1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open RAN: USA wollen auch Nokia und…

Klingt doch vernünftig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingt doch vernünftig

    Autor: fanreisender 06.03.20 - 19:10

    Musste mich erst einmal zumindest ansatzweise zum Thema Open-RAN belesen.

    https://www.basecamp.digital/mobilfunk-fuer-dummies-die-vorteile-der-open-ran-architektur/

    Das ist jetzt sicher einseitig und noch lange nicht die volle Wahrheit, aber man kann erahnen, worum es geht.
    Vendor-log-ins wollen wir doch ganz sicher vermeiden, keinesfalls nur die USA.

    Bleibt nur eine kleine Frage offen: wenn es dann am Ende günstiger ist, warum sollte sich diese Technik dann nicht einfach gemäß den Gesetzen des Marktes durchsetzen? Wozu politische Einflussnahme?

  2. Re: Klingt doch vernünftig

    Autor: don.redhorse 06.03.20 - 19:37

    Lobbyismus, ganz einfach. Wie kam M$ wieder in München rein?
    Das gerade die US Administration für O-RAN ist, liegt ganz einfach daran, dass es quasi keine fertige 5G Technologie aus den Staaten gibt. Mit nen paar Baseband Chips baust du keine Infrastruktur auf.

    Ich begrüße O-RAN, ich finde offene Technologien insgesamt gut. Wird aber wohl noch nen paar Jahre dauern bis sich das ganze durchsetzt.

  3. Re: Klingt doch vernünftig

    Autor: Kaiser Ming 06.03.20 - 20:12

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lobbyismus, ganz einfach. Wie kam M$ wieder in München rein?
    > Das gerade die US Administration für O-RAN ist, liegt ganz einfach daran,
    > dass es quasi keine fertige 5G Technologie aus den Staaten gibt. Mit nen
    > paar Baseband Chips baust du keine Infrastruktur auf.
    >
    > Ich begrüße O-RAN, ich finde offene Technologien insgesamt gut. Wird aber
    > wohl noch nen paar Jahre dauern bis sich das ganze durchsetzt.

    wenn erstmal alles mit closed aufgebaut ist, ist es zu spät
    insofern muss wenn dann jetzt das eingesetzt werden

  4. Re: Klingt doch vernünftig

    Autor: quasides 06.03.20 - 21:47

    Nicht nur lobbyismuss.

    Zum einen ist closed jetzt schon besser endentwickelt somit ein zeitfakyor. Zum anderen bieten hersteller komplettloesungen oft langfristig viel mehr vorteile und ksotenersparnis.

    Es beingt wenig xx an lizenzen und hardware zu sparen um dann das doppelte an technikerzeit und systemanpassungen auszugeben.

    Auch wartung, service u d supportverträge sind oft ein faktor. Closed ist nicht zwingend schlechter und in der betriebsrealität meist besser

  5. Re: Klingt doch vernünftig

    Autor: don.redhorse 06.03.20 - 22:01

    das sagen die Firmen. Aber die nutzen auch nur Standards, dass kann man auch OS. Jede Firma wird versuche ihre Produkte zu verdongeln und ein in sich geschlossenes System zu verkaufen.

    Gucke dir doch mal die ganzen Jahrzehnte der verschieden inkompatiblen Dateiformaten an. Ein Beispiel, Elektro CAD, E-CAD ist "das" System, kleinere Firmen nehmen gerne WSCAD. Beide konnten die Symbole nicht untereinander austauschen, es war immer ein Drama eine Zeichnung vom einen System ins andere System zu holen, meist hieß es neumalen. Jetzt haben sie sich auf eine Standardbibo geeinigt, die auch offen gelegt ist (bzw. werden soll). Das hat jetzt aber fast dreissig Jahre gedauert.

    Hätte es da sofort einen echten Standard gegeben.

    OpenDocumentFormat. M$ mit ihrem tollen eignem Gebastel. .xlsx Dateien von Office 2007 in 16 zu importieren, oder gar in andere Programme ist immer noch ein Drama, obwohl es gehen sollten da es ja ein ISO Standard ist. Aber die haben ja wieder eine Sonderlösung gefahren. Das Format ist ISO Zertifiziert, hat aber Zusatzfunktion (gg) und diese sind zwar dokumentiert (immerhin), aber welche kleine Softwareschiede kann sich denn durch 20 Ordner Doku wühlen.

    O-RAN ist definitiv ne tolle Sache und ob 5G nun heute kommt, oder erst in zwei Jahren ist auch egal, derzeit ist es doch eh nur ein umgebasteltes 4G, noch ist der ganze Standard doch noch in keiner Hardware gegossen, also ist es doch nur logisch das ganze offen zu halten, endlich mal.

  6. closed ist auf Dauer schlechter

    Autor: Kaiser Ming 06.03.20 - 22:34

    man siehts am immer stärkeren Einsatz von Open Source.
    Closed führt auf die Dauer zu Monopolen und das wiederum zu hohen Preisen.

    Klar gibts nicht für alles Open Source und macht auch für Spezialsachen oft keinen Sinn,
    und natürlich ist Closed nicht automatisch schlechter.
    Aber grad bei Infrastruktur ist ein offener Standard besser.


    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur lobbyismuss.
    >
    > Zum einen ist closed jetzt schon besser endentwickelt somit ein zeitfakyor.
    > Zum anderen bieten hersteller komplettloesungen oft langfristig viel mehr
    > vorteile und ksotenersparnis.
    >
    > Es beingt wenig xx an lizenzen und hardware zu sparen um dann das doppelte
    > an technikerzeit und systemanpassungen auszugeben.
    >
    > Auch wartung, service u d supportverträge sind oft ein faktor. Closed ist
    > nicht zwingend schlechter und in der betriebsrealität meist besser

  7. Re: Klingt doch vernünftig

    Autor: emdotjay 06.03.20 - 23:01

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lobbyismus, ganz einfach. Wie kam M$ wieder in München rein?
    > Das gerade die US Administration für O-RAN ist, liegt ganz einfach daran,
    > dass es quasi keine fertige 5G Technologie aus den Staaten gibt. Mit nen
    > paar Baseband Chips baust du keine Infrastruktur auf.
    >
    > Ich begrüße O-RAN, ich finde offene Technologien insgesamt gut. Wird aber
    > wohl noch nen paar Jahre dauern bis sich das ganze durchsetzt.

    Eins muss man der USA lassen, als eines der ersten Förden Sie Infrastruktur auf Open RAN Basis...

    Es wäre schlau wenn die EU mal paar Entwicklungen in die Richtung anstoßen würde.

  8. Re: Klingt doch vernünftig

    Autor: don.redhorse 06.03.20 - 23:40

    emdotjay schrieb:

    > Eins muss man der USA lassen, als eines der ersten Förden Sie Infrastruktur
    > auf Open RAN Basis...

    Die fördern das nur weil sie keine eigene Bude haben die 5G Infrastruktur liefern kann. Ist bei den Amis ganz einfach, die verdienen kein Geld damit, sondern müssen zukaufen, folglich wird alles gegeben um das ganze zu ändern. Es gibt StartUps in den Staaten die daran arbeiten, aber die brauchen noch Zeit. Also wird der Ausbau verzögert.

    In diesem Falle finde ich das aber passend, wenn man 5G genauso closed macht wie 4G kann man da nie ausbrechen.

    > Es wäre schlau wenn die EU mal paar Entwicklungen in die Richtung anstoßen
    > würde.

    Die EU hat da mehre Projekte laufen, denken wir nur an RISC V. Ohne die Förderung aus der EU wäre das Projekt nie soweit gekommen. Jetzt hat es eine Basis, jetzt kann es selber laufen, hoffe ich mal.

    Bei den Staaten ist es ganz einfach, da geht es nur ums Geld, dass kommt nicht von ungefähr, die haben das von den Briten übernommen, da steht auch auf alles und jeden ein Preisschild.

  9. Re: Klingt doch vernünftig

    Autor: maxule 07.03.20 - 09:37

    "vice versa", wäre es an der EU, für alle Computer (auch Behörden-Camputer), die personenbezogene Daten verarbeiten, ein Offenenes Betriebssystem auf Offener Hardware ( ohne IME) vorzuschreiben.. Dann wäre OpenRAN, der kleinste Pferdefuß, aber sowas von schnell vom Tisch...

  10. Re: Klingt doch vernünftig

    Autor: Bluejanis 09.03.20 - 08:22

    Das wäre aber aus mehreren Gründen sinnvoll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. über experteer GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Bielefeld
  4. AIR LIQUIDE Deutschland GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit AMD Ryzen 9 5900X + Gigabyte RTX 3080 AORUS für 3.000€)
  2. bei o2 für 44,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  3. bei o2 für 42,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  4. (u. a. LG 43UP76906LE 43 Zoll LCD für 482,50€ (inkl. Cashback), Gigaset C 430 A Duo 2x...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme