1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus Two im Test: Zwei ist besser als…

Problem 5.5"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Problem 5.5"

    Autor: iRofl 13.08.15 - 12:28

    Alles top, nur mag ich große Smartphones nicht.
    Und alle die ich um mich kenne...
    Dennoch haben wir ein Boom in dem Bereich. Verstehe ich nicht, man könnte sich doch ein Tablet holen wenn man von der Größe nie genug bekommt.

  2. Re: Problem 5.5"

    Autor: körner 13.08.15 - 12:30

    Bei mir genau umgekehrt. Hätte das OnePlusTwo in Betracht gezogen, wenn es mind. 5,8 oder 5,9" Bildschirm gehabt hätte.

  3. Re: Problem 5.5"

    Autor: TTX 13.08.15 - 12:33

    Problem ist das die Größe nicht mehr vom Kunden bestimmt wird, sondern vom Verkäufer. Da die Mehrheit der Kunden das bekommt was ihnen der Provider anbietet, wird halt das genommen :)

  4. Re: Problem 5.5"

    Autor: Zazu42 13.08.15 - 12:42

    ich hab ein 6" Smartphone und würde nie weider ein kleineres kaufen... Geschmäcker sind halt verschieden.

  5. Re: Problem 5.5"

    Autor: britainopello5 13.08.15 - 12:46

    Größe macht doch Spass

  6. Re: Problem 5.5"

    Autor: DestroyBlade 13.08.15 - 12:56

    Ich hab ein 5" HTC One M8...
    Und das ist schon groß genug.
    Das kriege ich gerade mal in die Hosentasche :/
    Und dafür ist ein Handy doch auch da...
    ...oder ist das mittlerweile anders? :0

    Ich persönlich würde zu einem 4" auch nicht mehr zurück wollen,
    das liegt aber daran, dass ich ein 5"er noch gut mit meinen großen Händen
    bedienen kann.
    Aber ein über-5"er... da braucht man doch schon einen Rucksack oder eine große Außentasche... oder nicht? :/

  7. Re: Problem 5.5"

    Autor: datenmuell 13.08.15 - 12:58

    Falsche Hose :-)

    Ich kann dir da die Wrangler Texas empfehlen. Ich schaue beim Hosenkauf explizit nach der Hosentaschengrösse. Esprit ist durchgefallen.

  8. Re: Problem 5.5"

    Autor: DestroyBlade 13.08.15 - 13:00

    Ich kauf meine bei C&A,
    und da passt locker ein 5"er rein...
    Das war's dann aber auch schon.

    Mhh... vielleicht kaufe ich mit mal eine Schreiner-Hose...
    Dadrin kann ich auch ein Tablet mitnehmen... ;)

  9. Re: Problem 5.5"

    Autor: datenmuell 13.08.15 - 13:02

    Bei mir passt ein nexus 6 locker rein. :-) Manche Hosenhersteller haben halt noch nicht begriffen dass 5 Zoll ein kleines Handy heutzutage ist. Durchschnittsgrösse ist etwas anderes.

  10. Re: Problem 5.5"

    Autor: datenmuell 13.08.15 - 13:04

    Da Bezel könnten beim Nexus noch nen tacken kleiner sein. So selten wie man die Frontcam verwendet, kann das nexus 6 auch oben und unten gleich viel Bezel haben und beidseitig verwendet werden. Ich drehe mein Handy garantiert häufiger weil es ich oben unten falsch halte als dass ich meine Frontcam beim fotografieren mal zufälligerweise unten habe...

  11. Re: Problem 5.5"

    Autor: Bill Carson 13.08.15 - 13:06

    DestroyBlade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mhh... vielleicht kaufe ich mit mal eine Schreiner-Hose...
    > Dadrin kann ich auch ein Tablet mitnehmen... ;)

    Ich trage seit etwa 15 Jahren Carhartt Cargo Pants. Da passt jedes Smartphone rein, aber muss halt zu einem passen :)

    #nurmeinemeinung

  12. Re: Problem 5.5"

    Autor: wintermut3 13.08.15 - 13:17

    dickies 874 pants passt das OPO mit übertrieben großer Genzkörperhülle locker rein

  13. Re: Problem 5.5"

    Autor: Wander 13.08.15 - 13:18

    Ich kann mir aber nicht vorstellen wie man das noch mit einer Hand bedienen soll, ich habe nun wahrlich keine kleinen Hände, aber selbst bei meinen 4,2" Display ist es bei der Einhandbedienung schon unbequem die linke obere Ecke zu erreichen, bei 6" muss ich den Daumen schon so sehr strecken, dass es nicht mehr möglich ist das Smartphone sicher zu halten. Leider scheint trotz großem Erfolg das Sony Xperia 3 Compact die einzige moderne Alternative in annehmbarer Größe und Ausstattung zu meinem Galaxy S2 zu sein.

  14. Re: Problem 5.5"

    Autor: Der_aKKe 13.08.15 - 13:28

    Gewöhnungsaache.

    Ich bediene mein 6" einhändig. Auch im gehen.

  15. Re: Problem 5.5"

    Autor: violator 13.08.15 - 13:31

    In meine Cargohose könnte ich auchn Tablet reinstecken, trotzdem will ich sowas nicht als Handy haben...

  16. Re: Problem 5.5"

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.15 - 13:35

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht, man könnte
    > sich doch ein Tablet holen wenn man von der Größe nie genug bekommt.

    Es ist doch ganz großer Unsinn, jemandem, der "kleine" Handys ablehnt immer gleich den Hang zu 10-Zoll-Brettern anzudichten. Also bleibt doch mal sachlich, wenn Ihr ernstgenommen werden möchtet.

    Mein nächstes Smartphone z.B. wird mindestens 6" haben, da ich es mir nur selten ans Ohr halte, stattdessen aber den Bildschirm benutze. Kleine Tastaturen auf noch kleineren Bildschirmen waren 2007 ok, heute möchte ich das was auf dem Bildschirm ist konsumieren ohne jede Zeile pinchen, zoomen, schieben zu müssen. Ich benutze mein Smartphone dann eben nicht einhändig beim Fußgänger-Blindflug, dazu ist so ein Gerät aber auch nicht da. Ebenso muss es nicht in jede Hosentasche passen, danach würde ich nie ein Handy beurteilen.

    Sieben Zoll wären mir persönlich allerdings zu groß, weil nicht mehr auf der Hand auszubalancieren, wer das aber möchte, bitte sehr. Wie man fünf Zoll oder kleineres noch bequem nennen kann, ist mir auch schleierhaft, aber bitte sehr, wem's passt.

    Jeder hat seine Grenze woanders, aber Videos, Fotos, Navigation, Web, etc. profitieren nun mal in meinen Augen von "viel hilf viel".

    Ich habe auch keinen 13-, 15- oder 17-Zoll-Monitor an meinem PC, sondern 22, obwohl meine Arme seit 1995 nicht länger geworden sind. Manch einer bevorzugt auf die selbe Entfernung sogar 27 Zoll. Ich weiß, das Argument der Hosentasche greift hier nicht, aber auch auf PC-Monitoren wird längst nicht mehr nur Text in 80x25 Zeichen konsumiert. Und der Markt orientiert sich eben auch daran, was auf dem Bildschirm stattfinden soll, nicht daran wo man ihn sich hinsteckt, wenn man ihn gerade nicht nutzt.

  17. Re: Problem 5.5"

    Autor: Wander 13.08.15 - 13:43

    Der_aKKe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gewöhnungsaache.
    >
    > Ich bediene mein 6" einhändig. Auch im gehen.

    Wie will man sich daran gewöhnen? Mein Daumen wird ja nicht einfach so 4cm länger (also die Höhendifferenz von meinem Galaxy S2 zu der der meisten 6" Smartphones). Daraus folgt, dass ich umgreifen muss und das Smartphone mit dem kleinen Finger nicht mehr an der unteren Kannte festhalten kann. Von einer bequemen und sicheren Bedienung kann hier absolut keine Rede sein, außer man verfügt über ungewöhnlich große Hände.

  18. Re: Problem 5.5"

    Autor: deefens 13.08.15 - 13:53

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht, man könnte
    > sich doch ein Tablet holen wenn man von der Größe nie genug bekommt.

    Es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf die Technik

  19. Re: Problem 5.5"

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.15 - 14:05

    Nur weil Du Dir das nicht vorstellen kannst, hat er/sie sich das nicht ausgedacht. Die menschliche Hand ist eines der vielseitigsten Werkzeuge, das wir kennen.

  20. Re: Problem 5.5"

    Autor: ThadMiller 13.08.15 - 14:14

    Ich denke dass das ein nicht unerheblicher Grund für die vielen gesprungenen Displays ist...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15