Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensignal: Deutschland soll auch beim…

Belarus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Belarus

    Autor: Cöcönut 21.02.18 - 16:18

    > Unter den 36 europäischen Ländern, die untersucht wurden, fanden sich nur zwei -
    > Russland und Belarus -, die den globalen durchschnittlichen Download von 16,9 MBit/s
    > nicht erreichten.
    Belarus? Ist das jetzt ein englischsprachiger Newsticker?
    Das Land heißt "Weißrussland".
    Aha, selber Autor wie von dem kürzlichen Kinox.to Artikel. Da war die Verwendung (streaming) ja auch "illegal". Qualitätsjournalismus... Das, verglichen mit hochwertigen Artikeln wie des kürzlichen Raven Ridge Tests, zieht das Image von Golem leider runter.

  2. Re: Belarus

    Autor: demon driver 21.02.18 - 16:26

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Belarus? Ist das jetzt ein englischsprachiger Newsticker?
    > Das Land heißt "Weißrussland".

    Falsch. Das Land heißt Беларусь. Nur die Deutschen sagen Weißrussland.

    Während Belarus auch in Deutschland nicht falsch ist, sondern z.B. in offiziellen zwischenstaatlichen Dokumenten sogar üblich.

  3. Re: Belarus

    Autor: denta 21.02.18 - 17:54

    Weißrusland ist eine Bezeichnung, die weitgehend mit dem heutigen Staat Belarus identisch ist. Dabei ist "Weißrusland" bereits eine falsche Übersetzung.

    Um beim Beispiel Niederlande zu bleiben:
    Umgangssprachlich bezeichnen wir Deutschen es als "Holland". Holland sind aber heute nur zwei Provinzen innerhalb der Niederlande (Nordholland und Südholland).

    Sowohl im Falls Weißrusland wie auch im Falle Hollands haben sich Grenzverschiebungen im Laufe der Jahrhunderte nicht im Sprachgebrauch wiedergefunden.

    Da im Bericht aktuell existierende Staaten miteinander verglichen werden, ist es vollkommen richtig, deren heutige offizielle Bezeichnung (vollständig oder abgekürzt) zu verwenden. Umgangssprachliche Bezeichungen haben dort nichts verloren. Belarus ist vollkommen korrekt.

  4. Re: Belarus

    Autor: p4m 21.02.18 - 20:13

    denta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weißrusland ist eine Bezeichnung, die weitgehend mit dem heutigen Staat
    > Belarus identisch ist. Dabei ist "Weißrusland" bereits eine falsche
    > Übersetzung.

    Belarus bedeutet wörtlich übersetzt ziemlich exakt "Weißrussland". Weiß ja nicht wo Du Russisch gelernt hast.

  5. Re: Belarus

    Autor: f00b4r 22.02.18 - 08:42

    Weißrussland ist nun mal die offizielle deutsche Bezeichnung des Landes. Auf Englisch oder Weißrussisch heißt es Belarus, deshalb auch die Verwendung in "zwischenstaatlichen Dokumenten".

    Weiß gar was sich hier alle so über den Thread-Ersteller aufregen. Er hat vollkommen recht.

    Es würden sich mit Sicherheit auch alle aufregen wenn im Artikel "Germany" oder "Germania" stehen würde. Ist zwar an sich nicht falsch, aber eben nicht deutsch.

  6. Re: Belarus

    Autor: trolling3r 22.02.18 - 09:46

    Hast du schön bei Wikipedia kopiert

  7. Re: Belarus

    Autor: denta 22.02.18 - 17:39

    Willst Du sprachwissenschaftlich argumentieren? Dann erkundige Dich mal, was bely heute und früher bedeutet hat.

  8. Re: Belarus

    Autor: demon driver 23.02.18 - 14:43

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du schön bei Wikipedia kopiert

    So what?

  9. Re: Belarus

    Autor: demon driver 23.02.18 - 15:01

    f00b4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weißrussland ist nun mal die offizielle deutsche Bezeichnung des Landes [...]

    Belarus ist im Deutschen ebenfalls völlig korrekt und sogar gebräuchlich. Wer etwas anderes behauptet, irrt. Das bestätigt jede Suchmaschine in Sekundenbruchteilen.

    > Weiß gar was sich hier alle so über den Thread-Ersteller aufregen. Er hat
    > vollkommen recht.

    Er hat eben nicht Recht.

    Und aufgeregt – und das lässt sich anhand der Diktion sehr schön nachlesen – hat sich hier tatsächlich nur der Threadstarter.

    Nur weil ein Journalist es gewagt hat, ein im Deutschen weniger gebräuchliches (aber nicht ungebräuchliches, ja völlig korrektes) Wort für etwas zu verwenden, wofür es ein gebräuchlicheres, "deutscher" klingendes gibt.

    Unbegreiflich ist hier nur, wieso man sich darüber aufregen kann – es sei denn vielleicht, da hätte jemand ein generelles, womöglich ins Pathologische tendierendes Problem mit Nichtdeutschem (und vielleicht ja auch Nichtdeutschen, der Weg muss da nicht weit sein).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Munich International School, Starnberg Raum München
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen
  3. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen
  4. Deloitte, Düsseldorf, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

  1. iOS 12: Apples Carplay unterstützt nun Google Maps
    iOS 12
    Apples Carplay unterstützt nun Google Maps

    Mit iOS 12 hat Apple seinen Carplay-Dienst um die Unterstützung von Mapping-Diensten von Drittanbietern ergänzt. Als erstes lässt sich Google Maps auf dem Autodisplay nutzen.

  2. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  3. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.


  1. 07:24

  2. 19:02

  3. 18:30

  4. 18:24

  5. 17:45

  6. 15:11

  7. 15:00

  8. 13:40