1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus: "Unsere Verkaufserwartungen…

Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.15 - 07:57

    Jaaa...also damit rechnet bestimmt niemand. Ich hab mir ja sagen lassen das Google angeblich das Nexus zu grabe getragen hat. Genau da sollte man ansetzen und nicht Zeit in irgendwelche Produkte investieren die kaum jemand haben will.

  2. Re: Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: ohinrichs 07.01.15 - 08:23

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > die kaum jemand haben will.

    Könntest du erläutern, wie du zu dieser unheimlich beeindruckenden Erkenntnis gekommen bist? Oder wird hier hier einfach mal wieder die subjektive Empfindung auf die Allgemeinheit projiziert?

    Andere Quellen gehen da deutlich zuversichtlicher an die Thematik:

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/322222/umfrage/prognose-zum-umsatz-mit-wearable-computing-geraeten-in-europa/

  3. Re: Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: Vollstrecker 07.01.15 - 08:39

    Ich habe eine Smartwatch und möchte sie nicht mehr missen. Es ist einfach viel angenehmer das Handy in der Tasche auf lautlos stecken zu lassen, wenn man mal eine email, sms, whatever bekommt. Die Uhr vibriert und ein kurzer Blick verrät mir ob das Handy in der Tasche verbleiben kann.

    Mir war allerdings eine sehr lange Akkulaufzeit wichtiger als Farbdisplays und Klickibunti, daher hab ich mir eine Weloop Tommy gekauft. Sie funktioniert (fast) genauso wie ich es mir wünsche kann aber keine Kaufempfehlung aussprechen, da der Softwaresupport echt miserabel ist und dort noch einiges zu tun gibt.

  4. Re: Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: Dwalinn 07.01.15 - 08:55

    Lässt sich damit der Mediaplayer deines Handys bedienen? Das wäre bei mir der wichtigste Kaufgrund.

  5. Re: Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: luzipha 07.01.15 - 08:56

    Zur Zeit ergeben die meisten Studien und Marktforschungen, dass die potenzielle Kundschaft zwar sehr interessiert ist am Thema Smartwatch doch die meisten eher dazu tendieren die Entwicklung im Auge zu behalten und kurzfristig noch keine Anschaffung planen.
    Klar, das könnte sich schnell ändern sobald die ersten Geräte auf den Markt kommen, die ein für die Masse vertretbares Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Gerade bei der Leistung jedoch sehen die meisten potenziellen Kunden noch keinen persönlichen Zugewinn.
    Fitnessarmbänder hingegen legen zwar ebenfalls keine riesigen Umsatzzugewinne vor, doch dank einem stetigen Anstieg der Verkaufszahlen scheint es zumindest so, dass es einen stabilen Markt dafür gibt.

    Persönlich erachte ich beides für ziemlichen Schwachsinn. Die Smartwatchs bringen einem Inhalte auf das Handgelenk die man in besser bedienbarer Version auf dem Smartphone hat. Der einzige für mich praktische Grund auf eine solche Uhr zurück zu greifen wäre das Eingeständnis, dass das Smartphone zu groß geworden ist um angenehm bedient zu werden.
    Ähnliches gilt in meinen Augen auch für Fitnessarmbänder. Diese bieten gegenüber dem Smartphone höchstens noch einen Pulsmesser. Schrittzähler, GPS-Tracker und Display bringt das Smartphone selbst schon mit. Und da die Armbänder, ebenso wie die Uhren, in den meisten Fällen nicht ohne ein Smartphone in Empfangsreichweite ordentlich funktionieren schleppt man die Sensorik teils doppelt und dreifach mit sich herum.
    Unterm Strich bleiben also zur Zeit nur Zusatzgeräte die teils sehr teuer sind und kaum bis gar keine Vorteile bieten und ständig geladen werden müssen. Eventuell könnten sie interessant werden, wenn sich das Bedienkonzept von Smartphones und Wearables in Zukunft ändern und ineinander übergehen.

    Fazit:
    Auch ich würde solche Geräte bei einer Umfrage als potenziell interessant angeben. Kaufen würde ich zur Zeit keines der auf dem Markt gefindlichen Produkte.

  6. Re: Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: M.P. 07.01.15 - 09:21

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eine Smartwatch und möchte sie nicht mehr missen. Es ist einfach
    > viel angenehmer das Handy in der Tasche auf lautlos stecken zu lassen,

    In diesem Teilsatz steckt das Detail, welches erklärt, weshalb aufgrund eines möglicherweise kommenden Smartwatch-Booms im Wiederspruch zur Aussage von "Tzven" kein einzigens Smartphone weniger verkauft werden wird: Man braucht zusätzlich das Smartphone...

    Ob die Smartwatches irgendwann mehr werden, als ein "Headset für die Augen", also sich vom Smartphone abnabeln, wage ich angesichts der offensichtlichen Beschränkungen in der Display-Größe zu bezweifeln...
    Vielleicht kommt ja irgendwann im Star-Wars-Stil ein über der Smartwatch schwebendes 3-D-Bild....

  7. Re: Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: Vollstrecker 07.01.15 - 09:39

    Kann man. Funktioniert aber nicht zuverlässig.

  8. Re: Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: ohinrichs 07.01.15 - 09:58

    Ja, ein Mediaplayer lässt sich mit der passenden App auch mit der Smartwatch bedienen. War für mich entscheidender Kaufgrund.

    Man sollte auch einfach mal beachten, dass eine Smartwatch nicht als Ersatz fürs Phone gedacht ist. Es ist ein "erweitertes Display"! Der Vorteil liegt darin, dass man nicht jedesmal sein Phone aus der Tasche ziehen muss, nur um zu sehen, wer oder was jetzt gerade mal wieder nervt. Telefon klingelt, Smartwatch vibriert - kurzer Blick ans Handgelenk und man weiß, was da los ist. Es geht nicht darum, SMS oder Emails komplett zu lesen und zu schreiben. Es geht um die schnelle Info. Und dafür ist ein Smartphone einfach klasse. Ich hole mein Smartphone deutlich weniger aus der Tasche.

  9. Re: Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.15 - 15:11

    ohinrichs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > die kaum jemand haben will.
    >
    > Könntest du erläutern, wie du zu dieser unheimlich beeindruckenden
    > Erkenntnis gekommen bist? Oder wird hier hier einfach mal wieder die
    > subjektive Empfindung auf die Allgemeinheit projiziert?


    Klar
    Ich hab einfach noch niemanden gesehen der sowas trägt und kenne auch persönlich niemanden der es tut. Das war beim Smartphone gaaanz anders. Plötzlich hatten alle eins und wenn ich sage alle,dann meine ich auch alle.

  10. Re: Smartwatch,Fitness-Armband,Überraschung...

    Autor: ohinrichs 08.01.15 - 08:00

    Naja...aus Erfahrung weiß ich, dass "alle" eine maßlose Übertreibung ist. Ich kenne genug, die damals gesagt haben "sowas brauche ich nicht". hmmmm...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Juice Technology AG, Winkel
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 20,99€
  4. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02