1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus Two: Fingerabdrucksensor ist…

Fingerabdruck immer noch leicht auszutricksen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fingerabdruck immer noch leicht auszutricksen

    Autor: FreiGeistler 30.06.15 - 13:01

    Es gibt neu einen Ultraschall-Sensor der den Finger in 3D scannt: Link
    Zurzeit ist mir die Technik einfach zu unsicher und wird standardmässig deinstalliert.

  2. es geht auch nciht um sichere technik

    Autor: Der Rechthaber 30.06.15 - 15:05

    es geht darum genau nachzuvollziehen wer am smartphone/laptop etwas macht. diese infos sind den konzernen wichtiger als der schutz der geräte.

  3. Re: es geht auch nciht um sichere technik

    Autor: Trollversteher 30.06.15 - 15:08

    >es geht darum genau nachzuvollziehen wer am smartphone/laptop etwas macht. diese infos sind den konzernen wichtiger als der schutz der geräte.

    Äh, nein. Darum geht es _nicht_. Wo kommt denn jetzt diese schräge und komplett unlogische Verschwörungstheorie schon wieder her?

  4. Re: es geht auch nciht um sichere technik

    Autor: FreiGeistler 30.06.15 - 16:30

    Ähm.. mehr weil man den Sensor mit etwas Holzleim überlisten kann...
    Da ist mir die Möglichkeit dass mir bei der Pineingabe jemand über die Schulter schaut noch lieber. Dagegen kann ich immerhin Vorkehrungen ergreifen. Beim Sensor bisher nicht

  5. Re: es geht auch nciht um sichere technik

    Autor: katzenpisse 30.06.15 - 16:51

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm.. mehr weil man den Sensor mit etwas Holzleim überlisten kann...
    > Da ist mir die Möglichkeit dass mir bei der Pineingabe jemand über die
    > Schulter schaut noch lieber. Dagegen kann ich immerhin Vorkehrungen
    > ergreifen. Beim Sensor bisher nicht

    Also bevor man mit Holzleim rumeiert: https://xkcd.com/538/

  6. Re: es geht auch nicht um sichere technik

    Autor: FreiGeistler 30.06.15 - 17:08

    Man könnte den Finger auch abschneiden, ist einfacher.
    Als Gegenmassnahme könnte man Nachrichten persönlich überbringen, ist sicherer.
    Merkst du wohin diese Argumentation führt?

    Golem-Artikel zum Holzleim: Link

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  3. ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven, Koblenz
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht