schon erwähnt ist aber im CM12.1-Repository ein Fix/Workaround dafür. Franco-Kernel (für CM12 bzw. die aktuelle Standard-Firmware hier laden: http://forum.xda-developers.com/showpost.php?p=60747459&postcount=8989 ) hat diesen Fix integriert und damit bei mir die Touchscreen-Probleme behoben. Allerdings ist das noch die 1. Version der neuen Touchscreen-Firmware gewesen und diese führt zu erhöhtem Akkuverbrauch (gefühlt gut 30%... aber da die Laufzeit vorher super war ist es immer noch OK). Die aktuellen CM12.1-Nightlies scheinen keine Akkuprobleme mehr zu haben, aber das gibt es noch nicht für CM12.

  8. Re: #NeverAgain

    Autor: kendon 09.06.15 - 13:49

    Son Quatsch. Google Suche "nexus defekt", zweiter Hit, Nexus Modell auswählen, Klick auf "nehmen Sie mit uns Kontakt auf", tada:

    Deutschland 0800 723 5105 9:00 bis 21:00 Uhr (Montag–Freitag)
    10:00 bis 18:00 Uhr (Samstag–Sonntag) Deutsch

    Habe es selbst mit meinem Nexus 5 ausprobieren dürfen, der Lautsprecher hat aufgegeben, reproduzierbarer Wackelkontakt. Die freundliche Dame am Telefon hat darauf bestanden dass ich es zurücksetze (macht ja auch nur ihren Job), als der Fehler danach immer noch bestand wurde der Austausch eingeleitet. Erste Kontaktaufnahme meinerseits Donnerstag, Montag war das Austauschgerät bei mir.

  9. Re: #NeverAgain

    Autor: katzenpisse 09.06.15 - 14:54

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wüsste keinen, ausser Google mit der Nexusserie.
    >
    > Mein schlimmster Service Fall war Samsung... Nach dem 5ten Reparatur
    > Versuch(das deutsche Servicecenter hat nach dem zweiten gesagt das kein
    > Fehler vorhanden wäre) und 5 Monaten ohne Tablet konnte ich dann die
    > Wandlung machen.

    Dito. Mein Samsung Galaxy Nexus war drei mal in der Reparatur und es konnte kein Fehler gefunden werden. Wie auch, wenn die mehrfachen Reboots am Tag nur bei Benutzung passieren? Habe es dann sein lassen und ein Nexus 4 gekauft.

  10. Re: #NeverAgain

    Autor: AlphaStatus 09.06.15 - 18:06

    GambaJo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Seit dem Update auf Lollipop klagen extrem viele Nutzer über
    > Touchscreen-Probleme. Es reagiert es sehr verzögert, es gibt GhostSwipes
    > usw. Und das schon seit Wochen.
    > Angeblich arbeitet OP an einer Lösung, aber konkret äußert sich OP nicht
    > und lässt die Kunden im Regen stehen.

    Hatte ich auch, Flash boeffla Kernel mit der neuen Synaptics Firmware und der Touchscreen reagiert nicht weniger flüssig als der eines Iphones.

    Die Lösung ist bereits vorhanden, sie muss noch in die offizielle Version eingebunden werden. Da sich das OPO eh an "Technik-Enthusiasten" richtet, sollte das Flashen eines neuen Kernels kein Problem sein.

  11. Re: #NeverAgain

    Autor: Max-M 09.06.15 - 18:44

    Also ich habe mit CM12.0 auf dem One eigentlich keine Probleme.
    Mich ärgern nur meine Profile und die Lautstärke/Benachrichtigungseinstellungen manchmal (da sagt man nur „wichtige“ Benachrichtigungen, geht schlafen und wacht später auf und hört ein Mobiltelefon vibrieren) – fiese Typen sind das! ^^

    Hab das Update (12.0-YNG1TAS17L) „damals“ aber manuell geflasht, da das OTA-Update ja ewig lang pausiert war …
    Mit Nightlies möchte ich mich aktuell aber nicht „rumschlagen“, daher warte ich einfach auf CM12.1 :/

  12. Re: #NeverAgain

    Autor: kein.Beobachter 09.06.15 - 22:13

    Mett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein OPO ging genau wegen dieser Ghostinputs zurück und wird ersetzt. Der
    > Service hat übrigens nicht lange gefackelt. Sie wollten Bilder und ein
    > Video der Probleme und haben das Ding dann abholen lassen. Letzten Freitag
    > wurde es abgeholt, seit gestern ist es in England. Ich rechne Im Laufe
    > dieser oder nächster Woche mit dem Ersatzgerät. Dann allerdings muss sich
    > herausstellen, ob das Problem damit behoben ist.

    Glückwunsch! Ich habe das Problem seit dem 24.04. (noch mit CM11s), habe am 27.04. ein Ticket eröffnet und um Austausch des Geräts gebeten, habe Videos hin geschickt, durfte alte ROMs installieren, habe Fotos hin geschickt und weigere mich jetzt, einen Techniker Remote auf meinen PC zu lassen, damit er mir OxygenOS installiert. Support beharrt darauf, dass ich das machen müsse, vorher könnten Sie mein Ticket nicht weiter bearbeiten und ich bekomme kein Austauschgerät.

    Mittlerweile ist es mir egal. Habe inzwischen COS12 drauf, dazu einen Kernel (bauner V3) mit dem letzten Fix und damit kann ich leben.

    Vom Kauf eines OnePlus-Produktes kann ich inzwischen nur abraten. Das Telefon ist eigentlich super, aber mit diesem "Support" werde ich nie wieder etwas von 1+ kaufen.

  13. Re: #NeverAgain

    Autor: kein.Beobachter 09.06.15 - 22:17

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CM hat seit ca zwei Wochen schon einen Fix integriert (definitiv in den
    > Nightlies und ich glaube auch schon in den OTAs für COS12. Funktioniert
    > wieder alles wunderbar.

    Die Nightlies sind von Cyanogen, nicht von 1+. Es gibt auch Kernel für das offizielle COS12 mit dem Fix (z.B. bauner V3, Franco R43), allerdings gibt es von 1+ aktuell offiziell nichts für CyanogenOS.

    Offiziell gibt es nur eine gefixte OxygenOS-Version. Das hat aber noch diverse andere Macken und ist für mich aktuell keine Lösung.

  14. Re: #NeverAgain

    Autor: kein.Beobachter 09.06.15 - 22:23

    hollywoot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich z.B. hatte nach dem Update auf Lollipop auch extreme
    > Touchscreenprobleme.
    > Habe mich auch an den Support gewand.
    > Ich war ursprünglich der Meinung, dass es eigentlich nur ein
    > Hardwareproblem sein kann. Lief ja aber mit altem CM11S noch super...
    > Als ich auf CM12S war und die Probleme aufkamen, hatte ich auch einmal
    > zurück auf CM11S geflashed mittels Backup. Screenprobleme adé - somit war
    > klar, dass es ein Softwarefehler sein muss.

    Bei mir begannen die Touchscreen-Probleme eine Woche vor dem OTA-Update auf COS12 - somit war klar, dass es kein Softwarefehler sein kann.

  15. Re: #NeverAgain

    Autor: kein.Beobachter 09.06.15 - 22:26

    Jorgo34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann tut es mir verdamm leid für dich, aber du hast wohl einfach fucking
    > Pech gehabt^^
    > Ich hatte noch keines dieser Probleme, vielleicht liegt das ja auch daran
    > das wir unterschiedliches Nutzungsverhalten haben..
    > Mein einziges Problem, ist das Authentifizierungsproblem mit dem WLAN, aber
    > sowas kann ich noch verschmerzen :D

    Authentifizierungsproblem mit dem WLAN? Habe ich nicht, verbindet sich problemlos mit einer FB 6490 (V6.22, 2.4 und 5 GHz) und einer FB 3170 (2.4 GHz).

    Da hast du wohl einfach nur fucking Pech^^.

  16. Re: #NeverAgain

    Autor: hollywoot 10.06.15 - 10:01

    kein.Beobachter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hollywoot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich z.B. hatte nach dem Update auf Lollipop auch extreme
    > > Touchscreenprobleme.
    > > Habe mich auch an den Support gewand.
    > > Ich war ursprünglich der Meinung, dass es eigentlich nur ein
    > > Hardwareproblem sein kann. Lief ja aber mit altem CM11S noch super...
    > > Als ich auf CM12S war und die Probleme aufkamen, hatte ich auch einmal
    > > zurück auf CM11S geflashed mittels Backup. Screenprobleme adé - somit
    > war
    > > klar, dass es ein Softwarefehler sein muss.
    >
    > Bei mir begannen die Touchscreen-Probleme eine Woche vor dem OTA-Update auf
    > COS12 - somit war klar, dass es kein Softwarefehler sein kann.


    Dann bleibt dir wohl nix anderes übrig als dich an den Support zu wenden.
    Trotzdem würde ich es mit dem flashen eines alternativen Kernels testen.

    Die letzte Möglichkeit wäre die Selbstreparatur. Von dieser gibt es ja auch genug Anleitungen. Leider nicht ganz Ohne die ganze Sache :S

  17. Re: #NeverAgain

    Autor: GambaJo 10.06.15 - 14:12

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und selbst wenn es stimmt,dir ging es doch um eine Display Reparatur?

    Genau so ist es. Daher versuche ich denen schon seit über einer Woche zu erklären, dass sie nur das Display reparieren sollen.

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was versucht? Willst du mir jetzt erzählen das OP nicht wüsste wie der
    > Trick mit dem Wasserschaden funktioniert? Denn bei dir kann er überhaupt
    > nicht funktionieren,da du überhaupt keine Forderungen an OP gestellt hast.

    Das ist zwar richtig, aber die Reparatur des Displays sollte 147 ¤ kosten. Reparatur des Wasserschadens sollte 247 ¤ kosten.
    Und da das OPO aktuell neu 249 ¤ kostet, kann man sich denken, was die Absicht hinter dieser Behauptung ist.

    spag@tti_code schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegenfrage: welcher Hersteller bietet ab Werk besseren Service?

    Habe von Googles Nexus auch Positives gehört. Ein Arbeitskollege hatte auch Probleme. Ihm wurde zuerst (!) ein Austauschgerät geliefert, und dann erst das defekte Gerät abgeholt. Ich sitze jetzt seit über 2 Wochen ohne da.

    gadthrawn schrieb:
    > Das Problem sind bei vielen Geräten die Feuchtigkeitsindikatoren.
    > Sobald der Sensor verfärbt ist geht man davon aus, dass Wasser drin war.

    Ein simples Einschalten des Gerätes würde Klarheit bringen. Gäbe es einen Wasserschaden, wäre das gerät gar nicht zu gebrauchen.

    hollywoot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich das hier teilweise so lese, denke ich mir immer wieder: Ihr
    > wusstet, worauf ihr euch einlasst wenn ihr euch ein OPO kauft, oder?!
    > Ein bisschen Eigeninitiative muss man bei dem Telefon schon mitbringen.

    OP wirbt mit "Flagship-Killer" und "Never Settle". Bei einem raspberry pi ist ganz klar, dass ist etwas für Bastler. Aber bei den von OP verwendeten Begriffen gehe ich nicht von Bastlern als Zielgruppe aus.
    Mein OPO war nicht gerootet, alle Updates kamen stets nur per OTA drauf, weil ich mir irgendwelche Seiteneffekte ersparen wollte.

    Viel schlimmer finde ich die Reaktionen vom Support. Von anderen Kunden wurden Fotos und Videos als Beweis gefordert. Wie soll man die erstellen, wenn das Telefon die einzige Kamera ist, die man hat?
    Andere sollen Fernwartung machen, dafür braucht man aber einen PC. Hat auch nicht jeder.

    Jorgo34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn ich ehrlich bin sollte sich JEDER der so ein klasse Handy für 300¤
    > kauft, im klaren sein das die Abwicklung bei einem Displayschaden
    > langwieriger dauern kann, als bei anderen großen Smartphoneherstellern.
    > Die haben auch nicht einfach das Budget sich unmengen an Support-Leuten
    > ranzuholen und Austauschgeräte en masse herauszuschmeißen!

    1. Zu einem Flagship gehört nicht nur das Schiff, sondern auch eine gute Crew.
    2. Ob das nun 5 oder 7 Tage dauert, ist mir egal. Aber mein OPO liegt seit über einer Woche irgendwo rum, und es passiert genau gar nichts damit. Bekomme seit über einer Woche nur den Hinweis, dass das Handy "untersucht" wird. Die haben nicht mal mit der Reparatur angefangen. Und was die mit "untersuchen" meinen und wie lange diese "Untersuchung" dauern soll, sagt mir keiner. Im Moment weiß ich nicht, was jetzt passiert und worauf ich mich einstellen muss. Wird es repariert oder nicht? Bekomme ich es überhaupt zurück? Wenn ja, noch dieses Jahr? Wenn es repariert wird, wird es auch die Touchscreen-Probleme aufweisen, wie bei vielen anderen?

    Ich wollte gar keine Untersuchung. Das Display ist hin, das sieht ein Blinder mit Krückstock. Ich habe eine kostenpflichtige Reparatur in Auftrag gegeben, und nicht irgendwelche dubiosen Untersuchungen.

    Das ist so, als hätte man einen Riss in der Frontscheibe seines Autos und bringt es zum Tausch der Scheibe zur Werkstatt. Die Werkstatt behauptet einfach, der Wagen hätte einen Motorschaden, obwohl der Riss in der Scheibe nichts mit dem Motor zu tun hat und obwohl der Wagen noch ganz normal fuhr, auch mit Riss in der Scheibe. Die Werkstatt verlangt jetzt viel mehr Geld um den fiktiven Motorschaden zu beheben.
    Wenn man dies verneint und nur eine Reparatur des Displays fordert, sagt die Werkstatt dann über eine Woche lang, dass man doch geduldig sein soll, weil das Auto untersucht werden muss.
    Und dann kommen Leute und sagen: "Ja, hättest Du dir einen Merzedes gekauft, dann könntest Du auch auf besseren Service bestehen. Aber mit deinem VW da musst Du mit so was rechnen".
    WTF? Das ist doch nicht euer Ernst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DARCBLUE, keine Angabe
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  4. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.

  2. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.

  3. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.


  1. 16:37

  2. 15:10

  3. 14:45

  4. 14:25

  5. 14:04

  6. 13:09

  7. 12:02

  8. 12:01