1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open RAN: USA wollen auch Nokia und…

Tja Atlantikbrücke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja Atlantikbrücke

    Autor: schnedan 06.03.20 - 19:02

    Loyalität zu Onkel Sam wird reich belohnt! Mal sehen wie das wieder schön geredet wird.

  2. Re: Tja Atlantikbrücke

    Autor: wire-less 06.03.20 - 21:51

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Loyalität zu Onkel Sam wird reich belohnt! Mal sehen wie das wieder schön
    > geredet wird.

    Hat das jemand versprochen? Wirtschaft ist Wettbewerb. Versuch eine Vorstandsposition in einem DAX-Unternehmen zu bekommen oder in einer Partei aufzusteigen und du wirst deine Naivität verlieren.
    Trump sagt doch für einen Politiker erfrischend ehrlich was er macht.

  3. Re: Tja Atlantikbrücke

    Autor: schnedan 06.03.20 - 21:56

    Frag mal die "Huawei" Gegner Röttgen, Merz,... die haben sicher anderes erwartet

  4. Re: Tja Atlantikbrücke

    Autor: emdotjay 06.03.20 - 23:00

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schnedan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Loyalität zu Onkel Sam wird reich belohnt! Mal sehen wie das wieder
    > schön
    > > geredet wird.
    >
    > Hat das jemand versprochen? Wirtschaft ist Wettbewerb. Versuch eine
    > Vorstandsposition in einem DAX-Unternehmen zu bekommen oder in einer Partei
    > aufzusteigen und du wirst deine Naivität verlieren.
    > Trump sagt doch für einen Politiker erfrischend ehrlich was er macht.

    Es geht darum wenn die USA spring sagen soll D fragen wie hoch.
    Umgekehrt gilt für die USA nur der eigene Wirtschaftliche Vorteil.

    Würde unsere Bundesregierung ein Gesetz verabschieden das in 10 Jahren nur noch Opensource für Infrastruktur und in der Behörde eingesetzt darf, dann würden die USA das als Bedrohung und als Kriegsgrund sehen.

    Stell dir vor was passieren würde wenn in 10 Jahren Windows nicht mehr in der Regierung verwendet werden dürfte... dann würden die Amis von Sanktionen sprechen...

  5. Re: Tja Atlantikbrücke

    Autor: wire-less 06.03.20 - 23:15

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > schnedan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Loyalität zu Onkel Sam wird reich belohnt! Mal sehen wie das wieder
    > > schön
    > > > geredet wird.
    > >
    > > Hat das jemand versprochen? Wirtschaft ist Wettbewerb. Versuch eine
    > > Vorstandsposition in einem DAX-Unternehmen zu bekommen oder in einer
    > Partei
    > > aufzusteigen und du wirst deine Naivität verlieren.
    > > Trump sagt doch für einen Politiker erfrischend ehrlich was er macht.
    >
    > Es geht darum wenn die USA spring sagen soll D fragen wie hoch.
    > Umgekehrt gilt für die USA nur der eigene Wirtschaftliche Vorteil.
    >
    > Würde unsere Bundesregierung ein Gesetz verabschieden das in 10 Jahren nur
    > noch Opensource für Infrastruktur und in der Behörde eingesetzt darf, dann
    > würden die USA das als Bedrohung und als Kriegsgrund sehen.
    >
    > Stell dir vor was passieren würde wenn in 10 Jahren Windows nicht mehr in
    > der Regierung verwendet werden dürfte... dann würden die Amis von
    > Sanktionen sprechen...

    Es geht um Macht. Wenn Trump Frau Merkel sprechen will kann er das. Wenn Frau Merkel nach Washington fährt muss sie Betteln um ein Pressefoto mit Herrn Trump zu bekommen.

    Viele Deutschen haben einen völlig falschen Eindruck wie gut/wichtig wir sind.

    Als es um die Deutschen Autoexporte in die USA ging war das ein riesen Thema in unserer Presse. Und jeder hatte den Eindruck das wir Deutschen den US-Markt mit unseren tollen Produkten überschwemmen. Wer mag kann sich die Realität antun und mal die Statistiken der US-Autozulassungen googlen.

    Wir sind 1% der Weltbevölkerung und Militärisch unbedeutend mit dem Hang zur Lächerlichkeit in unseren (peinlichen) Bemühungen irgendwo mitzumachen.

  6. Re: Tja Atlantikbrücke

    Autor: dierochade 07.03.20 - 08:09

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wir sind 1% der Weltbevölkerung und Militärisch unbedeutend mit dem Hang
    > zur Lächerlichkeit in unseren (peinlichen) Bemühungen irgendwo mitzumachen.


    Tja daher ja die Idee mit single market und einheitlicher Wirtschaftspolitik der EU. Dann sehen die Verhältnisse auch anders aus.

    Aber die Leute wollen ja dem Anschein nach nur hören, dass ihr Dorf das schönste ist und anderswo über sie entschieden wird. Was dann sogar noch Geld kostet.

  7. Re: Tja Atlantikbrücke

    Autor: EWCH 07.03.20 - 09:19

    > Es geht darum wenn die USA spring sagen soll D fragen wie hoch.

    stimmt , das macht Deutschland aber auch gegenueber der EU oder der Tuerkei.
    Das Problem ist Deutschland, nicht die USA. Unsere Politiker vertreten nicht die Interessen
    der eigenen Buerger weil das in deren Kreisen als nationalistisch gilt - damit sind wir allerdings die Einzigen.

  8. Re: Tja Atlantikbrücke

    Autor: minnime 07.03.20 - 13:58

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schnedan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Loyalität zu Onkel Sam wird reich belohnt! Mal sehen wie das wieder
    > schön
    > > geredet wird.
    >
    > Hat das jemand versprochen?

    Ja ja, so heißt es dann. Vorher wird immer von einem Vertrauensverhältnis geredet oder dem Schulterschluss, auch so eine gern gehörte Vokabel und wenn es dann doch anders kommt, heißt es, wir haben nie etwas versprochen. Nein, wörtlich nicht aber von der Intention her schon.

  9. Re: Tja Atlantikbrücke

    Autor: wire-less 07.03.20 - 14:13

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > schnedan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Loyalität zu Onkel Sam wird reich belohnt! Mal sehen wie das wieder
    > > schön
    > > > geredet wird.
    > >
    > > Hat das jemand versprochen?
    >
    > Ja ja, so heißt es dann. Vorher wird immer von einem Vertrauensverhältnis
    > geredet oder dem Schulterschluss, auch so eine gern gehörte Vokabel und
    > wenn es dann doch anders kommt, heißt es, wir haben nie etwas versprochen.
    > Nein, wörtlich nicht aber von der Intention her schon.

    Internationale Diplomatie. Man darf froh sein wenn eine Abmachung eingehalten wird. Trump wechselt sein Personal wöchentlich. Wenn man da mit einem was ausmacht ...

  10. Re: Tja Atlantikbrücke

    Autor: franzropen 07.03.20 - 19:39

    Trump bevorteilt US-Unternehmen, dass ist das Gegenteil von Wettbewerb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. BETEILIGUNGS KG, Mannheim
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de